Ectoin: Survival meets Beauty

Es gibt sie, kosmetische Rohstoffe, die ihren Ursprung als Schutzsubstanz in der Natur haben. Ectoin ist einer davon. Das Extremolyt zeigt eindrucksvoll, warum Selbstschutz auch als Zellschutz funktionieren kann.
Ectoin

1985 machte man  in einer salzhaltigen Wasserpfütze in der ägyptischen Wüste Wadi El Natrun eine Entdeckung, die eine große Bedeutung für unsere Schönheit bekommen sollte: Es wurde das Aminosäurederivat Ectoin gefunden, welches als Überlebensselbstschutz extremophiler Bakterien in lebensfeindlicher Umgebung fungiert. Heute weiß man, dass es sich um kein Einzelvorkommen handelte und Mikroorganismen wie die Holomonas Elongata überall auf der Welt in Salzseen, heißen Quellen, Wüsten oder im Polareis dank Ectoin überleben können – und dass der Stoff auch der Haut einen bemerkenswerten Schutz vor unterschiedlichsten Umwelteinflüssen bietet. Das macht ihn prädestiniert zum Einsatz in Kosmetik.

Welche Vorteile bietet Ectoin der Haut?

Ectoin® stabilisiert und repariert nachweislich die Hautschutzbarriere und erhöht dadurch langanhaltend die Feuchtigkeitsversorgung der Haut. Mehrere Studien bestätigen seine Wirksamkeit, zum Beispiel im Hinblick auf den Zellschutz und die Reduzierung von Entzündungsreaktionen. Darüber hinaus beruhigt das Aminosäurederivat gereizte und irritierte Haut und reduziert sichtbar die Zeichen vorzeitiger Hautalterung. Ectoin® ist ein Anti-Pollution-Wirkstoff und bietet gleichzeitig Lichtschutz.

Wie genau wirkt der Rohstoff?

Die Schutzeigenschaften von Ectoin® basieren auf einem einfachen, aber gleichzeitig sehr effektiven Wirkprinzip: Das kleine Aminosäurederivat bindet Wassermoleküle aus seiner Umgebung und formt dadurch den sogenannten „Ectoin® Hydro Complex“. Diese Komplexe umgeben wiederum Zellen, Enzyme, Proteine und andere Biomoleküle, und bilden auf und in der Haut schützende, nährende und stabilisierende Hydrathüllen aus. Die Haut wird so vor den schädigenden Einflüssen verschiedenster Stressfaktoren, wie Feinstaubpartikeln, blauem Licht, Trockenheit und reizenden Substanzen bewahrt. Gleichzeitig werden ihre Selbstschutzfunktionen gestärkt.

Im Detail sieht das so aus:

Ectoin und Anti-Pollution

In den vergangenen Jahren konnte ein direkter Zusammenhang zwischen Feinstaubpartikeln und der beschleunigten Ausbildung von Falten und Pigmentflecken bewiesen werden. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Luftschadstoffe nicht nur Hautalterung hervorrufen, sondern zusätzlich auch Akne, Ekzeme, allergische Reaktionen und Co. verursachen oder verstärken können. Ectoin® bietet umfassenden Anti-Pollution-Schutz gegen diese umweltinduzierten Zell- und Hautschäden. Aufgrund der gebildeten Schutzhüllen und ihrer entzündungshemmenden Wirkung schützt das natürliche Molekül Hautzellen und regeneriert gleichzeitig gestresste Haut.

Ectoin
© Chris Barbalis on Unsplash

Fokus Wissenschaft:  Unter Verwendung eines Placebo-kontrollierten, randomisierten und doppelblinden Studienaufbaus wurde die Anti-Pollution Wirkung von Ectoin® in vivo getestet:

Eine Creme mit Placebo oder 1% Ectoin® wurde fünf Tage zweimal täglich auf die Haut der Testpersonen aufgetragen. Am fünften Tag wurde die Haut mit Zigarettenrauch gestresst. Die Anti-Pollution Wirkung wurde durch Analyse der Oxidation der Hautlipide aus Proben der gestressten Hautoberfläche gemessen. MDA (Malondialdehyd, ein Sekundärprodukt der Reaktion, welches in Hautzellen toxischen Stress verursacht) diente dabei als Biomarker für umwelt- und feinstaubindizierte Hautschädigung. Die Anwendung der 1% Ectoin® Creme zeigte einen signifikanten Anti-Pollution Effekt. Die Pollution-induzierte MDA Überexpression konnte um 48% im Vergleich zur Placebo-behandelten, und um 47% im Vergleich zur unbehandelten, gestressten Kontrolle gesenkt werden.

Ectoin und Lichtschutz

Dass UV-Strahlen schädlich für unsere Haut sind, ist weitreichend bekannt. Dass auch sichtbares Licht eine Reihe von negativen Auswirkungen auf unsere Haut haben kann, jedoch weniger. Sichtbares Licht, dazu gehört im speziellen dessen blaues Spektrum, kann unter anderem Pigmentierung, thermische Schädigung und die Produktion freier Radikale hervorrufen.

Blaues Licht wird auch von digitalen Geräten wie PC-Bildschirmen und Handys emittiert. UV-Filter bieten in der Regel keinen Schutz gegen sichtbares Licht, da ihr Absorptionsspektrum auf UVB- und UVA-Wellen beschränkt ist. Lediglich mineralische Sonnenfilter wie Eisenoxid, Titandioxid und Zinkoxid können zum Teil begrenzten Schutz gegen sichtbares Licht bieten. Der spektrale Schutz dieser Filter variiert jedoch entsprechend ihrer Teilchengröße: Größere Partikel aus Titandioxid und Zinkoxid können im sichtbaren Bereich schützen. Das macht weitere Schutzstoffe erforderlich.

Ectoin
© Josefa nDiaz on Unsplash

Fokus Wissenschaft: In einer unabhängigen wissenschaftlichen Studie, sowie einer Placebo-kontrollierten ex vivo Studie konnte gezeigt werden, dass Ectoin® Schutzeigenschaften gegen die negativen Einflüsse von sichtbarem bzw. blauem Licht aufweist. Es konnte ein Zellschutz von über 90% nachgewiesen werden.

Auch in einer ex vivo Studie wurden lebende menschliche Hautexplantate einer weiblichen Spenderin mit 1% Ectoin® vorbehandelt und sichtbarem Licht (65J/cm2) ausgesetzt. Es konnte eine Verringerung der Stressreaktion der Zellen auf die Bestrahlung mit sichtbarem Licht erreicht werden, sowie die Schutzwirkung von  Ectoin® auf die Haut vor oxidativer Schädigung.

Sichtbares Licht erhöht zudem bekanntermaßen die Pigmentierung der Haut. Die Ergebnisse der ex vivo Studie zeigen eine Verringerung der induzierten Melonogenese durch die Vorbehandlung mit Ectoin®. Damit kann Ectoin® auch  helfen, die Haut vor lichtinduzierter Pigmentierung zu schützen.

Fazit

Der einstige Überlebensschutz Ectoin® ist inzwischen als effektives Haut-Schutzmolekül gegen externe Umwelteinflüsse umfassend getestet und konnte sich auch in der Naturkosmetik als multifunktionaler Anti-Aging Wirkstoff etablieren. Es besitzt eine umfassende Anti-Pollution Wirkung und effektive Schutzeigenschaften gegen sichtbares Licht. Darüber hinaus regeneriert und beruhigt Ectoin® umweltbedingt gereizte Haut, aufgrund seiner entzündungshemmenden und zellstabilisierenden Eigenschaften. Ein Multitalent, mit dessen Hilfe kosmetische Formulierungen ganz unterschiedliche Verbraucheranforderungen und Markttrends erfüllen.

naturalbeauty.de bedankt sich herzlich bei bitop, einem deutschen Wirkstoffhersteller mit Spezialisierung auf Extremolyte. Das Unternehmen hat uns für diesen Beitrag Infomaterial und Studien rund um das patentierte Ectoin® natural zur Verfügung gestellt. Der Rohstoff kommt unter anderem in der neuen SANTAVERDE sun protect  zum Einsatz, die wir Euch in Kürze vorstellen. Auch Speick Naturkosmetik verwendet Ectoin, zum Beispiel im THERMAL SENSITIV Hyaluron Serum und der SPEICK SUN After Sun Lotion.

Weitere spannende Beiträge

Aufklappelement Titel

Toggle content goes here, click edit button to change this text.

WE LOVE WELEDA Forest Harmony Shower

Gerade gestern erst war ich beim Waldbaden: Die klare, unverkennbare Luft inmitten der Bäume ist wie ein Kurzurlaub vom Alltag. Mit der neuen WELEDA Forest Harmony Shower kann man seine Sinne nun auch unter der Dusche mit einem tiefen Atemzug beleben. /Jenny

COSMOS: Palmöl künftig nur noch nachhaltig

Seit knapp einem Jahr gilt der COSMOS-Standard für alle Mitglieder der ihm angeschlossenen Organisationen. Ab Januar 2019 gibt es ergänzend zu den bestehenden strengen Richtlinien auch eine Neuregelung für Palmöl.

Masken: Gut aufgelegt!

Klar, das Gesicht zu reinigen und einzucremen ist für die meisten Menschen so selbstverständlich wie das tägliche Zähneputzen. Aber manchmal ist das einfach nicht genug! Die Haut wirkt müde und trocken, hat Pickel oder braucht unbedingt ein paar Extra-Streicheleinheiten. Doch womit päppelt man sie am besten wieder auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.