Kokoskosmetik: Naturkosmetik selbst
machen mit Koksöl

In Sachen Beauty ist die Kokosnuss einfach unschlagbar. Denn dieses Superfood gibt Haut und Haaren alles, was sie an Pflege brauchen. Darüber hinaus hilft die Kokosnuss auch bei Hautirritationen, Juckreiz und sagt sogar Pickeln den Kampf an. In dem kleinen aber feinen Buch „Kokoskosmetik“ von Stellina Huvenne finden Naturkosmetik-Fans schnelle und einfache DIY-Rezepte für eine strahlend schöne, gepflegte Haut.
BUCHTIPP Kokoskosmetik: Naturkosmetik selbst machen mit Koksöl

In der Zero Waste Szene gehört Kokosöl (neben Olivenöl) zu einem der beliebtesten Pflegeöle für den Körper. Kein Wunder, es ist überall erhältlich, lässt sich wunderbar einmassieren und hinterlässt auf der Haut diesen unvergleichlich frischen Duft. Außerdem soll es gerade während der heißen Jahreszeit angenehm kühl wirken und, so behaupten zumindest Ayurveda-Therapeuten, so manchem „hitzigen“ Gemüt wieder zu mehr Ruhe und Gelassenheit verhelfen.

Die Belgierin Stellina Huvenne, die auf ihrem Blog help-yourself.eu schon viel über selbst gemachte Naturkosmetik geschrieben hat, teilt in dem 62 Seiten starken Büchlein „Kokoskosmetik“ nun ihre liebsten Kokos-Rezepte. Vom selbst gemachten Lipgloss über Reinigende Gesichtsmasken für Eilige bis hin zur Kokos-Mandel-Haarmaske und spezielle Körperseifen. Auch ein Feuchtigkeitsspray für seidig-weiches Haar und erfrischende Duschgele gehören zum Repertoire von Stellina Huvenne.

Fazit: Das Buch enthält einfache und schnelle Rezepte, die leicht verständlich sind. Für DIY-Einsteiger sind vor allem Pflegeprodukte, wie Lipgloss oder Make-up-Entferner interessant, da deren Rezepturen sehr einfach gehalten sind. Nach und nach lassen sich dann auch aufwändigere Mischungen ausprobieren – ein Muss für alle, die sich bereits mit selbst gemachter Kosmetika auskennen. Ein großer Pluspunkt des Buchs: Die Tipps und Tricks zum Gelingen der Rezepte sowie die Liste der Zutaten und DIY-Utensilien sind kurz und knapp gehalten, und helfen vor allem Anfängern den Überblick zu bewahren. Deshalb: Absolut empfehlenswert!

Weitere lesenswerte Buchtipps:

Restlos begeisternd: Kochen ohne Abfall

Krautig-erdiger Duft, leuchtende Farben, das gute Gefühl, sich etwas Gesundes zu gönnen: Frisches Obst und Gemüse ist was Herrliches! Schade nur, dass beim Zubereiten oft große Teile davon im Müll landen. Dabei lassen sich aus Radieschenblättern, Erbsenschoten und Erdbeerköpfen die leckersten Speisen zaubern. Wie das geht, verrät Bernadette Wörndl in ihrem tollen Kochbuch „Von der Schale bis zum Kern. Vegetarische Gerichte, die aufs Ganze gehen“.

Die Glücksfibel

Ein klein wenig anrüchig klingt er ja, der Titel. „Das Buch der hundert Vergnügungen“ ist jedoch alles andere als eine Schlafzimmerlektüre. Vielmehr kann man die kleinen, klugen Texte auf insgesamt 216 unterhaltsamen Seiten innerhalb eines Nachmittags auf dem Sofa, am Kamin oder bei einer Tasse Tee am Küchentisch verschlingen. Das Autorenduo Dan Kieran und Tom Hodkinson entführt den Leser aus dem Gedränge des Alltags hin zu einer Erkenntnis, die sein Leben für immer verändern könnte: Die besten Dinge kann man nicht kaufen…

Wie zu Großmutters Zeiten

Sich vegan zu ernähren, ist der neue Trend in unserer Gesellschaft. Aber wie schmeckt veganes Essen überhaupt? Dieser Frage ging die Autorin Katharina Seiser in einem Selbstversuch nach und kam dabei auf die Idee ein veganes Kochbuch zu schreiben, das auf sämtliche Ersatzprodukte wie vegane Sahne, Margarine, Fleischimitate oder Ei-Ersatzpulver verzichtet. Dabei bedient sie sich traditioneller Gerichte aus Europa, Asien oder Afrika. Herausgekommen ist ein wahrer Rezepte-Schatz, der auch Skeptikern Lust auf vegane Ernährung macht.

Ein Gedanke zu „Kokoskosmetik: Naturkosmetik selbst
machen mit Koksöl“

  1. Zum Glück gibt`s ja den Chrome-Übersetzer;)
    Bevor ich mir ein eBook kaufe, wollte ich mir mal den Blog besagter Naturkosmetikerin ansehen.
    Was tut man nicht alles für neue Rezepte mit Kokosöl:)
    liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.