Schluss mit Jetlag

Urlaubszeit ist Reisezeit! Wir möchten unter Palmen relaxen, nach einem langen Flug zur Ruhe kommen und im Liegestuhl einfach mal ausspannen. Doch kaum gelandet, plagt uns die innere Uhr, die wegen der Zeitverschiebung aus dem Takt geraten ist. Wie Sie dem Jetlag trotzen können und gleichermaßen entspannt und schön durch den Urlaub kommen, verraten wir in unserem Special!

Kopfschmerzen, Müdigkeit und Verspannungen sollten eigentlich mitsamt dem (Büro-)Alltag zuhause bleiben. Wer jedoch unvorbereitet in die Ferne schweift, riskiert das Ferien-Stress-Phänomen Nummer eins: Jetlag. Ist unser Schlaf-Wach-Rhythmus erst einmal aus dem Gleichgewicht, hat das nicht nur negativen Einfluss auf unser Wohlbefinden, sondern lässt uns sogar äußerlich schlapp erscheinen. Und wer will schon mit fahlem Teint, trockener Haut und Augenringen in den Urlaub starten? Mit diesen Tricks pendeln Sie sich schneller wieder ein und sehen auch noch klasse aus.

Alles zur rechten Zeit
Das beste Rezept gegen Jetlag heißt Routine: Stellen Sie eine Woche vor dem Abflug Ihre täglichen Abläufe „schleichend“ um – und zwar jeden Tag etwa eine Stunde in Richtung Zeitzone Ihres Urlaubsdomizils. Je nach Zielort bedeutet das: Früher bzw. später aufstehen, essen und Zubettgehen. Das erspart Ihrer inneren Uhr die plötzliche Umstellung und Sie fühlen sich schon beim Ankommen fast wie ein Einheimischer…

Wasser marsch!
Je näher die Reise rückt, desto mehr sollten Sie Ihren Kaffee- und Alkoholkonsum reduzieren. Diese beiden Genussmittel entziehen dem Körper Wasser und das wiederum begünstigt die Symptome von Jetlag. Stattdessen möglichst schon vorher ausreichend Flüssigkeits-Reserven anlegen!

Über den Wolken
Endlich an Bord gilt quasi dasselbe wie bei den „Bodenübungen“: Wasser, Wasser und nochmal Wasser! Der Feuchtigkeitsbedarf des Körpers ist während der Flugstunden besonders hoch. Auch Ihr Teint freut sich über Moisturizer oder ein Rosenwasser-Spray, die man getrost zwischendurch anwenden kann – sofern man die Handgepäck-Bestimmungen beachtet. Für die Lippen am besten einen Pflegestift griffbereit halten und die zarte, empfindliche Haut im Flieger damit schützen. Auch unsere Hände benötigen Zuwendung in Sachen Feuchtigkeit – eine Handcreme ist deshalb Pflicht. Power-Food wie Karottenstifte, Müsliriegel, (Trocken-)Früchte oder Studentenfutter bekommen unserem Körper besser als die typische Flugzeugkost. Gerade auf langen Strecken hat er sich ein paar Extra-Vitamine verdient. Zwischendurch sind kleine Spaziergänge in der Luft angesagt, denn etwas Bewegung tut den Beinen gut. Beim Sitzen – wenn’s geht – ab und zu lang ausstrecken und die Füße kreisen lassen. Um Zugluft im Schulter- und Nackenbereich zu vermeiden, immer einen Schal parat halten und bei Bedarf oder für ein kleines Schläfchen wohlig darin einwickeln.

Zielübungen
Am Ferienort gilt erneut: Unser Körper braucht zur Regeneration besonders viel Flüssigkeit. Gönnen Sie sich neben einer großen Flasche Wasser am besten einen fruchtigen, alkoholfreien Begrüßungscocktail. Nach dem Auspacken bekommt die Haut mit einer Feuchtigkeit spendenden Gesichts-Maske ein Extra-Treatment. Am Abend helfen Raumsprays und Kosmetikprodukte mit Lavendel geruhsam in den Schlaf zu kommen. Nach der ersten Nachtruhe sollten Sie den Tag mit ein paar Minuten Morgensonne begrüßen. Das hilft der inneren Uhr, sich auf die Tageszeit am Reiseziel einzustellen. Eine spritzige, kalte Dusche mit anregenden Zutaten wie Ingwer, Zitrusfrüchten oder Kräutern macht zusätzlich wach. Ein Hauch Rouge lässt Sie im Nu taufrisch aussehen. Jetzt kann der Urlaub beginnen!

Damit die Haut nicht auf der Strecke bleibt:
Bewährte Beauty-Helfer gegen Jetlag

Multiactive Feuchtigkeits-Ampullen von Heliotrop mit Aloe vera und Hyaluronsäure Algen-Konzentrat Ampulle von Oceanwell mit Meeresmineralien
Midsummer Rose Nourishing Facial Cream von Frantsila mit Sheabutter, Weizenkeim- und Wildrosenöl
Homme II Gesichtsfluid 2in1 von Sante mit Koffein und Acaibeeren
Naturreines Rosenwasser von Joik
Natural Aktiv Duschgel von Speick mit Salbei und dem Extrakt der hochalpinen Speick-Pflanze
Silicium Handcreme von Fitne mit Aloe vera und Silicium aus Reis
Lip Marmelade Peppermint von Kivvi mit Argan- und Minzöl
Rouge TauFrisch von marie w. mit Mica und Eisenoxiden
Energy Pflegedusche Lemon & Ingwer von Logona mit Limettenöl und Ingwer
Lippenpflegestift von Eco Cosmetics mit Kakaobutter und Jojobaöl ?Be Beautiful Glückscreme von Farfalla von Inkanuss, brasilianischem Pfeffer und Schimmerpartikeln
Bodylotion Lavendel Vanille von Primavera mit Mandel- und Nachtkerzenöl
Raumspray Ruhiger Schlaf von Essential Elements mit 21 naturreinen ätherischen Ölen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.