Multitalente: Kosmetik mit Köpfchen

Es gibt Dinge, von denen kann man nie genug haben, z. B. Beautyartikel. Dennoch freuen wir uns, wenn wir hin und wieder auf ein Fläschchen verzichten können. Das geht leichter, als gedacht. Oder wussten Sie, dass Make-up graue Haare abdeckt und Duschgel auch mal Rasierschaum ersetzt?

Unter der Dusche schon mal fix die Zähne putzen, beim Telefonieren nebenbei den Nagellack entfernen: Mehrere Aufgaben zugleich zu erledigen, gehört für viele von uns zum Alltag. Doch nicht nur wir selber schaffen so manches in einem Aufwasch – auch Kosmetikprodukte können häufig mehr als nur das, was auf der Verpackung steht. Wir verraten, wie Sie Lippenbalsam, Gesichtswasser und Rouge clever zweckentfremden.

Für Haut und Haare

Aloe vera ist ein absolutes Must-Have für den Sommer. Ob als Öl oder leichtes Gel: Der sanfte Feuchtigkeitsspender hält unsere Haut geschmeidig und kühlt schon beim Auftragen. Bei Sonnenbrand ist Aloe deshalb längst kein Geheimtipp mehr. Die Wüstenlilie kann aber noch mehr: Ihr Gel wirkt auf sonnenstrapaziertem Haar wie ein Glanzbooster, das Öl hilft vor allem gegen trockene Spitzen. Dasselbe gilt übrigens für Kokosfett: Es ist für Haut und Haare gleichermaßen geeignet und verleiht zudem einen herrlich süßen Duft, der uns spontan in Urlaubslaune versetzt.

Ein Händchen für alles
Handcreme ist unser ständiger Begleiter: Ob im Badezimmer, am Schreibtisch oder in der Tasche – überall haben wir mindestens ein Exemplar parat. Und das ist absolut praktisch! Denn nicht nur unsere Hände freuen sich über die reichhaltige Verwöhnpflege: Wer keinen Lippenbalsam parat hat, kann getrost zur Tube greifen. Sowohl an den Handinnenflächen, als auch unseren empfindlichen Lippen fehlen nämlich die zur Hautfettung und Feuchtigkeitsbindung beitragenden Talgdrüsen. Ähnlich verhält es sich übrigens mit unseren Füßen und Ellbogen: Auch dort sind besonders wenige Talgdrüsen vorhanden – ideal, um bei trockener Haut auch hier einfach mal Handpflege zu nehmen.

Mehr als sanfte Küsse
Auch Lippenbalsam ist ein echtes Multitalent. Die kleinen Stifte, Tiegelchen und Tuben passen in jede Tasche und dienen nicht nur der zärtlichen Behandlung unserer Lippen – ihre tolle Wirkung hat sich auch bei Schnupfnasen, als Zwischendurch-Pflege bei trockenen Partien im Gesicht oder Notfallhilfe für rissige Nagelhaut bewährt.

Mit Foundation gehen graue Härchen undercover

Make-up verschönert den Teint, verleiht uns eine gesunde Hautfarbe, deckt kleine Unreinheiten zuverlässig ab und hat meist sogar pflegende Inhaltsstoffe. Aber wussten Sie, dass Sie damit auch einen nachwachsenden Haaransatz kaschieren können? Wer graues Haar in Blond- oder Brauntönen gefärbt hat und den Ansatz für einen Abend wegschummeln will, sollte nach dem Frisieren (gewünschten Scheitel ziehen!) einfach einen kleinen Klecks zwischen den Fingern verreiben und auf den Ansatz tupfen.

Rouge und Lidschatten auf einen Streich
Ob in Rosé, Apricot oder Terra: In Sachen Rouge darf man gern ein wenig experimentieren… Passenden Lidschatten hat man hingegen nicht immer parat. Für einen schnellen Frischelook kann man das Wangenrot durchaus mal auf den Lidern anwenden. Am besten ein wenig beigefarbenen Eyeshadow als Grundierung auf dem beweglichen Augenlid auftragen und das zarte Rouge mit einem großen Pinsel von der Lidfalte schräg in Richtung Augenbrauen verstreichen. Anschließend wie gewohnt auf den Wangen anwenden. Wenn Sie eine erdige Nuance benutzen, können Sie für einen „sun-kissed-Look“ zusätzlich einen Hauch auf Nasenrücken, Wangenknochen und Kinn verteilen.

Aalglatter Ersatz beim Rasieren
Der Rasierschaum ist leer? Clevere Damen greifen zum gut schäumenden Duschbad. Die in Naturkosmetik-Produkten verwendeten Zucker- oder Kokos-Tensiden sind so mild, dass sie sogar die Klingen schonen und dadurch die Lebensdauer Ihres Rasierers verlängern. Wer lieber beim klassischen Rasierschaum bleiben will, kann sich jedoch auch bei seinem Liebsten bedienen – denn bei so schönen glatten Beinen hat er gewiss nichts dagegen… Und überhaupt: Sollte ihm mal sein After-Shave ausgehen, darf er dafür auch Ihr Gesichtswasser ausleihen. Dessen erfrischende, beruhigende Wirkung eignet sich bestens zur Anwendung nach der Rasur.

Ausgewiesene Experten
Neben den Überraschungstalenten im Badezimmerschrank gibt es auch solche, auf denen all ihre Fähigkeiten ausgelobt sind. Wer die Augen offen hält, findet jede Menge 2 in 1 Dusch-Shampoos, Kombi-Gesichtscremes für Tag und Nacht, 5 in 1 Beauty Balms und sogar 8 in 1 CC-Fluids. Wenn man so darüber nachdenkt, möchte man bei dieser großen Auswahl eigentlich gar nicht so viele Fläschchen einsparen – sondern lieber all diese Alleskönner ausgiebig ausprobieren!

Unsere Favoriten unter den Multitalenten

Aloe Vera Gel classic von Farfalla

11-Kräuter-Handcreme von Frantsila
Family Handcreme Bio-Goji & Olive von Sante
Bio Haut Balsam Geheimnis des Orients von Ghee Sana
Lippenbalsam mit Honig von Joik
Make-up Natural Finish von Logona
Rouge TauFrisch von marie w.
Duschgel Sensitive Hair & Body von Speick
Meeres-Tonicum von Oceanwell
Silicium Dusch-Shampoo von Fitne
Kokosöl bio von Farfalla
Selection Beauty Balm 5in1 von Heliotrop
Age Protection CC Fluid 8in1 von Logona
all day and night cream von Kivvi
Rouge no 1 Shiny Rose von Alva
Aloe vera Gel ohne Duft von Santaverde
Handcreme von Dr.Hauschka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.