Flower in the City:
Anti-Pollution Hero Kamelie

Mehr als nur eine duftende Schönheit: In der Kamelie stecken jede Menge Talente, die perfekt für den Urban Lifestyle sind. Die „Rose des Winters“ ist nämlich kein Mythos aus Game of Thrones, sondern ein genialer Anti-Pollution Wirkstoff, der antioxidativ und entzündungshemmend wirkt.
Kamelie in Anti-Pollution Kosmetik

Die Kamelie gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und ist ursprünglich in Japan, Korea und Taiwan beheimatet. Sie steht in Asien als Symbol für Reinheit und Harmonie. Ihre vollkommenen Blüten entfaltet sie – je nach Gattung – zwischen November und Mai. Und die sind auch der Grund, warum sie mittlerweile in Europa so populär ist. Dabei liegt der eigentliche Schatz in ihrem Inneren verborgen: Das kostbare Kamelienöl und der hochwirksame Extrakt. Beide besitzen außergewöhnliche antioxidative Eigenschaften und eine Anti-Pollution Wirkung, die sie gerade in Metropolen zu wahren Must-Haves unter den Beauty-Ingredients macht.

Apropos: Was hat es eigentlich mit Anti-Pollution-Kosmetik auf sich? Das ist simpel erklärt. Luftverschmutzung, Smog und andere Umwelteinflüsse in den Städten belasten unseren gesamten Organismus – besonders unsere Haut. Beautyprodukte mit Anti-Pollution-Effekt sollen ihre Schutzfunktion stärken, freien Radikalen entgegenwirken und vor umweltbedingten Schäden bewahren. Mehr daüber erfahrt Ihr in unserem Anti-Pollution Beitrag. Weshalb das Blütenwunder aus Asien hierfür prädestiniert ist, stellt Ihr gleich bei näherer Betrachtung von Öl und Extrakt fest.

Kameliensamenöl: Abwehr und mehr

Das Samenöl der Kamelie ist alles andere als oberflächlich. Es legt sich nicht nur als schützender Mantel auf die Haut auf, sondern dringt tief in die Hautschichten ein und hat eine intensive Pflegewirkung.

Kamelienöl sorgt für einen straffen Teint, indem es die Kollagen-Produktion anregt, während die enthaltenen Antioxidantien effektiv gegen Falten wirken. So schützt es gleichzeitig vor oxidativem Stress und stärkt die Hautbarriere. Außerdem hat es eine entzündungshemmende Wirkung durch die Beruhigung steuernder Proteine in den Zellen: der sogenannten proflammatorischen Zytokine. Und das ist besonders wichtig – denn ist Euer Teint wiederholt Entzündungen ausgesetzt, ermüden seine Heilungsmechanismen. Die Haut erholt sich nur langsam. Und sie altert schneller…

Last but not least weist Kameliensamenöl einen feuchtigkeitsspendenden Effekt durch die Reduktion des transepidermalen Wasserverlustes (TEWL) auf. Es wirkt damit nachhaltig gegen trockene Haut.

Kamelien-Extrakt: zähes Multitalent

Auch der Extrakt der Kamelie bringt eine stark antioxidative Wirkung mit, ist entzündungshemmend, steigert die Kollagen-Produktion und wirkt wie das Öl gegen Falten und trockene Haut. Darüber hinaus verfügt er über eine gute Hitze- und UV-Beständigkeit. Summer in the City ist für ihn also kein Problem!

Kamelie in Anti-Pollution Kosmetik
© Samson Creative on Unsplash
Sortenvielfalt

Beim Blick in die INCI könnt Ihr die Kamelie unter ganz verschiedenen Bezeichnungen entdecken, denn sie wird in verschiedenen Arten eingesetzt:

  • Hinter Camellia sinensisversteckt sich Grün- oder auch Schwarztee – der immergrüne Teestrauch, dessen Wirkstoffe längst nicht mehr nur in die Tasse, sondern ebenso in die Tube vieler Naturkosmetikprodukte gehören.
  • Daneben gibt es die Camellia japonica, die japanische Kamelie, die als besonders edel gilt.
  • Zu guter Letzt findet Ihr häufig die Camellia oleifera, die ölreichste der drei Sorten.

Am meisten unterscheidet sich das Trio in der Fettsäurenzusammensetzung. Trotz der Unterschiede, sorgt der relativ hohe Gehalt an Ölsäure dafür, dass alle drei sich gut auf der Haut verteilen lassen.

Ein weiterer Schlüsselbaustein ist – wenn auch in geringerer Menge – die Linolsäure. Ohne die ungesättigte Omega-6-Fettsäure wird die Haut schnell schuppig. Sie ist wichtiger Bestandteil bestimmter Fette, die unter anderem die Hautbarriere aufrechterhalten. Sie spielt außerdem im Feuchthaltesystem der Haut eine wichtige Rolle. Bei Akne, Neurodermitis, oder anderen kritischen Hautzuständen, entfaltet Linolsäure ihre stark entzündungshemmenden Eigenschaften. Triterpene unterstützen die irritationsmilderne Wirkung. Durch die ebenfalls enthaltene Gamma-Linolensäure wird die Haut zart und geschmeidig.

Kamelie in Anti-Pollution Kosmetik
© Greg Raines on Unsplash
Eine für alle

Egal ob trockene, anspruchsvolle oder sensible Haut – die Kamelie ist für sie alle bestens geeignet. Auch wenn der Teint aus dem Gleichgewicht gerät oder gestresst ist, kann die Winterrose helfen: Zum Einsatz bei Rötungen, Reizungen und extremer Trockenheit ist sie wie geschaffen. Nur wenn Ihr sehr fettige Haut habt, solltet Ihr auf Produkte mit Kamelie besser verzichten.

Produkthighlights mit Kamelie:

[Werbung/Affiliate-Links*]

SPEICK Thermal Sensitiv Schuetzende Tagescreme

SPEICK Naturkosmetik
Thermal Sensitiv
Schützende Tagescreme

9,49 €, 50 ml
BDIH zertifiziert, vegan

Whamisa Organic Flowers Sebum Treatment

WHAMISA
Organic Flowers
Sebum Treatment

35,99 €, 120 ml
BDIH u. EWG zertifiziert, vegan

SanDaWha Camellia Flower Antioxidant Cream Mask

SanDaWha
Camellia Flower
Antioxidant Cream Mask
48,00 €, 100 g
Naturkosmetik

*Was ist ein Affiliate-Link?

Bei allen mit einem Stern * gekennzeichneten Links handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn Ihr über diesen Link bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Euch entstehen dabei natürlich keine zusätzlichen Kosten. Wir würden uns über Eure Unterstützung freuen!

Weitere spannende Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.