Goodbye Glamour Look – Abschminken und Reinigen

Rote Lippen, Smokey Eyes, Highlighter satt: Das Make-up darf zu manchen Anlässen durchaus etwas aufwändiger sein. Doch der Glamour Look muss auch wieder runter. Abschminken und gründlich Reinigen ist mit diesen Produkten super easy.

Schöne Haut ist nicht nur eine Frage der Pflege, sondern vor allem der Reinigung. Gründliches Abschminken ist gerade nach besonderen Looks mit reichlich Farbe daher unumgänglich. Aber was funktioniert wirklich? Wir stellen Euch die richtigen Tools von Wässerchen über Tücher, Pads, Schwämme, Seifen, Öle bis zum Reinigungsschaum vor.

Easy Cleansing: So einfach kann Reinigung sein

Im ersten Step muss die Farbe weg: Mascara, Eyeshadow, Lipstick und Co. werden zum Beispiel mit einem Mizellenwasser sanft und effektiv entfernt. Dazu wird einfach ein Pad getränkt und über die Haut gestrichen – noch nicht einmal Nachspülen mit Wasser ist nötig.

Das Geheimnis sind Tenside mit kugelförmigen Molekülstrukturen, die als Mizellen bezeichnet werden. Die kleinen Partikel haben eine wasserlösliche Hülle und einen fettlöslichen Kern. Die klare Reinigungs-Flüssigkeit fühlt sich trotz ihres Öl-Anteiles nicht fettig an und macht das Entfernen von Schmutz und Make-up absolut mühelos: Rückstände werden wie von einem Magnet angezogen, im Inneren der Moleküle eingeschlossen und spielend leicht entfernt. Näheres zu diesem Allrounder lest Ihr hier.

Anstelle von Wattepads können in Kombination mit Mizellenwasser und Co. wiederverwendbare Pads aus Bio-Baumwolle bei Euch einziehen. Eine weitere Alternative: Abschminkpads aus Mikrofaser. Diese funktionieren allerdings am besten solo. Sie brauchen die Reinigungswirkung von Tensiden und Mizellen nicht. Im Gegensatz zum Baumwolltuch sind ihre Fasern nur halb so dick, besitzen viel mehr Schlaufen und somit großes Aufnahmepotential. Die vielen Zwischenräume zwischen den Mikrofasern wirken wie Kapillaren und saugen angefeuchtet einfach den abgeriebenen Schmutz mit dem Wasser in das Gewebe.

Noch einfacher geht es mit Reinigungstüchern: Sie sind bereits fix und fertig mit Make-up-Entferner getränkt. Das ist nicht nur perfekt für abends, wenn man nach dem Feiern einfach nur ins Bett fallen möchte, sondern macht sie auch zu idealen Begleitern für unterwegs. Ob ein Make-up Refresh zwischendurch, präzises Entfernen kleiner Ausrutscher… Die praktischen Helfer sind immer sofort einsatzbereit. Auch hier ist kein Abspülen nötig. Bei der richtigen Wahl sind die Tücher auch biologisch abbaubar.

Extra Clean: Doppelt hält besser

Wenn die Reinigung etwas aufwändiger ausfallen darf, ist Double Cleansing die perfekte Wahl: Der Trend stammt aus der asiatischen Beauty-Routine. Im ersten Schritt wird die Gesichtshaut ebenfalls von Make-up und Schmutz befreit, im zweiten Step dann im eigentlichen Sinne gereinigt. Hier wird zunächst ein Reinigungsöl verwendet. Es bindet Talg und überschüssiges Fett und trägt so zur Klärung der Haut bei. Der große Vorteil: Öl reinigt, ohne auszutrocknen. Dadurch kommt es nicht zu Spannungsgefühl oder Rötungen.

Danach kommt Reinigungsschaum zum Zug. Seine fluffige Textur kann tief in die Poren eindringen und dort seine Kraft entfalten. Zum Schluss einfach mit warmem Wasser abspülen und mit einem weichen und sauberen Handtuch abtrocknen. Mehr über die Vorteile von Double Cleansing lest Ihr hier.

So sauber, wie Ihr wollt!

Das war aber noch längst nicht alles. Je nach Vorliebe gibt es darüber hinaus noch erfrischende Reinigungsgele, sanfte und beruhigende Reinigungscremes, vielseitige Gesichtsseifen und sogar Reinigungsbutter, die sich bei Kontakt mit der Haut in Öl und bei Kontakt mit Wasser in Milch verwandelt. Hier könnt Ihr ganz nach Euern persönlichen Vorlieben oder dem Hauttyp auswählen.

Ob in Kombination mit Reinigungsprodukten oder pur: Toll zur Gesichtsreinigung sind sogenannte Konjac Schwämme. Sie bestehen aus der reinen Pflanzenfaser der Konjacwurzel. Diese ist von Natur aus reich an Feuchtigkeit. Konjac wirkt außerdem alkalisch und gleicht den Säuregehalt der Haut aus. Der zunächst fest erscheinende Schwamm muss sich vor dem ersten Gebrauch mit Wasser vollsaugen und entfaltet dann sein natürliches Volumen. Dabei wird er angenehm weich. Wichtig: Überschüssiges Wasser immer nur sanft ausdrücken, um die Struktur nicht zu zerstören!

Speick Naturkosmetik

Thermal sensitiv Mizellenwasser
6,99 €, 200 ml
COSMOS Natural zertifiziert, vegan

Pure Skin Food
Waschbare Reinigungspads

12,9 €/ 5 Stk.

Mit 95% Bio-Baumwolle, vegan

Benecos Natural Care
Happy Cleansing Wipes
2,99 €, 25 Stk.
BDIH zertifiziert, vegan

WHAMISA
Organic Flowers Cleansing Oil
31,99 €, 150 ml
COSMOS Organic und EWG zertifiziert, vegan

GRN
Reinigungsschaum Hemp
8,99 €, 150 ml
COSMOS-Organic zertifiziert, vegan

alverde
Reinigungsgel Naturschön
3,95 €, 100 ml
NATRUE-zertifiziert, vegan

Farfalla
Grapefruit Ultrasanftes Reinigungsfluid
17,90 €, 75 ml
NATRUE-zertifiziert, vegan

Biofficina Toscana
Rote Früchte Make-up-Entferner Butter
18,39 €, 150 ml

Lamazuna
Konjac-Schwamm
9,59 €, 30 g
vegan und biologisch abbaubar

Weitere spannende Beiträge

30 Tage Trink-Challenge: Das Ergebnis

Vier Wochen lang das eigene Trinkziel erreichen – was das wohl für Auswirkungen auf Haut, Körper und Geist hat? Unsere Redakteurinnen Janine, Jenny und Veronika haben es im Selbsttest ausprobiert und verraten Euch jetzt ihre Ergebnisse!

Extra-Pflege mit dem alverde VITAL+ Gesichtsöl

Als kleines Mädchen empfand ich Gesichtscreme als sehr unangenehm, und meine Mama hatte schon damals ihr liebe Not, meine zarte Kinderhaut im Winter mit pflegenden Lotionen gegen die Kälte zu schützen. Ich erinnere mich auch heute noch an laute Proteste und viel energisches Kopfgeschüttel meinerseits…

Drück mich!

Mein Tag begann ganz schön nervig: Auf den knapp fünfzig Kilometern, die zwischen meinem Heim und dem Münchener Büro liegen, meinten es die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht gerade gut mit mir. Alle wollten sie nach München, und alle wollten sie als erste da sein. Was bedeutete: Stau, fast die ganze Strecke. Wie schön wäre es jetzt, die Zeit eingekuschelt auf der Couch zu verbringen, dachte ich noch, als mir drei fröhliche Radio-Moderatoren verkündeten: Heute ist Weltknuddeltag. Nicht, dass ich der Meinung wäre, ein solcher Tag sei als Anlass für liebevolle Gesten nötig. Aber allein seine Existenz hat mich schon ein wenig nachdenklich gemacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.