Glänzend in Form: Nagelpflege

Schöne Fingernägel sind toll – und zum Glück auch ohne Chemie möglich. Duftende Nagelöle, Bio-Handcremes und raffinierte Starkmacher aus Radieschen bringen die Oberfläche ganz natürlich auf Hochglanz. Mit unseren Tipps und einer koreanischen Glücksmassage sehen selbst ramponierte Exemplare bald wieder wie nagelneu aus.

Schimmernde, feste Fingernägel sind der Inbegriff von Gesundheit und Vitalität. Wenn uns jemand zart damit über den Rücken fährt, durchrieselt uns ein Gefühl von Geborgenheit. Und es ist herrlich, sich damit kratzen zu können, wenn es uns mal juckt. Doch durch häufiges Einseifen, stundenlanges Tippen auf der Computertastatur, die Wechseljahre und einseitige Ernährung werden die Fingernägel schnell brüchig. Deshalb sollte man sich gut um sie kümmern – und das gilt auch für Männer. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass fast jede zweite Frau beim ersten Date großen Wert darauf legt, dass die Hände ihres potenziellen Partners einen gepflegten Eindruck machen. Es lonht sich also, unseren Fingernägeln etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Zahlen, Daten, Fakten: Was Nagel über uns verraten
Die Hornzellen der Nägel bestehen aus Keratin und unterscheiden sich kaum von den Zellen der Oberhaut, nur liegen sie im Nagel wesentlich dichter zusammen. Fingernägel wachsen zwischen 0,5 und 1 Millimeter pro Woche, Fußnägel brauchen für dieselbe Strecke einen ganzen Monat. Bis sich ein Nagel komplett erneuert hat, dauert es drei bis sechs Monate. Interessant ist auch, dass unsere Fingernägel besonders im Sommer stark auf Wachstumskurs sind, denn Sonnenlicht lässt sie um 20 Prozent schneller sprießen. Ärzte können an den Nägeln übrigens auch Krankheiten ablesen. Querrillen deuten z. B. auf Störungen im Magen-Darm-Trakt hin. Weiße Flecken sind dagegen harmlos. Sie entstehen durch kleine Stöße, durch die sich Luftbläschen im Nagel einlagern. Wer seine Nägel stark und elastisch halten möchte, sollte oft Nüsse, Spinat, Pilze und Sojaprodukte essen, die reich an Biotin sind. Super "Finger Food" ist Hirse, denn sie enthält eine geballte Ladung Kieselsäure. Aber auch mit der richtigen Maniküre können Sie viel tun.

Erst mal abtauchen, bitte!
Der beste Auftakt zur Nagelpflege ist ein Handbad. Allerdings sollten Sie ihre Fingerspitzen nicht etwa in Geschirrspülmittel tauchen, wie „Tante Tilly“ in einem legendären Werbespot von 1981 riet, sondern einfach in ein Schälchen warmes Wasser. Das reicht vollkommen. Nach fünf Minuten ist die Nagelhaut schön weich, so dass Sie sie bereits beim Abtrocknen vorsichtig mit dem Handtuch zurückschieben können. Falls nötig, können Sie zusätzlich mit einem Wattestäbchen nachhelfen. Die manchmal propagierten Holzstäbchen sind dagegen viel zu hart und tun oft zu viel des Guten. Bitte auch auf keinen Fall die Nagelhaut mit einer Schere wegschnippeln. Dadurch kann es zu schmerzhaften Entzündungen kommen!

Ausgefeiltes Schönheitsprogramm
Als nächstes ist das Kürzen dran. Statt einer Schere oder eines Knipsers, die den Nagel splittern lassen können, sollten Sie lieber eine Feile nehmen. Besonders schonend sind solche aus Glas oder Keramik, da sie eine natürlich angeraute Oberfläche, und keine Schleifpartikel, haben. Feilen Sie die Nägel von der Seite zur Mitte und immer in dieselbe Richtung, um sie nicht aufzuspalten. Wer mag, kann anschließend auch noch eine Polierfeile benutzen, um Unebenheiten zu glätten. Noch wichtiger, um Ihre Nägel auf Hochglanz zu bringen, ist jedoch die richtige Pflege.

Echt stark: Bio-Nagelprodukte und sinnliche Handmassagen
Ähnlich wie unsere Haarspitzen, die ja ebenfalls aus Keratin bestehen, brauchen auch unsere Fingernägel regelmäßig Fett, um geschmeidig zu bleiben. Am wirksamsten und sinnlichsten geht das mit einem extra Nagelöl, aber auch Bio-Handcremes sind gut zur Pflege geeignet. Naturkosmetikhersteller verwenden meist reichhaltiges Argan-, Oliven, Sonnenblumen-, Soja- oder Mandelöl als Basis und mischen sie mit rasch einziehenden Fetten wie Sheabutter oder Kamelienöl. Ideal, um die Nägel zu festigen, sind Produkte, die darüber hinaus auch Kalzium, Vitamin E, Silicium, Bambus oder Zink enthalten. Ganz neu als Nagelhärter-Wirkstoff ist pflanzliches Keratin, das aus Radieschenwurzeln und verschiedenen Getreideproteinen hergestellt wird. Damit die Nagelhaut weder Nietnägel bekommt noch sich entzündet, setzen einige Anbieter zusätzlich antibakterielle Substanzen wie Neemöl, Salbei, Minze und Myrrhe ein. Calendula und Lindenblüten beruhigen. Wer mag, kann seine Nagelpflege mit einer Wärme-Massage aus Korea beenden: Stellen Sie sich vor, Ihre Handinnenfläche sei ein Zifferblatt. Mit dem rechten Daumen jede Stunde der linken Hand fest im Uhrzeigersinn drücken, mit rechts wiederholen. Anschließend sind nicht nur Ihre Fingernägel, sondern auch Sie selbst rundum glänzend aufgelegt, wetten?

Ein wahrer Glücksgriff:
Naturkosmetik für schöne Nägel

Natural Nails Nail Repair Kur von Logona mit pflanzlichem Silicium
Natural Aktiv Hand- und Nagelbalsam von Speick mit Kamelien- und Arganöl
Handcreme Bio-Goji & Olive von Sante mit Gojibeeren, Kamelien- und Olivenöl
Le Soin de Mains Ruban von Absolution mit Bambus, Zink und Zitronenöl
Entspannendes Körperöl von Oceanwell mit Mandel- und Jojobaöl
daily pleasure Handcreme von Farfalla mit Sheabutter, Sonnenblumenöl und Lindenblütenextrakt
Silicium Handcreme von Fitne mit Silcium aus Reis, Kamelienöl und Myrrhe
Bodyline Handcreme von Heliotrop mit Granatapfelextrakt, Kamelien- und Marulaöl
Nail Balm von Martina Gebhardt mit Sheabutter, Salbeiöl und Neemöl
Wellness Pflege Nagelhärter Kur Erdbeere von Alterra mit pflanzlichem Keratin, Koffein und Kalzium
Hand Care Nagelöl von I +M mit Sojaöl, Mandelöl und Vitamin E
Mandarine Vanille Hand- und Nagelöl von Just Pure mit Calendula und Sonnenblumenöl
Destress-Express Hand Therapy von Intelligent Nutrients mit Sheabutter und Minze
Hand- & Nagelpflegebalsam Ingwer Limette von Primavera mit Mandelöl, Sheabutter, Ingwer und Limette
Glasfeile und Polierfeile von Logona

Weitere interessante Themen:
Nagellack und Handcremes

4 Gedanken zu „Glänzend in Form: Nagelpflege“

  1. Vielen Dank für einen interessanten Beitrag zur Nagelpflege. Interessant, dass es drei bis sechs Monate dauert, bis sich ein Nagel komplett erneuert hat. Ich habe Nagelbett beschädigt, schade, dass ich so lange auf den neuen Nagel warten soll.

    1. Liebe Heike,
      vielen Dank für Dein liebes Feedback.
      Wir wünschen Dir eine ganz schnelle Genesung!
      Liebe Grüße,
      Dein naturalbeauty.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.