Cocooning

Werden die Tage kürzer und der Herbst zieht mit dicken Nebelschwaden über die Felder, ziehen wir uns gern in die heimelige Atmosphäre unserer vier Wände zurück. „Cocooning“ nennen Sozialforscher dieses Phänomen, bei dem wir uns in der Gemütlichkeit unseres Zuhauses entspannen und erholen.

Der Name dieses Trends leitet sich aus der Natur ab: Raupen verpuppen sich in schützenden Kokons, in deren Innerem sie sich in prächtige Schmetterlinge verwandeln. Im Stress unseres modernen Alltags ist es kein Wunder, dass auch wir Menschen hin und wieder das Bedürfnis haben uns einzuigeln. Telefon, Twitter und Terminkalender werden weggepackt und wir genießen es ein paar Stunden „offline“ zu sein.  In aller Ruhe neue Kraft schöpfen, Körper und Geist Zeit schenken – das funktioniert in Wohn- und Badezimmer genau so gut wie im SPA. Also Handy aus, Laptop außer Reichweite und genießen!

Pure Gemütlichkeit

Die wohl einfachste Variante der häuslichen Entspannung nimmt Cocooning wörtlich: Kissen, Decken und ein kuscheliges Sofa sind die besten Zutaten, um es sich mit einem Buch gemütlich zu machen oder einfach Ruhe und Wärme intensiv zu genießen. Kerzenlicht und der Duft naturreiner ätherischer Öle geben der Seele Auftrieb und helfen uns beim Abschalten.

Badezeit

Der Inbegriff von Wellness zuhause ist die eigene Badewanne. Nirgendwo sonst können wir besser entspannen, als im warmen Wasser. Dieses sollte nicht heißer als 35 Grad sein und darf mit ätherischem Lavendelöl und etwas Milch oder Honig aromatisch angereichert werden. Mit einer Handtuchrolle im Nacken, genießen wir 20 Minuten unser Vollbad. Danach sind wir nicht nur relaxt, auch unsere Haut ist ideal vorbereitet auf die nachfolgende Pflege: Ihre Poren sind geöffnet und jetzt besonders aufnahmefähig für Masken, Cremes und Lotions.

Regeneration für die Haut

Gerade mit zunehmendem Alter, wenn sich ihre natürliche Regenerationszeit verlängert, benötigt unsere Haut ein Mehr an Pflege, um wieder wie ein schöner Schmetterling zu strahlen. Ihr Stützgewebe, das hauptsächlich aus Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin aufgebaut ist, muss intensiv mit Pflegestoffen versorgt werden. Anti-Aging Produkte, Ampullen und Kuren sind hier genau das Richtige.

Das ganz persönliche Verwöhnprogramm genießt man übrigens am besten allein – denn mit ein wenig Zeit für uns, gelingt es auch im Alltag wieder deutlich leichter, auf unsere Bedürfnisse zu achten!

Weitere spannende Beiträge:

Maskenball: Beautytrend Hydrolage

Sie sehen bizarr aus, erinnern ein wenig an das „Phantom der Oper“ und sind bei weiblichen Stars schon seit längerem total beliebt. Sheet Masks – weiße Masken aus hauchzartem Vlies, die mit hochdosierten Pflegewirkstoffen getränkt sind. Das Ergebnis: frische und superweiche Gesichtshaut. Wer möchte, kann jetzt noch einen Schritt weitergehen und das Vlies luftdicht mit Gipskompressen umschließen – als sogenannte Hydrolage …

Ein Siegel für den Handel:
Geprüftes Naturkosmetik Fachgeschäft

Echte Naturkosmetik ist erkennbar – meist trägt sie ein entsprechendes Zertifikat. Sie im Handel zu finden und dort auch noch eine entsprechende Beratung zu bekommen, ist allerdings eine ganz andere Sache. Bisher. BIOGARTEN und WESSLING haben nun das Zertifikat „Geprüftes Naturkosmetik Fachgeschäft“ ins Leben gerufen.

WE LOVE alverde Schimmer-Körperlotion

Frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt, schön gebräunt – da brauche ich eine Bodylotion, die meinen Teint betont, ist doch klar! Zum Glück fällt mir die alverde Schimmer-Körperlotion in die Hände: Der sommerlich-frische Duft von Holunderblüte und Pfirsich überzeugt mich olfaktorisch schon mal auf Anhieb. /Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.