Clean Perfume – Düfte ohne Nebenwirkungen

Clean Beauty, Clean Eating … Clean Perfume: Sauber sind sie, die aktuellen Lifestyle-Trends. Verzichtet wird dabei auf alle „negativen“ Inhaltsstoffe – je nach Definition mal mehr, mal weniger streng. Gerade in Sachen Düfte spielt Natur dabei eine große Rolle.
Clean Perfume

Ein leichtfertiger Sprühstoß aus einem schicken Flacon? Wenn es nach dem Trend Clean Perfume geht, gehört das der Vergangenheit an. Denn die edlen Wässerchen sollen auf alles verzichten, was in irgendeiner Art bedenklich ist. Aber genau wie bei Clean Beauty ist die große Frage: Wie wird Clean Perfume definiert? Wie leben Pioniere diesen Trend? Und was genau steckt eigentlich drin? Darüber haben wir mit Michèle Prévôt von farfalla gesprochen.

naturalbeauty.de: Was genau macht einen „reinen Duft“ aus? Und wie kann man Clean Perfume definieren?

Michèle Prévôt: Wir sind seit Jahrzehnten in der Aromatherapie und Naturkosmetik verankert und verwendeten bisher immer die Begriffe Naturkosmetik oder Natural perfumes. Der Begriff Clean Perfumes, Clean Cosmetic oder Clean Beauty scheint erst in letzter Zeit aufzukommen, wo das Thema auf breiteres Interesse stößt. Unsere Produkte und auch unsere Parfums sind NATRUE-zertifiziert und so definieren wir auch den Begriff: Zertifizierte Bio-Kosmetik gemäß NATRUE. So können unsere Produkte problemlos auf die Haut gesprüht werden. Synthetische Düfte hingegen empfehlen wir nur auf Kleidung zu sprühen, da die synthetischen Aromastoffe durch die Haut in den Körper gelangen und das nicht erwünscht ist.

clean perfume
Beim Anbau gehen Nachhaltigkeit und soziales Engagement bei farfalla Hand in Hand. © farfalla

naturalbeauty.de: Wie lebt farfalla „Clean Perfume“?

Michèle Prévôt: Parfums gehörten schon von Beginn an zu farfalla und machen einen wichtigen Teil unserer DNA aus. Entsprechend verfügen wir hier über ein großes Knowhow, welche Duftkreationen mit natürlichen ätherischen Ölen überhaupt möglich sind. Unsere Rohstoffe (also ätherischen Öle) kommen von Bauern und Anbaupartnern, mit denen wir seit Jahren und Jahrzehnten langjährige Partnerschaften bilden. Bei vielen Bauern wird der Nachhaltigkeitsgedanke nicht nur im Anbau gelebt, sondern auch im sozialen Engagement: Wie die Anbaupartner in Indien und Marokko, die in ihrem Radius die Position der Frauen stärken, unser eigenes Bio-Fairtrade-Projekt in Madagaskar, das über 2’000 Kleinbauern fördert oder die südfranzösischen Wildsammlerinnen, die in einer strukturell schwachen Region eine alte Tradition am Leben erhalten.

naturalbeauty.de: Naturparfums sind mehr als schöne Düfte. Welche Wirkung haben sie auf Körper, Geist und Seele?

Michèle Prévôt: Ganz vielfältige Wirkungen! Unsere Duftkreationen bei den Eau de Parfums werden allerdings so zusammengestellt, dass sie in erster Linie ein feines Parfum abgeben. Ein stimmiger und runder Duft mit ausgewogener Kopf- Herz- und Basisnote hat Priorität, entsprechend empfehlen wir das Parfumsortiment nicht für therapeutische Zwecke. Dafür haben wir andere Sortimente und Rezepte, die wir unseren Kundinnen anbieten. Aber natürlich ist es richtig, je nach Stimmung einen anderen Duft vorzuziehen, der individuell unterstützt, uns mutig, verführerisch, abenteuerlustig oder “ganz bei uns” fühlen lässt…

Clean Perfume
Reiche Ernte - aus wunderschönen Rohstoffen wie diesen Blüten werden Naturparfums von farfalla hergestellt. © farfalla

naturalbeauty.de: Bei Clean Beauty gibt es allgemein viele Facetten, die ganz unterschiedlich strenge Kriterien festlegen. Ist Clean Perfume auch reizfrei? Denn auch natürliche Inhaltsstoff können unverträglich oder reizend wirken, wie synthetische. Bedeuten ätherische Öle ein Risiko?

Michèle Prévôt: Allergie ist ein komplexes Thema. Wir setzen auf natürliche Produkte ohne synthetischen Zusätze. Natürliche Stoffe können aber ebenfalls Allergien auslösen, das ist je nach Individuum aber sehr verschieden. Wir weisen unsere allergenen Inhaltsstoffe gemäß Gesetzesvorgaben auf dem Etikett aus.

naturalbeauty.de: Stichwort Transparenz: Setzt Clean Perfume/Naturparfum auf mehr Offenheit bei der Rezeptur? Sind die verwendeten Rohstoffe/Zutaten besser ersichtlich für Verbraucher? 

Michèle Prévôt: Wir geben an, welche wichtigsten ätherischen Öle im Parfum enthalten sind, jedoch nicht die komplette Zusammensetzung. So z.B. „mit ätherischen Ölen von Mandarine, Iris, Rosengeranie, Vetiver u.a.”

Das „Duftgeheimnis“ wird wie bei allen Parfum-Kreationen also nicht verraten…

Zusammenfassend lässt sich sagen, Clean Perfume ist vegan, frei von künstlichen Zutaten und insbesondere synthetischen Aromen. Nachhaltigkeit wird groß geschrieben und das bei Anbau, Produktion, Verpackung…Alles in allem Punkte, die Hersteller von Naturparfum im Grunde immer schon beherzigen. Bei Pionieren wie farfalla werden Clean Perfume Fans ganz sicher fündig. Wer es ganz individuell mag, kann sich mancherorts sogar einen eigenen Naturduft komponieren lassen. Die Marke Création de Parfum by Biggi Renner, heimisch im Aromare München zum Beispiel, hat sich bereits seit 2004 auf natürliches individuelles Duftdesign spezialisiert.

Wie bei allen Hypes gibt es natürlich auch Nachahmer, die erst mit Aufkommen des Trends auf den Zug aufgesprungen sind. So hat auch Schauspielerin Michelle Pfeiffer eine eigene Clean Perfume-Linie herausgebracht. Auch ihre Düfte werden nachhaltig produziert und von der EWG (Environmental Working Group) auf Schadstoffe untersucht. Ein echtes Naturkosmetiklabel tragen sie aber nicht.

Weitere spannende Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.