Clean Beauty Inhaltsstoffe:
Sanfte Pflegehelden

Reizfreie Zone: Wir stellen Euch sanfte Inhaltsstoffe vor, die als sehr gut verträglich gelten. Somit sind sie perfekt geeignete Pflegehelden für Sensibelchen und Allergiker – und damit wie gemacht für Clean Beauty Produkte!
CLean Beauty Inhaltsstoffe

Sie reizen die Haut nicht. Sie überfordern die Haut nicht. Sie pflegen mild und sind besonders verträglich. Diese Eigenschaften machen natürliche Zutaten wie Sheabutter, Jojobaöl und Co. zu idealen Clean Beauty Inhaltsstoffen. Vorhang auf für die sanftesten der Sanften!

Sheabutter

Im Sahelgebiet Afrikas schwören die Menschen bereits seit vielen Jahrhunderten auf Sheabutter. Ihr Fett wird aus den Nüssen des wildwachsenden Karitébaumes gewonnen und gilt als echter Künstler in Sachen Schönheit. Ihr Geheimnis ist der hohe Gehalt an Phytosterinen. Dabei handelt es sich um winzige Fettbausteine, die sehr eng mit dem Talg unserer Haut verwandt sind. Sie schlüpfen in die kleinen Lücken zwischen unseren Hornzellen und dichten diese ab. Das Resultat dieser einzigartigen Fähigkeit: Feuchtigkeit wird in der Haut eingeschlossen und gespeichert, der Teint wird geschmeidig, bleibt länger jung und gesund, die Hautbarriere wird gestärkt. Zusätzlich löst Allantoin abstehende Schüppchen, ohne die heile Haut darunter zu verletzen. Dabei ist Sheabutter so sanft, dass sie sogar von Neurodermitikern vertragen wird. Vitamin E und Provitamin A kurbeln die Zellerneuerung an, während Linolsäure einen hauchfeinen Schutzmantel über die Haut legt, an dem Wind, Hitze und Schadstoffe einfach abprallen. Sanfte Pflege und zuverlässiger Schutz vor negativen Umwelteinflüssen– diese Eigenschaften machen Sheabutter zu einem Big Player in Sachen Clean Beauty! Mehr Infos über Sheabutter findet Ihr in unseren Beiträgen Shea – eine Nuss für alle Fälle und Unsere Favorites mit Sheabutter.

Jojobaöl

Der Jojobastrauch ist eine Wüstenpflanze, die enorm viel Wasser speichern kann. Die Indianer Nordamerikas schätzen sie daher schon seit vielen Generationen als Schönheitswunder. Dabei profitieren Haut und Haare gleichermaßen: Jojobaöl, gewonnen aus den Samen der Pflanze, spendet unserer Haut viel Feuchtigkeit, bietet ihr dank Vitamin E optimalen Schutz vor negativen Umwelteinflüssen und zieht schnell ein. Das liegt auch daran, dass es sich eigentlich gar nicht um ein Öl handelt: Die Jojoba-Samen bestehen zu 60 % aus Wachs, das erst bei Zimmertemperatur flüssig wird. Provitamin A regt das Zellwachstum an und fördert die Kollagenbildung. Das Resultat: Ein frischer, jugendlicher Teint. Bei all dem gilt das Öl als sehr verträglich und kann von allen Hauttypen verwendet werden. Von den enthaltenen Vitaminen und Nährstoffen profitiert auch unser Haar, indem es Glanz und Elastizität gewinnt, während bei Schuppen und Haarausfall Linderung versprochen wird. Clean Beauty pur! Mehr über Jojobaöl erfahrt Ihr in unserem Pflanzenporträt: Jojoba.

Clean Beauty Inhaltsstoffe
© Olesia Misty on Unsplash
Aloe vera

Aloe vera gilt als DER Feuchtigkeitsspender schlechthin. Dabei hat sie noch viele weitere tolle Benefits in Sachen Beauty! Die kaktusähnliche Pflanze besteht zwar aus 90 Prozent Wasser, doch sie enthält rund 160 weitere Substanzen, die unserer Haut zugutekommen. Wichtige Fettsäuren, Aminosäuren und Enzyme sowie die Vitamine A, C, E, und B12 sind nur einige davon. Alles in allem ergibt sich ein komplexer wie genialer Mix, durch den die Feuchtigkeit tief in die Hornschicht geschleust und dort gespeichert wird, anstatt an der Oberfläche zu verdunsten. Aufgrund ihrer guten Verträglichkeit ist sie damit der ideale Durstlöscher für trockene und sensible Haut. Die Wüstenlilie enthält darüber hinaus den Mehrfachzucker Acemannan. Er ist im Saft der Aloe vera enthalten und sorgt dafür, dass sich die Wunde eines verletzten Aloe Blattes innerhalb weniger Minuten schließt. Von diesen Selbstheilungskräften profitiert auch unsere Haut: Sonnenbrand, Mückenstiche, kleine Kratzer und Entzündungen lassen sich mit Aloe vera behandeln. Ein Clean Beauty Hero mit Selbstheilungskräften – ein echtes Wunder der Natur! Mehr Infos über diese spannende Zutat verrät unser Pflanzenporträt: Aloe vera.

Weiße Tonerde

Grün, braun oder rosa – Tonerde zeigt sich im abwechslungsreichen Gewand. Allerdings ist keine von ihnen so sanft zur Haut wie die weiße Tonerde, auch Kaolin oder Porzellanerde genannt. Dabei handelt es sich um ein eisenfreies Pulver, das aus sehr feinkörnig gemahlenem Gestein besteht. Unsere Haut profitiert vom Reichtum an Mineralstoffen und Spurenelementen der Tonerde. In Form einer angerührten Maske, weiß Kaolin unseren Teint mild zu reinigen und klären, indem sie wie ein Schwamm alles aufnimmt, was ihn am Atmen hindert. Darüber hinaus hat weiße Tonerde eine beruhigende Wirkung, die zum Beispiel bei Irritationen oder Sonnenbrand Linderung verschaffen soll. In ihrer Reinform hat weiße Tonerde übrigens keine weiteren Inhaltsstoffe. Damit ist sie perfekt für Sensibelchen oder Allergiker geeignet. Clean Beauty at it‘s best! Wie Ihr eine Gesichtsmaske mit weißer Tonerde anmischt und bei Bedarf an die individuellen Bedürfnisse Eurer Haut anpasst, erfahrt Ihr in demnächst unserem Beitrag Gesichtsmaske für Sensibelchen mit weißer Tonerde.

Algen

Beautypower aus dem Meer: Algen haben nicht nur selbstregenerierende Eigenschaften, sondern können sich darüber hinaus regelrecht mit den Nährstoffen des Meeres vollsaugen. Kein Wunder, dass circa 50 Algenarten in Kosmetik zum Einsatz kommen, angeführt von der Laminaria, auch unter dem Namen Braunalge bekannt. Dabei gelten Algen als wahrer Jungbrunnen: Dank Spurenelementen und feuchtigkeitsbindenden Mineralstoffen entfalten sie einen Anti-Aging Effekt. Unterstützend wirken Phytoöstrogene, die für Elastizität und in der Folge einen jugendlichen Teint sorgen. Antibakterielle Eigenschaften, Schutz vor freien Radikalen und das Ankurbeln der hauteigenen Kollagensynthese runden das breite Wirkspektrum ab. Der Clou: Alge und menschliches Blutplasma haben eine ähnliche Grundstruktur, sodass die Pflegewirkstoffe ganz natürlich tief in die Hornschicht transportiert werden, wo sie umso effektiver wirken können. Was für ein Glück, dass die Alge so gut verträglich ist – und alle Hauttypen von ihren tollen Beauty-Eigenschaften profitieren können! Mehr Infos dazu findet Ihr in unserem Beitrag Power aus dem Meer: Algen.

Weitere spannende Beiträge anzeigen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.