Genug ist genug: Kosmetik richtig dosieren

Ob Lieblings-Bodylotion, Augencreme oder pflegende Haarkur: Wenn es um Kosmetik geht, greifen die meisten von uns gern mal zu tief in den Tiegel. Aber nicht immer gilt „viel hilft viel“. Wir verraten mit handfesten Vergleichen, welche Menge wovon die Richtige ist.
Magazin: Genug ist genug: Kosmetik richtig dosieren Bild: pexels
Nur ein Klacks: Gesichtspflege

Beim Thema Gesichtspflege hängt die richtige Dosierung von der Konsistenz der verwendeten Creme ab. Je höher der Fettanteil, desto weniger wird benötigt. Als Faustregel gilt: Die Menge eines Zwei-Cent-Stücks ist optimal, um T-Zone und Wangenpartie ausreichend zu cremen. Wer Hals und Dekolleté gleich mit pflegen möchte, darf die gleiche Menge noch vom Kinn abwärts auftragen.

Weniger ist mehr: Augenpflege

Augencremes sind extrem ergiebig. Eine erbsengroße Menge reicht leicht für beide Seiten und wird sanft von innen nach außen aufgetupft und mit dem Ringfinger eingeklopft. Auch Seren, die vor allem in der Anti-Aging Pflege zum Einsatz kommen, sollte man eher tröpfchenweise einsetzen: Ihre Wirkstoffkonzentration ist deutlich höher als in den meisten Cremes, und ihre flüssige Konsistenz verschmilzt sofort mit der Haut. Die gewohnte Tagespflege kann man daher gleich darüber auftragen.

Ein Löffelchen für schöne Haut: Reinigungssschaum & Sonnencreme

Ein Teelöffel Reinigungsschaum genügt für die Gesichtsreinigung: Auftragen, leicht einmassieren und mit lauwarmem Wasser abnehmen. Bei Reinigungsmilch oder -gel an der Größe eines 50-Cent-Stücks orientieren.
Sonnencreme enthält schützende Filter, die ihre Wirkung aber nur dann entfalten können, wenn die Menge ausreichend ist. Auch 100% natürlicher Sonnenschutz mit Titan- oder Zinkoxid, muss sich wie ein lückenloses Schild auf die Hautoberfläche legen, um das Eindringen von UVA- und UVB-Strahlen zuverlässig zu verhindern. Hier heißt es großzügig auftragen: Etwa ein Teelöffel Sonnencreme ist ausreichend für das Gesicht. Weintrauben sind nicht nur gesund und lecker, sie haben auch die perfekte Größe um als Anhaltspunkt zur Dosierung von Sonnenmilch für den Körper herzuhalten: Für jeden Arm, jedes Bein und den Oberkörper ist jeweils eine traubengroße Menge ausreichend, um unsere Haut perfekt auf ein anstehendes Sonnenbad vorzubereiten. Wichtig: Alle zwei Stunden wird eine neue Lage benötigt – unabhängig von Hauttyp und Lichtschutzfaktor.

Wir wollen Kekse: Lotion & Co.

…und zwar die großen, runden mit der leckeren Füllung! Denn Bodylotion und After-Sun-Pflege in der Menge eines Doppelkekses sind genau richtig, um unsere Haut am ganzen Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Mit ganzen Nüssen: Shampoo, Conditioner & Kuren

In der Haarpflege bieten uns Nüsse ideale Vergleichswerte: Pro 10 cm Haarlänge genügt ein haselnussgroßer Klecks Shampoo. Diesen zunächst in der Hand mit Wasser aufschäumen und von der Kopfhaut bis in die Längen verteilen. Die Spitzen darf man dabei sogar aussparen, da Rückstände von Fett und Schmutz sich meist am Ansatz sammeln und das Shampoo beim Ausspülen ohnehin bis zu den Haarenden gelangt. Beim Conditioner sollten es maximal zwei haselnussgroße Portionen sein, die man nun aber umgekehrt, von den Spitzen in Richtung Ansatz, einmassiert. Anschließend besonders gründlich ausspülen, um das Haar nicht zu beschweren. Bei Haarkuren darf es schon mal eine walnussgroße Menge sein, die dann großzügig in die strapazierten Längen eingearbeitet werden. Ein Handtuchturban verstärkt den pflegenden Effekt übrigens durch die darunter entstehende Wärme. Während der Einwirkzeit ein paar Nüsse knabbern und danach gründlich mit lauwarmem Wasser spülen.

Golf meets Tennis: Stylingprodukte

Um dem Haar nach der Pflege extra Volumen zu schenken, eine golf- bis tennisballgroße Menge Mousse oder Stylingschaum in die handtuchtrockenen Längen und vorsichtig an den Ansätzen einarbeiten. Anschließend über Kopf föhnen.

Blaubeer-Style: Gel & Wachs

Für das perfekte Finish sorgen Gel und Wachs. Dazu einfach einen Klecks in der Größe einer reifen Heidelbeere in den Händen verteilen und übers Haar streichen. Für definierte Spitzen bei langen, stufigen Mähnen reicht sogar die Hälfte der Menge.

Fragen zur Dosierung eines bestimmten Produktes oder tolle Tipps zur richtigen Dosierung von Kosmetik? Dann postet sehr gerne auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.