Fit in den Frühling: Workout gegen Frühjahrsmüdigkeit

Die Temperaturen steigen, die Sonne kommt raus: Endlich ist der Winter vorbei! Dafür schlägt die Müdigkeit zu Buche: Mit Sport, der richtigen Ernährung und viel guter Laune könnt Ihr den Winterschlaf aber trotzdem abhaken. /Nina
Workout für den Frühling.

Kaum ist der Winter vorüber, schon setzt die Frühjahrsmüdigkeit ein. Das hat viele Ursachen: Zum einen spielt der Blutdruck, zum anderen der Melatoninspiegel eine große Rolle.

Ist es ein paar Tage hintereinander schön warm, reagiert der Körper: Die Gefäße weiten sich, dadurch sackt der Blutdruck ab. Auch der Melatoninspiegel hat seine Wirkung: Nach den Wintermonaten ist der Anteil des Schlafhormons im Blut besonders hoch.

Was am besten hilft, ist eine gute Mischung aus Tageslicht, Sauerstoff und Bewegung: Wer sich draußen sportlich betätigt, am besten mit möglichst viel unbedeckter Haut, überwindet die Frühjahrsmüdigkeit schnell.

Aber nicht jeder empfindet die Jahreszeitenumstellung gleich: Menschen mit niedrigem Blutdruck spüren sie stärker; in der Regel sind mehr Frauen als Männer betroffen. Auch ein hohes Alter oder ein geringes Fitnesslevel lassen das Empfinden der Frühjahrsmüdigkeit intensiver werden.

Jetzt aber raus, Sportschuhe an, und ab in den Wald, an den See, in den Park!

Ob Ihr joggt oder ein Outdoor-Workout absolviert, ist natürlich Euch überlassen. Ich bin als Fitness-Expertin allerdings der Meinung, dass man mit einem Workout gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Dem Frühling folgt ja unweigerlich der Sommer und damit auch die Saison der knapperen Bekleidung. Wieso nicht gleich ein Programm zur Straffung des ganzen Körpers absolvieren? So wird der Kreislauf aktiviert, der Body geformt, Muskeln und Gewebe gestrafft. Klickt Euch durch unsere Übungen!

Frühlings-Workout

Das waren meine Lieblingsmoves. Habt Ihr auch welche? Schreibt mir doch, welche das sind!

Viel Spaß beim Üben! 🙂

Eure Nina Nina

Weitere spannende Beiträge:

2 Gedanken zu „Fit in den Frühling: Workout gegen Frühjahrsmüdigkeit“

  1. Dem kann ich nur zustimmen! Fitness gegen Frühjahrsmüdigkeit hilft, aber auch im Winter macht es fit und regt den Kreislauf an, wenn die Wintermüdigkeit zuschlägt. Ich kann nur empfehlen, das ganze Jahr durchgehend etwas für seine Fitness zu tun und sich natürlich gesund und vitaminreich zu ernähren. Guter informativer Blog!

    1. Liebe Christine,
      vielen Dank für dieses schöne Feedback und natürlich hast völlig Du Recht – Fitness und eine gesunde Ernährung tun das ganze Jahr über gut! 🙂
      Liebe Grüße,
      Dein naturalbeauty.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.