Speick Serum: Ein neues Stück Alpenglück

Es gibt keinen Duft, der mich mehr in Urlaubsstimmung versetzt als dieser. Nein, nicht etwa Kokos, Zitrone oder Lavendel, sondern der leicht würzige Geruch des Speickkrauts. Das liegt natürlich daran, dass ich meine Ferien weder im sonnigen Süden noch in der Provence verbringe. Ich bin BERGSÜCHTIG!
Speick SerumSobald wir uns im Alltag ein paar Tage freischaufeln können, gehen mein Freund und ich wandern. Je nach Jahreszeit wiegen unsere Rucksäcke dabei zwischen 12 und 15 kg pro Person. Für Kosmetik bleibt da nur wenig Platz: Klar, Zahnpasta muss mit, ein Deo und eine Allround-Creme, die als Gesichtspflege funktioniert, aber auch mal als Handcreme herhalten kann. Doch diesmal muss unbedingt noch was anderes mit ins Gepäck: Das Natural Face Intensivpflege Serum von Speick!

Der Gipfel der Genüsse: Wirkstoff-Power im Miniformat
Schon vor einigen Jahren habe ich die Intensivpflege von Speick für mich entdeckt – nichts ist erfrischender als ein strahlender Sonnenaufgang über dem Bergkamm, ein paar Spritzer Quellwasser im Gesicht und dieser herrlich krautige Duft… Selbst wenn ich von Berufs wegen häufiger neue Cremes ausprobiere, ist mir dieses Lieblingsstück geblieben. Und immer wenn mich innerlich der Berg ruft, greife ich auch Zuhause wieder zu meiner Speick-Pflege. Da ich gleichzeitig sehr gern Seren verwende, war ich ganz verzückt, als ich kürzlich in der Face-Linie von Speick ein Q10-Serum entdeckt habe. Deshalb habe ich es sofort bestellt und ausprobiert. Und bin begeistert! Nicht nur, dass es den so heiß geliebten Geruch verströmt und sogar noch erfrischender wirkt als die Creme: Es besitzt auch diese zart cremige bis gelartige Konsistenz, wie ich sie schon bei deutlich teureren Konkurrenzprodukten kennengelernt hatte – ein alpiner Pflege-Traum, wenn man so will. Hinzu kommt ein für Wanderfreunde nicht zu vernachlässigender Vorteil: Der kompakte Spender ist aus stabilem Plastik und enthält gerade mal 15 Milliliter. Der findet sogar im kleinsten Rucksack noch ein Plätzchen!

Speick SerumEinfach spitze – ob solo oder im Team mit der Creme
Die Produktmenge, die mit einem einzigen Pumpstoß aus dem Spender quilt, reicht völlig aus, um das komplette Gesicht damit zu pflegen. Die milde Formel spendet sofort intensiv Feuchtigkeit, zieht schnell ein und kann sogar für die empfindliche Augenpartie verwendet werden. Wenn meine Haut von der vielen frischen Luft und dem Klettern besonders strapaziert ist, kommt zusätzlich die gewohnte Intensivpflege Creme oben drauf. Das ist bei mir tagesabhängig und ich variiere je nach Hautbedürfnis. Auch, wenn ich es mal eilig habe oder nach der morgendlichen Pflege sofort Make-up auflegen will, ist das Speick-Serum ideal. Dank einer Extra-Portion Coenzym Q10 schützt es die Haut vor freien Radikalen und damit vor dem vorzeitigen Altern. Hätte das Heidis Großvater schon gewusst, wäre er vermutlich nicht einsam auf seiner Alm geblieben…

Speick SerumFazit: Nicht nur für Bergfreunde ein Highlight


Das Serum liefert der Haut Energie für einen frischen Start in den Tag und ist eine tolle Ergänzung zu den Speick Intensivpflege Cremes. Auch wer bisher auf teure Seren anderer Hersteller gesetzt hat, sollte es unbedingt ausprobieren! Ich persönlich bin begeistert, was das robuste Speick-Pflänzchen aus den Nockbergen alles kann. Mein neues Lieblingsserum geht nächste Woche jedenfalls zusammen mit seinen „Geschwistern“ – der Intensivpflege Creme Light und dem Aktiv Fußbalsam – auf die Reise ins Elbsandsteingebirge. Der Berg ruft!

Jenny

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

2 Gedanken zu „Speick Serum: Ein neues Stück Alpenglück“

  1. Hola Jenny,

    nimmt Dein Freund auch dieses „sensationelle“ Speick-Serum, oder ist es nur für Frauenhaut bestimmt? Egal, Du hast es soooo genüsslich beschrieben, dass ich es probieren werde:-) Mein Lieblingsduft bei meinen Wandertouren auf Mallorca ist ein erfrischendes Aromawasser, direkt nach der Morgentoilette und vor dem Wanderstart aufs Gesicht gesprüht…hmm, herrlich:-)

    Morgengruß, Udo

    1. Hallo Udo,

      Jenny kraxelt gerade noch im Erzgebirge herum, aber wenn sie zurück ist, werden wir sie gern fragen, ob ihr Freund das Produkt auch benutzt hat. Prinzipiell ist es auch für Männerhaut geeignet. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.