Speick getönte Tagescreme: Spiegelbild-Schmeichler

Ich warte sehnsüchtig auf den Frühling. Die spürbare Anzahl an Sonnenstunden vermisst nämlich nicht nur mein Gemüt, sondern ganz offensichtlich auch mein Teint: Trotz viel Zeit an der frischen Luft hat sich mittlerweile selbst der letzte Hauch von Farbe verabschiedet, und zur „edlen Blässe“ gesellen sich neuerdings auch noch ein paar Unreinheiten. Ich habe ganz offensichtlich eine Winter-Allergie!

Kennt Ihr das: Wenn man beim ersten Blick in den Spiegel feststellt, dass es heute einiges an Zeit brauchen wird, um sich „tageslichttauglich“ zu machen? Nicht besonders motivierend. Noch dazu bin ich kein großer Freund von Make-up und setze lieber auf pure Frische. Am liebsten mag ich es, wenn ich mit leichter Sommerbräune nur ein wenig Feuchtigkeitsfluid und Mascara brauche, um vor die Tür zu gehen. Foundation benutze ich vielleicht 2x im Jahr. Der Aufwand, erst zu cremen und dann die Farbe aufzutragen, ist mir bereits zu groß. Von ärgerlichen Make-up Rändern an den Übergängen zum Hals und am Haaransatz ganz zu schweigen… Aber mit meiner aktuellen Haut?! Zeit zum Umdenken.

Zufälle gibt es nicht

Wie gut, dass mir Gudrun und Anke von SPEICK Naturkosmetik vor einigen Wochen eine neue getönte Tagescreme mit auf den Weg gegeben haben, als wir uns auf der Vivaness trafen. Denn Pflege und Tönung in einem klingt ganz nach der Lösung meiner kleinen Teint-Krise. Als hätten’s die beiden gewusst…

Die Creme de la Creme?!

Die neue getönte Tagescreme ergänzt ab Frühjahr die SPEICK Thermal sensitiv Linie und ist in den Nuancen Beige hell und Beige dunkel erhältlich. Dabei muss man bei der Farbwahl nicht wie bei einem Make-up vom Grundton der Haut ausgehen, sondern kann die zarte Tönung ganz nach Vorliebe wählen. So empfiehlt es Gudrun…

Was mir beim Blick auf die Verpackung sofort auffällt: Die Creme ist als vegan und mit dem neuen Siegel „COSMOS natural“ gemäß BDIH Kontrolle gekennzeichnet. SPEICK geht eben mit der Zeit. Außerdem ist die Rezeptur auch gluten- und laktosefrei.

Für einen ebenmäßigen Teint sollen natürliche Mineralpigmente sorgen. Für mich neu als Inhaltsstoff: Hafer-Extrakt für ein leichtes Auftragen und zarte Mattierung. Die Textur ist basisch, enthält kieselsäurehaltiges Thermalwasser, Algen-Extrakt für die Hautbalance, beruhigende Bio-Aloe vera und natürlich meinen Liebling: Den hamonisierenden Speick-Extrakt. Wie mir die INCI verrät, ist außerdem pflegende Sheabutter enthalten und Titanium Dioxid, das für präventiven Lichtschutz sorgt.

Blog: Speick getönte Tagescreme: Spiegelbild-Schmeichler Bild: naturalbeauty.de

Fassen wir also nochmal zusammen, was die neue Creme verspricht: Feuchtigkeit, Tönung, Mattierung, eine beruhigende, ausgleichende Wirkung und noch dazu UV-Schutz. Wenn das meine blasse, rebellierende Haut nicht aus dem Winterschlaf holt und frühlingsfit macht, weiß ich auch nicht mehr weiter…

Die Probe aufs Exempel

Zunächst teste ich beide Nuancen auf dem Handrücken und bin überrascht, wie zart die Tönung auch bei der dunkleren Variante ausfällt: Ein Hauch mehr Farbe, aber alles andere als ein unnatürlicher Anstrich! Die Textur ist bei beiden Cremes sehr fein, lässt sich easy verteilen und setzt sich nirgends ab. Der Duft ist angenehm frisch (eben wie die gesamte SPEICK Thermal-Linie) und für mich ein weiterer Pluspunkt für das Pflege-Erlebnis.

Nun zur Anwendung im Gesicht: Meine blasse Haut und die Neugier motivieren mich zum Test der Nuance Beige dunkel – eine Wahl, die ich ohne Gudruns Erklärung zum Produkt nie gewagt hätte. Bereut habe ich es nicht: Mein Teint wirkt sofort frischer und ausgeruhter, die kleinen Unreinheiten erscheinen abgemildert und die Haut strahlt, ohne zu glänzen! Kein Spannen und auch nicht das Gefühl „überpflegt“ zu sein. Offenbar genau die richtige Portion Feuchtigkeit. Einfach WOW!

Mein Fazit:

I love it! Mein neuer kleiner Freund wird wohl einen festen Platz in meinem Badezimmer bekommen. Mit so wenig Aufwand bei der Kombi aus Pflege und Tönung bleibt mir sogar locker Zeit für etwas Mascara. Das fühlt sich alles schon sehr nach Sommer an, und ich fühle mich so richtig wohl in meiner Haut. Das Wintergrau hat damit ausgedient, und ich bin zuversichtlich, dass die milden Inhaltstoffe und der regulierende Algen-Extrakt schon ziemlich bald auch die Rötungen an Wange und Kinn verschwinden lassen. Bis dahin sind sie jedenfalls bestens kaschiert, und ich lächle zufrieden vor mich hin – schließlich hilft auch das ganz prima gegen ein unzufriedenes Spiegelbild.

Die getönte Tagescreme von Speick ist hier online erhältlich.

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Ein Gedanke zu „Speick getönte Tagescreme: Spiegelbild-Schmeichler“

  1. Ich habe hier schon wirklich viele tolle Sachen gelesen. Auf jeden Fall wert mal ein Lesezeichen zu setzten. Ich hoffe es folgen noch viele weitere Beiträge, ich liebe diesen Blog! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.