Not the final masquerade

Es gibt Tage, da tut ein wenig extra Unterstützung gut. Was gute Freunde in solchen Situationen für die Seele sind, kann eine pflegende Maske für die Haut sein. Heute war wieder so ein Tag: Sehr viel Arbeitsstress und dann durfte – nein, musste! – ich  morgens früh und spätnachmittags bei Schneeregen und Kälte auf´s Fahrrad, um mein Söhnchen zur Schule zu bringen und vom Hort wieder abzuholen. Da lasse ich abends die Seele gerne ein wenig baumeln. Farfallas „Intense moisture nährende Feuchtigkeitsmaske“ hat sich dafür als perfekte Pflegepartnerin erwiesen.

Farfalla Feuchtigkeitsmaske TestEin Blick auf Inhalt und Verpackung
Die Maske enthält Sonnenblumenöl*, pflanzliches Glyzerin*, Orangenblütenwasser*, Zuckerester, Macadamianussöl*, Jojobaöl*, Mandelöl*, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Sojaöl, natürliches Vitamin E.
* aus kontr. biologischem Anbau

Sie befindet sich in einer weißen beschrifteten Tube, die 30ml enthält. Verpackt ist sie in einer sehr schicken weiß-violetten Schachtel, auf der, wenn man sie auseinanderzieht, ein interessanter kleiner Text steht. Und zwar über die in der Maske enthaltene „Auferstehungspflanze“, die auch unter dem Namen „Rose von Jericho“ bekannt ist. Die Maske ist darüber hinaus vegan und NATRUE zertifiziert.

Auferstehung aus der Tube? Nichts wie her damit!
Farfalla verspricht eine nährende und feuchtigkeitsbewahrende Wirkung dank des enthaltenen Bio-Mandel-, Bio-Macadamia- und Bio-Jojobaöls. Es heißt, durch die besondere Konsistenz der Feuchtigkeitsmaske, könne die Haut die Wirkstoffe „optimal aufnehmen“.
Ein wenig besonders finde ich die Konsistenz auf den ersten Blick schon. Der Beschreibung nach hatte ich eine etwas festere, cremige und undurchsichtige Konsistenz erwartet. Doch die Maske entpuppt sich überraschenderweise als durchsichtiges Gel, das beim Auftragen reichhaltiger als erwartet erscheint. Das ändert zwar meinen Plan, hier ein schönes Foto von meinem Gesicht mit einer sichtbar dicken Maskenschicht zu posten, dem Wohlgefühl auf der Haut tut das jedoch keinerlei Abbruch.

Farfalla Feuchtigkeitsmaske

Sanftes Kribbeln gekrönt von zarten grünen Aromen
Den Duft der Maske würde ich als angenehm grün-krautig und etwas zitrisch bezeichnen. Er ist wahrzunehmen, aber nicht durchdringend, auch während ich die Maske auf dem Gesicht habe. Kurz nach dem Auftragen auf die gereinigte Haut spüre ich ein leichtes, sehr sanftes Kribbeln, das sich anfühlt, als würde meine Haut die Nährstoffe regelrecht aufsaugen. Allerdings bleibt die kompletten empfohlenen 15 Minuten Einwirkzeit über eine cremige, transparente Maskenschicht auf der Haut. Das ist von Farfalla auch durchaus so beabsichtigt, nach der Einwirkzeit soll man die Reste der Maske mit Wasser abspülen.

Mission erfüllt: Eine Haut wie Samt und Seide
Das Abspülen der Maskenreste geht schnell und gestaltet sich unproblematisch, nichts klebt und wirkt schmierig, wie ich es von manchen Pflegemasken – besonders von früher aus dem konventionellen Kosmetikbereich – kenne. Meine Haut fühlt sich tatsächlich besser durchfeuchtet und spürbar glatter an. Ich habe deutlich weniger trockene Hautschüppchen im Bereich meiner Nase, die sich im Winter leider stets als ziemlich resistent erweisen. Nach diesem feinen Pflegepaket benötige ich kaum zusätzliche Pflege, ich trage vor dem Schlafengehen nur noch einen Hauch Feuchtigkeitscreme und meine Augencreme auf.
Und am nächsten Morgen? Der erste Blick in den Spiegel sorgt für richtig gute Laune! Und ich staune über meine angenehm durchfeuchtete und deutlich gleichmäßiger, ja, ebener wirkende Haut. Meine Mineralfoundation sieht auf Anhieb perfekter aus, als sie es in Stresszeiten sonst tut. Normalerweise muss ich da sehr sorgfältig cremen oder ein Gesichtsöl verwenden, um meine trockene Mischhaut irgendwie einzupendeln.

Mein Fazit
Nach längerer Abstinenz im Maskenbereich hat mich Farfallas „Intense moisture nährende Feuchtigkeitsmaske“ eindeutig bekehrt. Ich verwende sie, wie empfohlen, zweimal pro Woche, bevorzugt abends. Die Maske eigent sich aber sicher auch als schneller Helfer in der Not, wenn frau etwas ganz Besonderes vor hat und dabei top aussehen möchte. Ob Party, Date oder Ballbesuch, die Anwendung stört auch nicht, wenn man später noch großes Make-up auflegen will. Ganz im Gegenteil: Sie verschönert das Ergebnis meiner Erfahrung nach, da eine glatte, durchfeuchtete Haut die beste Grundlage für ein gelungenes Make-up ist. Einzig Personen mit sehr öliger Haut könnte die Maske zu pflegend sein. In dem Fall würde ich vorschlagen, vielleicht besser erstmal abends testen, wenn kein Termin mehr auf der Agenda steht.

Erhältlich ist die Intense moisture nährende Feuchtigkeitsmaske in Farfallas Onlineshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.