Unser Beautyjahr 2019

Von großen Veränderungen im Markt über neue Trends bis hin zu neuen Beauty-Favourites: Im letzten Jahr haben wir Euch wie immer in Sachen Naturkosmetik auf dem Laufenden gehalten! Jetzt blicken wir ganz persönlich zurück auf alles, was uns in 2019 rund um natürliche Schönheit beschäftigt hat… /Jenny & Janine
Naturkosmetikmarkt 2019

Unsere naturalbeauty.de Redakteurinnen Jenny und Janine geben Euch einen ganz persönlichen Einblick in Ihr Beautyjahr 2019:

Mein Beautyjahr 2019: Jenny

2019 war unfassbar schnell vorbei. Ich erinnere mich an kein Jahr, das so an mir vorüber gerast ist, wie das vergangene. Kaum zu glauben dass es nun schon an die Zusammenfassung geht und ein neues leeres Buch aufgeklappt vor uns liegt…

Veränderungen im Markt

Obwohl es viele schöne Dinge gab, die mich in Sachen Beauty erfreut haben, ist da tatsächlich zuerst dieser Wermutstropfen, der ein wenig wie ein schwerer Schleier am vergangenen Jahr zu haften scheint. Für mich war es ein „Jahr der Veränderungen“: Authentizität wurde eingebüßt, einige haben ihre Identität verloren. Idealismus ist Kapitalismus gewichen. Die Branche hat sich verändert. Glücklicherweise bringt das auch Chancen mit sich, die der Naturkosmetik beispielsweise eine bessere Verfügbarkeit und ein breiteres Einstiegssegment liefern. Ob es damit ein „Markt der unbegrenzten Möglichkeiten“ geworden ist, beurteilt Ihr am besten selbst.

Naturkosmetikmarkt 2019
© naturalbeauty.de
Die großen Trends: G-Beauty, Clean Beauty und Anti Pollution

Doch genug Negatives: Erfreulich finde ich, dass nach dem asiatischen Raum endlich auch Deutschland zur „Trendzone“ erhoben wurde: Mit G-Beauty hat Qualität „made in Germany“ sich im Kosmetikbereich behauptet. Dabei spielen  natürliche und biologische Zutaten und deren lange Tradition ebenso eine Rolle, wie vertrauenswürdige Zertifizierungen, Wirksamkeitsnachweise und der Verzicht auf Tierversuche. Wie schön, dass Beauty aus Deutschland damit auch ideal zum wohl größten Trendthema 2019 passt: Clean Beauty. Zwar gibt es hierfür keine eindeutige Definition, aber der Wunsch nach „sauberer Kosmetik“ schien allgegenwärtig. Und das hat den Markt aus meiner Sicht sehr positiv beeinflusst. Wer nicht sowieso auf Naturkosmetik setzt, hat damit nun einen triftigen Grund mehr, genau in die INCI zu schauen…

Was  war sonst noch los? Anti-Pollution wurde zum neuen Anti-Aging: Mindestens für Stadtkinder spielt der Schutz der Haut vor negativen Umwelteinflüssen dank des neuen Bewusstseins eine übergeordnete Rolle. Für mich persönlich hat die Gesichtsreinigung damit einen noch wichtigeren Stellenwert bekommen.

Naturkosmetikmarkt 2019
© naturalbeauty.de
Meine Produkthighlights

Bei den Produkten, die ich vergangenes Jahr ausprobiert habe, kann ich einen klaren Sieger küren: Das Lavera Illuminating Effect Fluid, das ich für unser Yoga Skin Tutorial erstmals getestet habe. Zusammen mit Foundation, Gesichtsöl oder Tagescreme verwandelt es selbst einen fahlen Teint in strahlende Haut mit unvergleichlichem Glow. Noch dazu geht die Anwendung blitzschnell und ist dezent genug für den Alltag – genau mein Ding!

Dicht gefolgt dahinter: Die Produkte zum Waldbaden zuhause. Die pure grüne Frische der ätherischen Baumöle hat mich zum Entspannen und Wohlfühlen überzeugt. Damit schaffe ich mir meine kleinen Wellness-Momente unter Tannen, wenn ich es mal wieder nicht regelmäßig in den Wald schaffe…

Eure Jenny Jenny

Mein Beautyjahr 2019: Janine

Ich kann mich Jenny nur anschließen: So schnell wie 2019 ist bisher noch kein Jahr an mir vorbeigerauscht. So viel hat sich getan, nicht nur im in der Branche, sondern auch privat und im Job. Fast alles davon war erfreulich – aber wer beschäftigt ist, vergisst eben auch die Zeit…

Tradition vs. Newcomer

Der Naturkosmetikmarkt wächst kontinuierlich. Das lockt Start-ups ebenso an wie die Big Player der konventionellen Beautyszene. Während so einige Naturkosmetik-Urgesteine die Fahne für Tradition und Authentizität hochhalten, haben andere Ihr Unternehmen verkauft – und damit in den Augen vieler Ihre Werte verraten und Authentizität eingebüßt. Gleichzeitig drängen mehr Start-ups denn je auf den Markt: Unklar ist dabei manchmal, ob der große Kuchen lockt, oder wahre Leidenschaft für natürliche Beautyprodukte zur Unternehmensgründung motiviert. Dabei fällt mir auch auf, dass viele Start-ups mit guten Ideen auf den Markt kommen, aber schlecht kalkulieren oder ihr Konzept nicht ganz zu Ende denken. So fällt es natürlich noch schwerer, in einem Markt Fuß zu fassen, der von allen Seiten überschwemmt wird.

Trotzdem: Ich finde es positiv und wichtig, dass das Potential des Marktes erkannt wurde. Die Menschen sehnen sich nach ehrlicher, natürlicher Kosmetik – und das zeigt sich am Wachstum der Branche. Ich hoffe, dass sich neben den bekannten Traditionsmarken in den nächsten Jahren weitere Unternehmen etablieren können – kleinere, jüngere Marken mit innovativen Konzepten, die für Konkurrenz und damit neuen Schwung sorgen. Dass Big Player wie L’Oreal ebenfalls den Naturkosmetikmarkt für sich entdecken, sehe ich zwiegespalten – aber dieses Thema würde hier wahrlich den Rahmen sprengen…

Naturkosmetikmarkt 2019
© naturalbeauty.de
Alles clean, oder was?

DER Trend schlechthin war 2019 ganz klar Clean Beauty. Wir haben viel darüber berichtet, auch deshalb, weil der Begriff „Clean Beauty“ nicht geschützt ist und das für Green Washing 2.0 die Türen öffnen könnte… Für mich ist der Trend um Clean Beauty trotz dieser Sorge eine positive Entwicklung. Mehr als je zuvor haben die Verbraucher in 2019 mit ihren Kaufentscheidungen und Trends gezeigt, dass saubere Kosmetik ihnen wichtig ist. In 2020 werden Jenny und ich den Trend auf jeden Fall weiter für Euch verfolgen und schauen, wohin sich dieses spannende Thema entwickelt.

Natürlich gab es auch weitere Beauty-Themen in 2019, die allgegenwärtig waren: Anti-Pollution, Yoga-Skin und G-Beauty waren zum Beispiel ganz vorne mit dabei. Wobei viele Trends, die uns in 2019 begleitet haben, nicht neu sind, sondern sich bereits eine Weile halten.

Naturkosmetikmarkt 2019
© naturalbeauty.de
Persönliche Beautyheroes

So langsam habe ich in fast allen Produktbereichen meine Lieblinge gefunden, die ich nicht mehr missen möchte. Umso schwerer haben es Neuprodukte, sich einen Dauerplatz in meinem Badezimmer zu ergattern. Für mich übrigens eine wichtige Lektion in 2019: Nicht jedes Produkt, das mich überzeugt, muss Teil meiner persönlichen Pflegeroutine werden. Ein paar neue Dauerbrenner habe ich trotzdem für mich entdeckt: Von SPEICK haben der Pure Deo Stick (hier von mir vorgestellt) und die White Soap (hier von Jenny ausprobiert) mein Herz im Sturm erobert. Außerdem ein absolutes Beautyhighlight: Die benecos Matte Liquid Lipsticks (hier von mir vorgestellt). Auch in Sachen Naturduft ist in 2019 ein absolutes Highlight für mich dabei gewesen: Die neuen alverde Naturdüfte (hier von mir getestet) haben mich auf ganzer Linie überzeugt und kommen nach wie vor regelmäßig zum Einsatz. Auch dieses Jahr hielt also wieder ein paar Schätze für mich bereit… Nun bin ich gespannt, was uns in 2020 erwartet – immerhin nicht nur ein neues Jahr, sondern ein neues Jahrzehnt! 🙂

Eure Janine Janine

Weitere spannende Beiträge:

Pflanzenporträt: Arnika

Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd’ – aber leider auch nicht mehr viel Arnika. Der heute in Naturkosmetik und medizinischen Tinkturen eingesetzte Extrakt stammt aus Pflanzen, die speziell für diesen Zweck angebaut oder umweltverträglich gesammelt werden. Fest steht: Sie ist ein ziemlich schräger Typ, den nicht nur Bindegewebe, Haut und Muskeln heiß lieben!

Du kommst hier nicht rein: Phthalate

Beauty-Spaß mit Nebenwirkungen: Hättet Ihr gedacht, dass Ihr durch konventionelle Cremes, Parfüms und After Shaves, die Phthalate enthalten, zuckerkrank oder unfruchtbar werden könnt? Ganz schön tückisch, zumal die chemischen Weichmacher sich oft unerkannt als Vergällungsmittel für Alkohol in unseren Körper einschmuggeln. Da macht Naturkosmetik nicht mit!

WE LOVE marie w. Kosmetik-Becher “Katz’ im Bad”

Kennt Ihr das auch? Diese allmorgendliche Suche nach Kosmetik-Pinsel und Mascara? Also, in meinem Badezimmer-Regal herrscht an manchen Tagen Chaos pur! Da kommt mir ein kleiner Ordnungshelfer – wie der Katzen-Becher von marie w. – gerade wie gerufen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.