Mix & Match Gesichtspflege mit farfalla Neuprodukten

Der Generationenwechsel bei farfalla beschert uns einen Relaunch, der es in sich hat: Viele Neuprodukte und überarbeitete Rezepturen, modernisiertes Design, aufgepeppte Homepage. Im neuen Konzept bietet farfalla die Möglichkeit, Produkte per Mix & Match zu kombinieren und so auf die individuellen Hautbedürfnisse abzustimmen. Ich durfte es schon vorab für Euch ausprobieren! /Janine
BLOG Mix & Match Gesichtspflege mit farfalla Neuprodukten Bild: naturalbeauty.de

Mischhaut kann ganz schön anstrengend sein. An manchen Stellen ist sie trocken, an anderen fettig. Wenn sie aus dem Gleichgewicht gerät, kann man meist nur hilflos zuschauen. So ging es mir jedenfalls, als meine Haut vor einigen Wochen plötzlich zickig wurde. Trockene Stellen wurden noch trockener, in der T-Zone kam es vermehrt zu Unreinheiten und auf den Wangen schuppte sich die Haut. Ich war völlig ratlos, wie ich damit nun am besten umgehen soll. Zu diesem Zeitpunkt stand bereits fest, dass wir diesen lange geplanten Sponsored Post* mit farfalla unbedingt dazu nutzen wollten, die neue Mix & Match Gesichtspflege vorzustellen. Im Gespräch mit farfalla habe ich meinen schwierigen Hautzustand beschrieben, woraufhin ich ein extra darauf angepasstes Produkt-Set zur Verfügung gestellt bekommen habe. Seit etwas mehr als 4 Wochen teste ich dieses nun und möchte Euch natürlich davon berichten. 🙂

Mein Pflege-Set: Das ist drin

Mein Pflege-Set besteht aus 5 Produkten: Einem Reinigungsprodukt, einem Bio-Pflanzenwasser, einer Tages- und Nachtcreme, einem Gesichtsöl und einem Gesichtsgel. Hier die Produkte im Detail:

Mix & Match – ganz easy!
BLOG Mix & Match Gesichtspflege mit farfalla Neuprodukten Bild: naturalbeauty.de
© naturalbeauty.de

Die Produkte von farfalla lassen sich vielfältig miteinander kombinieren. Tolle Beauty-Rezepte bietet farfalla Euch hier, wobei die Kategorie immer weiter ausgebaut wird. Um meine unausgeglichene Haut wieder in Balance zu bringen, habe ich mich an die Anweisungen von farfalla gehalten. So sieht seither meine persönliche Pflegeroutine aus:

Schritt 1: Reinigung

Zuerst reinige ich mein Gesicht mit dem Grapefruit Reinigungsschaum. Der Schaum ist fluffig-weich, mein tägliches Make-up hat er problemlos entfernt. Vor große Herausforderungen habe ich ihn dabei allerdings nicht gestellt: mein Make-up ist momentan eher dezent. Der Schaum trocknet die Haut nicht aus, was mir sehr wichtig ist. Besonders umwerfend finde ich die revitalisierende Wirkung – der Schaum erfrischt nämlich nicht nur die Haut, sondern auch die Sinne. Er duftet so herrlich exotisch nach Grapefruit, das ich immer gleich gute Laune bekomme und mich morgens ein wenig wacher fühle. 🙂

Schritt 2: Vorbereitung

Da meine Haut so sehr rumzickt, hat farfalla mir als Zwischenschritt ein Rosenblütenhydrolat oder Lindenblütenhydrolat empfohlen. Ich habe mich überraschen lassen und am Ende das Rosenblütenhydrolat in meinem Päckchen gefunden. Es riecht ganz toll nach Rose – aber nicht zu aufdringlich. Nach dem Aufsprühen klopfe ich es sanft ein. Die Haut fühlt sich anschließend beruhigt und erfrischt an.

Schritt 3: Basispflege

Die Cistrose feuchtigskeitsspendende Tages- und Nachtcreme hat einen angenehm fruchtig-frischen Duft. Sie ist sehr ergiebig, man sollte sich an die richtige Menge also erstmal herantasten. Besonders, weil sie nicht ganz so leicht einzieht: Ich muss mir ca. 30 Sekunden Zeit nehmen, um die Creme sanft in die Haut einzumassieren. Belohnt wird man dafür mit einem sehr entspannten und wohlgenährten Hautgefühl.

Schritt 4: Extrapflege

In Schritt 4 kann man sich nun eine kleine „Hautapotheke“ zulegen, mit kleinen Helferlein, die je nach aktuellem Hautzustand zum Einsatz kommen. Durch sie kann man auf individuelle Hautbedürfnisse gezielt eingehen. Meinen beiden Extras waren das Berglavendel Bio-Gesichtsöl und das Aloe vera Gesichtsgel. Extrapflege kann dabei je nach Produkt vor der Basispflege aufgetragen werden, oder mit dieser vermischt werden. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden: Morgens habe ich für einen Anti-Aging-Effekt und Extra-Feuchtigkeit einen Klecks Aloe vera Gel in meine Basispflege gemischt, abends zur Hautberuhigung hingegen 1-2 Tropfen Berglavendel Bio-Gesichtsöl. Gemischt habe ich einfach in meiner Handfläche – also ganz easy!

Fazit

farfalla begeistert mich. Es hat ungefähr 2 Wochen gedauert, bis mein Hautzustand sich wieder normalisiert hatte. Zwischendurch war ich in Frankreich und habe meinen „Minimalistische Pflege auf Reisen“-Ansatz komplett über Bord geworfen: alle 5 farfalla Produkte mussten mitkommen! Zu groß war die Angst, dass meine Haut sonst sofort wieder rückfällig wird. Mittlerweile hat ihr Zustand sich stabilisiert. Was die großen Zickereien überhaupt ausgelöst hat? Ich weiß es nicht. Aber was ich weiß: farfalla hat es wieder in den Griff bekommen und seither strahlt meine Haut wieder. Schön, dass Mix & Match so einfach sein kann – und so effektiv! Bleibt nur zu sagen: Alles Gute, liebes farfalla-Team, zu diesem sagenhaften Relaunch. 🙂

Eure Janine Janine

Mehr Infos zum Generationswechsel bei farfalla findet Ihr in unserem exklusiven Interview mit Malvin Richard, dem neuen Geschäftsführer von farfalla.

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Mehr Blogbeiträge:
Janine

Autor: Janine

Hi, ich bin Janine und ständig auf der Suche nach neuen Trends und Beauty-Lieblingsstücken! Wenn ich nicht gerade für einen neuen Artikel mit Worten jongliere oder den roten Korrekturstift schwinge, kümmere ich mich um die Organisation der Website und mache Facebook und Co. unsicher. :)

5 Gedanken zu „Mix & Match Gesichtspflege mit farfalla Neuprodukten“

  1. Wenn ich das so lese frage ich mich gerade wie lange du für die ganzen Schritte benötigst? Müssen die ganzen Cremes eingezogen sein bevor du das Make Up anwenden kannst? Wie lange dauert es bis alles eingezogen ist?

    1. Hallo Trine,
      unsere Autorin Janine ist gerade noch im wohlverdienten Urlaub – sie meldet sich nach ihrer Rückkehr nochmal zu diesem Thema.
      Viele Grüße Jenny aus dem naturalbeauty.de-Team

    2. Liebe Trine,
      die Schritte gehen alle ganz fix! Das Rosenblüten-Spray zieht super schnell ein (ca. 60 Sekunden, ich klopfe es immer sanft ein). Ich benutze es nach der Gesichtsreinigung und putze dann meine Zähne, bevor es mit Pflegeschritt 2 weitergeht. Dabei mixe ich die Basispflege direkt in der Handfläche mit meiner Extra-Pflege, das geht super schnell. Wie lange die Variante mit Öl zum vollständigen Einziehen benötigt, kann ich gar nicht sagen, da ich nach dem Auftragen immer sofort schlafen gehe. 😉 Die Variante mit Aloe vera Gel braucht am Morgen grob geschätzt ca. 2-3 Minuten, bis alles eingezogen ist. Mit dem Auftrag der Foundation warte ich meistens mindestens 5 Minuten. Das ist aber nicht schwer, weil ich sowieso immer mit dem Augen Make-up beginne und die Foundation zu den letzten Schritten meiner Routine gehört – bis dahin sind die 5 Minuten locker um. Liebe Grüße, Janine vom naturalbeauty.de-Team

      1. Hallo Janine,
        Also rechnest du in etwa eine viertel Stunde für die morgendliche Gesichtspflege ein? Das ist eine angemessene Zeit für die Gesichtspflege, finde ichzumindestens. Aber habe ich das auch richtig verstanden, dass du jeden Morgen die Variante mit dem Aloe Vera Gel nutzt und jeden Abend die Variante mit dem Berglavendel Bio-Gesichtsöl?
        Beste Grüße
        Trine

        1. Liebe Trine,
          ich brauche viel weniger als 15 Minuten! 😉
          Reinigung geht ja super fix (ca. 1 Min.), dann das Pflanzenwasser aufsprühen, fix einklopfen und 1 Min. einwirken lassen, dann in der Hand die Tagespflege mit der Extrapflege mischen (dauert auch gesamt nur 15 Sek.) und auftragen. Einziehen lassen – fertig. Alles in allem vielleicht 5 Minuten – etwas länger, wenn ich die Creme vom letzten Schritt wirklich 100 % komplett einziehen lassen will, bevor ich mit dem Make-up beginne.
          Genau, morgens immer Cistrose Tages- und Nachtcreme mit Aloe Vera Gel, abends immer mit Berglavendel Bio-Gesichtsöl. Meine Haut ist super zufrieden damit und nach wie vor toll in Balance. 🙂
          Liebe Grüße,
          Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.