Lakshmi Kajal: Schimmernd schöne Augen

Wer Kontaktlinsen trägt wie ich, meidet Kajal meistens wie der Teufel das Weihwasser – aus gutem Grund. Weder im Businesstermin noch beim Date sind Pandaaugen mit Tränenflusszugabe aus dem Niagara-Gebiet wirklich toll und als Heulsuse will man ja auch nicht ständig abgestempelt werden. Also ist das oberste Gebot der Kontaktlinsenträgerin, nach Augenmakeup mit Verträglichkeit zu suchen. Und so sucht man…
BLOG Lakshmi Kajal: Schimmernd schöne Augen Bild: naturalbeauty.de

… und findet doch tatsächlich! Hat zwar ein paar Jahrzehnte „ohne“ gedauert, aber ich präsentiere stolz wie ein jahrelang dressierter Spürhund meinen Stecknadelfund aus dem Heuhaufen der Naturkosmetik: Den Lakshmi Kajal in Tannengrün! Nie wieder ohne – und bitte in mehr als einer Farbe möchte ich ihn demnächst haben! Aber von vorn.

Tränen oder tiefe Blicke

Ob der Kajal für ausdrucksstarke Augen sorgt oder für Tränen, entscheidet gerade bei Kontaktlinsenträgerinnen die Verträglichkeit. Da meine Augen sehr empfindlich sind, habe ich nach zehn oder fünfzehn Kajalkäufen in den letzten 20 Jahren und mindestens drei Intensivworkshops bei bekannten Makeup-Artisten innerlich aufgegeben. Bis Lakshmi bei einer Recherche über Kampfer wie durch Zauberhand auf meinem Bildschirm erschien. Ich wurde neugierig und fing an zu recherchieren: Was hatte es mit diesem ungewöhnlich konisch geformten Stift auf sich? Die Antwort überraschte mich und ich wurde neugierig: Die Mischung aus ayurvedischem Butterfett, Ghee, und kühlendem Kampfer sollte genau das Gegenteil hervorrufen, den Blick klären und die Augen beruhigen.

INCI

Butyrum, Lanolin, Cera Carnauba, Cera Flava, Cocos Nucifera Oil, Ricinus Communis Oil, Camphor, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Aloe Barbadensis Extract, Menta Piperita Extract, (may contain CI 77288, CI 77491, CI 77492, CI77499, CI77891, Mica, Silica, Talc)

Die betörend schönen Farbtöne rangieren von tiefschwarz über silbergrau zu tannengrün bis azurblau und es gab sogar eine ungetönte, durchsichtige Variante, die die Augen schlicht entspannen sollte. Meine Online-Bestellung saß schneller als mein Hund bei seinem Lieblingskeks.

Ayurvedisches Augenglück
BLOG Lakshmi Kajal: Schimmernd schöne Augen Bild: naturalbeauty.de
© naturalbeauty.de

Dann war er da: Mein Lakshmi-Kajalstift in Tannengrün. Wie ein kleines Kind vorm Weihnachtsbaum packe ich den Stift aus: Er kommt in einer hübschen kleinen Schachtel, die ich zum Transport auf Reisen aufhebe. Darin befindet sich der Stift, der sich wie ein Lippenstift aufdrehen lässt: Die Technik zum Auftragen des Stiftes ist allerdings ein wenig anders als beim herkömmlichen Kajal. Man legt den Stift schräg an die Außenseite des Lids, schließt dann das Auge und rollt den Stift bis zum Augeninneren. Klingt komisch, macht aber Sinn, denn durch diese Technik gelangen Farbe und schützendes Khol bis an den Wimpernkranz und bedecken die Water Lines oben und unten vollständig. Durch das Aufrollen des Stiftes nutzt er sich sehr sparsam und gleichmäßig ab, wie ich nach ein paar Wochen feststellen werde. Das Erlernen der Technik dauert ein paar Tage  – aber ich bin wirklich angetan…

Mein Fazit

Trotz langer Arbeitstage und dadurch auch langer Tragedauer meiner Kontaktlinsen ermüden meine Augen deutlich weniger, mein Blick ist strahlender und rote Augen kenne ich nicht mehr. Ich bin sehr begeistert und weiß jetzt schon, dass dieses Produkt auf meiner Hitliste des Jahres landen wird!

Eure Nina Nina

Produktname: Lakshmi Cold Kajal tannengrün
Preis: 27 €
Zertifizierung: ECOCERT
Hauptwirkstoffe: Ghee, Kokosöl, Rizinusöl, Aloe Vera
Nachhaltigkeit: Sehr sparsam im Verbrauch; bei täglicher Anwendung hält der Stift ca. ein Jahr
Preis-Leistungs-Verhältnis: gut

Weitere spannende Blogbeiträge:

4 Gedanken zu „Lakshmi Kajal: Schimmernd schöne Augen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.