Streichelzart: GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk

Bisher konnte ich mich mit Reinigungsmilch eher weniger anfreunden – so sehr bin ich an den sanften Schaum gewöhnt, der sich für mich nach Sauberkeit anfühlt. Mit der GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk hat sich das geändert und ich frage mich ernsthaft: Warum habe ich der milchigen Reinigung nicht schon viel früher eine Chance gegeben? /Janine
GRN [GRÜN] PURE Elements Cleansing Milk

[Sponsored Post*]
Reinigungsmilch war bisher eher nicht so mein Ding. Das Problem: Sie schäumt nicht – aber gerade der Schaum ist mir wichtig, damit ich dieses „alles-sauber“-Gefühl bekomme. Hinzu kommt, dass ich soweit möglich auf plastikfreie Produkte setze, da Zero Waste im Bad nicht nur nachhaltig ist, sondern mir tatsächlich auch Spaß macht! Neulich hat eine Freundin aber so sehr von ihrer (leider konventionellen) Reinigungsmilch geschwärmt, dass ich dem ganzen doch noch mal eine Chance geben wollte. Da wir sowieso mit GRN [GRÜN] einen Beitrag umsetzen wollten, habe ich vorgeschlagen, die GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk auszuprobieren. Gesagt, getan!

Was ist drin?

Mit der Pure Elements Serie habe ich bereits sehr gute Erfahrungen gemacht, so zum Beispiel bei Haarpflege, die ich Euch hier bereits vorgestellt habe. Im Mittelpunkt der Serie stehen sanfte, pH-neutrale Rezepturen, speziell entwickelt für die Bedürfnisse sensibler Haut. Die Rezeptur der GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk enthält viele milde Pflegehelden, zum Beispiel Aloe vera Saft, Meersalz, Sonnenblumen-, Jojoba- und Mandelöl.

Sanfte Reinigung

Selten hat mich ein Produkt innerhalb einer einzigen Anwendung so sehr von sich überzeugen können – insbesondere, wo ich ja durchaus ein wenig skeptisch an die Sache herangegangen bin. Beginnen wir mit dem Duft, der einem sofort entgegenströmt, wenn man das Produkt in die Handfläche gibt: Warm, einzigartig, sanft, beruhigend, einhüllend. Wie eine kuschelige Decke umarmt er die Seele – ich bekomme nicht genug davon!

Die Textur ist sehr cremig. Sie fühlt sich reichhaltig und gleichzeitig angenehm leicht an. Auf der Haut lässt sie sich super auf der Haut verteilen. Mit sanften, kreisenden Bewegungen reibe ich die Milch ein, selbst über die geschlossenen Augen. Brennen? Fehlanzeige. Stattdessen lässt sich selbst Make-up problemlos mit der Reinigungsmilch abnehmen. Kein Rubbeln nötig! Nachdem ich die Milch gründlich einmassiert habe, nehme ich sie mit einem feuchten, waschbaren Abschminkpad ab. Die Haut fühlt sich danach streichelzart an – sauber, gut gepflegt und wohlgenährt. Die rückfettende Formulierung wirkt wahre Wunder für meine Haut! Aus Gewohnheit reinige ich meist mit einem Mizellenwasser nach (Doubling-Cleansing ahoi) – zwingend notwendig ist es allerdings nicht. Auch die anschließende Pflege kann ruhig mal sparsamer ausfallen, wobei ich hier trotzdem gerne meiner Pflegeroutine treu bleibe, da ich die Me-Time einfach sehr zu schätzen gelernt habe.

Nachhaltigkeit im Bad

Klar, die GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk ist flüssig und kann somit nicht gemäß Zero Waste bzw. Less Waste in Papier verpackt werden. Dennoch punktet sie in Sachen Nachhaltigkeit: Die Verpackung ist zu 100 % recyclingfähig. Aus diesem Grund – und natürlich aufgrund ihrer mega Performance – mache ich sehr gerne eine Ausnahme und die Milch darf dauerhaft in meinem Badezimmer einziehen. Ich möchte einfach nicht mehr auf den tollen Duft, die sanfte Reinigung, das wundervoll gepflegte Nachgefühl verzichten und insbesondere das problemlose Abnehmen von Make- up macht sie für mich letztendlich zu einem Must Have!

Wie wichtig ist Euch Zero Waste im Bad?
Mit was reinigt Ihr Euer Gesicht am liebsten?

Eure Janine

Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge

Perlenpuder: Mehr als schöner Schein?

Perlen gelten als zeitlos und elegant. Ihr sanfter Schimmer reflektiert das Licht und schenkt vielen Schmuckstücken besonderen Glanz. Als fein vermahlener Puder finden sie auch in Kosmetik Einsatz und sorgen in Cremes und anderen Beauty-Produkten für ein edles Upgrade. Ob aber mehr dahinter steckt, als nur schöner Schein, verrät erst der Blick unter die Oberfläche.

Prep your Skin: So bereitet Ihr Eure Haut auf Ausnahmezustände vor!

Viel Sonne, wenig Schlaf, ein langer Tag im Büro: Unsere Haut macht öfter mal harte Zeiten durch. Auch das tägliche Make-up und die Schattenseiten der City fordern ihren Tribut. Damit der Glow nicht verloren geht und sich keine überflüssigen Fältchen zeigen, könnt Ihr Euren Teint vorbereiten. #prepyourskin!

#beautyroutine: Janines Gesichtspflege

In meinem Badezimmer findet man neben viel Make-up vor allem eins: Gesichtspflege. Ich kann mich einfach nicht zügeln und greife immer wieder zu, obwohl ich noch offene Fläschchen, Tuben und Tiegel zu Hause hab – aber was benutze ich wirklich täglich?

Außergewöhnlich: Rahua Palo Santo Oil Perfume

FacebookTwitterLinkedinPinterest

DIY-Peelings: Wie aus dem Ei gepellt

Oster-Detox für die Haut gefällig? Peelen entfernt abgestorbene Hautschüppchen, hält geschmeidig und bringt unseren Teint wieder richtig zum Strahlen. Wir verraten Euch, worauf es dabei ankommt und wie Ihr ganz einfach Eure eigenen Body Scrubs herstellen könnt – mit Zutaten, die Ihr wahrscheinlich auch an den Feiertagen Zuhause habt.

24 Tipps für Weltverbesserer

Weihnachten ist das „Fest der Liebe“. Klar, dass wir dabei an unsere Familie und Freunde denken, eben die Menschen, die uns besonders wichtig sind. Aber ganz nebenbei kann man anlässlich dieses Festes auch etwas für andere tun – und für unsere Umwelt. Und das geht sogar ganz ohne erhobenen Zeigefinger – mit sinnvollen und nachhaltigen Ideen für einen rundum positiven Advent.

Für Haut und Sinne: Leahlani Bless Beauty Balm

Entdeckung zum Jahresanfang: Kennt Ihr schon den Leahlani Bless Beauty Balm? Ich bin beim Stöbern im Internet darauf gestoßen und habe mich sofort in das wunderschöne Packaging und die tolle Farbe des Balsams verliebt (Rosa gehört zu meinen Lieblingsfarben). In diesem Beitrag verrate ich Euch, ob mich auch die inneren Werte überzeugen konnten! /Janine

Tausendsassa Zink

Müde, schlapp und antriebslos – so fühlen sich viele von uns zu Jahresbeginn. Alles Symptome, die auf Zinkmangel hinweisen können. Der essenzielle Mineralstoff ist an vielen Prozessen der körpereigenen Abwehr beteiligt. Und auch so manches Beautyproblem kann vom Zinkmangel kommen.

Endokrine Disruptoren

Sie sind nahezu überall: hormonelle Schadstoffe. Wie genau sie wirken, ist weitestgehend unerforscht. Und neben chemischen Vertretern gibt es sogar eine Vielzahl an Naturstoffen unter ihnen.

Gesunde Haut

Unsere Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Sie ist unser Schutzschild vor schädlichen Umwelteinflüssen wie UV-Strahlen, Trockenheit und Kälte und wehrt sogar Krankheitserreger ab. Um all das leisten zu können und dabei auch noch strahlend frisch auszusehen, müssen wir für ihre Gesunderhaltung sorgen.

Herbstlook mit Angel Minerals
Präsent „Touch me“

Im Herbst sind warme Farben und erdige Töne angesagt. Das war schon immer so – und wird sich vermutlich auch nie ändern. Ein tolles Rouge, das perfekt in diese wunderschöne Jahreszeit passt, ist Maroon von Angel Minerals.

Multifunktional und voll im Trend:
GRN Lip Pencil rosy bark

Der wundervolle GRN Lip Pencil rosy bark vereint gleich mehrere Trends in einem Produkt. Aus meinem Schminktäschchen ist er daher schon seit einem Jahr nicht mehr wegzudenken! Ihr lernt heute also einen meinen absoluten Lieblinge kennen – und ich verrate Euch viele Möglichkeiten, wie ihr ihn SUPER zweckentfremden könnt! 😊 /Janine

Smarter Heiler aus Island:
Sóley Organics Graedir Pflegesalbe

„Kräuter müssen rein! Kräuter!“, so hieß es einst in einer Fernsehwerbung für ein Halsbonbon. Die starken Pflänzchen entfalten ihre heilsame Wirkung aber seit jeher auch in Kosmetik. So wie in der Sóley Organics Graedir Pflegesalbe. /Jenny

Jetzt wird’s (zu) bunt

Knallige, intensive Farben sind nicht nur im Karneval gefragt. Als unverzichtbare Bestandteile von Nagellacken, Colorationen oder bunten Badezusätzen bringen sie ganzjährig Schwung ins Alltagsgrau. Aber sind die fröhlich leuchtenden Nuancen wirklich immer so harmlos wie sie aussehen? Da sehen wir leider schwarz…

Double Cleansing: It’s a revolution

Die europäische Beauty-Gemeinde steht Kopf: Überall hört man von neuen Trends und Methoden, die aus Asien zu uns herüberkommen und unsere gesamte Pflege-Routine komplett revolutionieren sollen. Double Cleansing ist eines der Stichworte. Wie das funktioniert und wieso es sich lohnt die Extra-Runde zu gehen…

Kate & Co: Stars für natürliche Schönheit

Schöner, jünger, makelloser – so muss man aussehen, um in Hollywood begehrt und auf der Leinwand erfolgreich zu sein. Die Folge: Es wird gehungert, gespritzt und geliftet, was das Zeug hält. Doch ist das wirklich nötig? Oscar-Gewinnerin Kate Winslet meint: nein. Und sie ist nicht die einzige berühmte Befürworterin natürlicher Schönheit.

Ultimate Grey und Illuminating – die Pantone Trendfarben 2021

Eigentlich wird jährlich eine neue Farbe vom Pantone Institut zur Trendfarbe gekürt. Für 2021 wurden nun gleich zwei ausgewählt: Ultimate Grey und Illuminating. Hier trifft solides Grau auf fröhliches Gelb, Kraft auf Hoffnung. Eine tolle Botschaft, die auch Potential in Sachen Beauty und Mode mitbringt.

Grüne Adventszeit

Alles funkelt, duftet und blitzt: die Adventszeit ist da! Pünktlich zu Weihnachten dekorieren und verschönern wir unser Zuhause was das Zeug hält. Aber: Nicht alle altbewährten Deko-Lieblinge sind auch wirklich gut für unsere Gesundheit. Wir haben Lametta, Schneespray & Co. für Sie genauer unter die Lupe genommen und nach natürlichen Alternativen gesucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.