Streichelzart: GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk

Bisher konnte ich mich mit Reinigungsmilch eher weniger anfreunden – so sehr bin ich an den sanften Schaum gewöhnt, der sich für mich nach Sauberkeit anfühlt. Mit der GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk hat sich das geändert und ich frage mich ernsthaft: Warum habe ich der milchigen Reinigung nicht schon viel früher eine Chance gegeben? /Janine
GRN [GRÜN] PURE Elements Cleansing Milk

[Sponsored Post*]
Reinigungsmilch war bisher eher nicht so mein Ding. Das Problem: Sie schäumt nicht – aber gerade der Schaum ist mir wichtig, damit ich dieses „alles-sauber“-Gefühl bekomme. Hinzu kommt, dass ich soweit möglich auf plastikfreie Produkte setze, da Zero Waste im Bad nicht nur nachhaltig ist, sondern mir tatsächlich auch Spaß macht! Neulich hat eine Freundin aber so sehr von ihrer (leider konventionellen) Reinigungsmilch geschwärmt, dass ich dem ganzen doch noch mal eine Chance geben wollte. Da wir sowieso mit GRN [GRÜN] einen Beitrag umsetzen wollten, habe ich vorgeschlagen, die GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk auszuprobieren. Gesagt, getan!

Was ist drin?

Mit der Pure Elements Serie habe ich bereits sehr gute Erfahrungen gemacht, so zum Beispiel bei Haarpflege, die ich Euch hier bereits vorgestellt habe. Im Mittelpunkt der Serie stehen sanfte, pH-neutrale Rezepturen, speziell entwickelt für die Bedürfnisse sensibler Haut. Die Rezeptur der GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk enthält viele milde Pflegehelden, zum Beispiel Aloe vera Saft, Meersalz, Sonnenblumen-, Jojoba- und Mandelöl.

Sanfte Reinigung

Selten hat mich ein Produkt innerhalb einer einzigen Anwendung so sehr von sich überzeugen können – insbesondere, wo ich ja durchaus ein wenig skeptisch an die Sache herangegangen bin. Beginnen wir mit dem Duft, der einem sofort entgegenströmt, wenn man das Produkt in die Handfläche gibt: Warm, einzigartig, sanft, beruhigend, einhüllend. Wie eine kuschelige Decke umarmt er die Seele – ich bekomme nicht genug davon!

Die Textur ist sehr cremig. Sie fühlt sich reichhaltig und gleichzeitig angenehm leicht an. Auf der Haut lässt sie sich super auf der Haut verteilen. Mit sanften, kreisenden Bewegungen reibe ich die Milch ein, selbst über die geschlossenen Augen. Brennen? Fehlanzeige. Stattdessen lässt sich selbst Make-up problemlos mit der Reinigungsmilch abnehmen. Kein Rubbeln nötig! Nachdem ich die Milch gründlich einmassiert habe, nehme ich sie mit einem feuchten, waschbaren Abschminkpad ab. Die Haut fühlt sich danach streichelzart an – sauber, gut gepflegt und wohlgenährt. Die rückfettende Formulierung wirkt wahre Wunder für meine Haut! Aus Gewohnheit reinige ich meist mit einem Mizellenwasser nach (Doubling-Cleansing ahoi) – zwingend notwendig ist es allerdings nicht. Auch die anschließende Pflege kann ruhig mal sparsamer ausfallen, wobei ich hier trotzdem gerne meiner Pflegeroutine treu bleibe, da ich die Me-Time einfach sehr zu schätzen gelernt habe.

Nachhaltigkeit im Bad

Klar, die GRN [GRÜN] Pure Elements Cleansing Milk ist flüssig und kann somit nicht gemäß Zero Waste bzw. Less Waste in Papier verpackt werden. Dennoch punktet sie in Sachen Nachhaltigkeit: Die Verpackung ist zu 100 % recyclingfähig. Aus diesem Grund – und natürlich aufgrund ihrer mega Performance – mache ich sehr gerne eine Ausnahme und die Milch darf dauerhaft in meinem Badezimmer einziehen. Ich möchte einfach nicht mehr auf den tollen Duft, die sanfte Reinigung, das wundervoll gepflegte Nachgefühl verzichten und insbesondere das problemlose Abnehmen von Make- up macht sie für mich letztendlich zu einem Must Have!

Wie wichtig ist Euch Zero Waste im Bad?
Mit was reinigt Ihr Euer Gesicht am liebsten?

Eure Janine

Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge

10 Beauty-Vorsätze für 2017

Zehn sinnvolle und leicht umsetzbare Vorsätze, die Euch 2017 auf ganz natürliche Art und Weise noch schöner, strahlender und gesünder aussehen lassen.

10 Dinge, die Du noch nicht über deine Haut wusstest

Was für ein Organ: Die Haut hält unseren Körper zusammen, lässt uns die Umwelt ertasten, spiegelt Gefühle wieder, regelt unseren Wärmehaushalt und schützt vor Druck und UV-Strahlen. Mehr faszinierende Fakten gefällig?

Avocado – Grüne Pflegebombe

Avocados – wer denkt dabei nicht direkt an feurige Guacamole oder auch nur einen lecker cremigen Brotaufstrich? Zwar ist der enorme Fettgehalt unter Figurbewussten oft ein Reizthema – doch in der grünen Beerenfrucht stecken hauptsächlich wertvolle ungesättigten Fettsäuren. Und nicht nur die machen sie auch für die Naturkosmetik interessant …

Pflanzenporträt: Melisse

Bienen, Schlaflose und Klosterfrauen fliegen auf sie: Die Melisse. Auch sonst ist das grüne Kraut ein echter Traumtyp. Es muntert Euch auf, wenn’s Euch schlecht geht, sorgt dafür, dass Ihr morgens erfrischt aufwachen, und lässt Euch auch bei Pickeln oder Herpes nicht im Stich. Nebenbei beweist der Naturbursche auch noch Geschmack und duftet toll!

Free from & Co.: Neuregelungen für Werbeaussagen

Trügerische Versprechen, die zum Kauf verlocken: „Ohne dies, ohne das, ohne jenes“ ziert in bunten Aufschriften viele Kosmetikprodukte. Leider sind diese Verzichtserklärungen nicht selten irreführend. Zum 01. Juli 2019 sind deshalb Neuregelungen für Marketingaussagen in Kraft getreten. Aber wie hilfreich sind diese?

PHARMOS NATUR Geschenkset Love Your Age

Schöne Schächtelchen sind nicht alles, wenn es ums Schenken geht. Für mich gehören sie aber definitiv dazu – denn sie steigern die Freude auf ihren Inhalt. Das PHARMOS NATUR Geschenkset Love Your Age ist 2020 ein Highlight unter dem Baum. /Jenny

Nachtpflege – Schlaf Dich schön!

Schlaf ist wichtig – für Gesundheit und Schönheit gleichermaßen. Wer mit den richtigen Pflegehelden nachhilft, holt noch mehr aus der nächtlichen Bettruhe heraus. Wir verraten, wie der Dornröschenschlaf zum wohltuenden Wellnessritual für Haut und Haar wird.

Du kommst hier nicht rein: Ammoniak

Dicke Luft im Bad? Die entsteht oft, wenn Ihr Eure Haare mit einer konventionellen Coloration färbt. Verantwortlich für den stechenden Geruch ist hauptsächlich Ammoniak. Da wittert man doch spontan Gefahr! In Naturkosmetik wird diese Chemikalie nicht eingesetzt. Wie bedenklich ist dieser Stoff wirklich?

Für Minimalisten: Die neue Made by Speick Bionatur Soap Bar Hair + Body

Die neue Made by Seick Bionatur Soap Bar Hair + Body ist nicht nur ein farbenfrohes, sondern vor allem ein duftintensives Stück Seifenglück! Die vier Varianten sind außerdem ideal für alle Minimalisten und Zero Waste Fans. Ich stelle Euch die Alltagshelden vor. /Janine

Winterpflege – Zarte Haut trotz rauer Kälte

Bereit für die Piste? Mit Cold Creams & Co ist unsere Haut gegen Schnee, Eis und Wintersonne gewappnet. Wir verraten, worauf es in Sachen Winterpflege wirklich ankommt. Raus ins Schneegestöber!

Schönheit aus dem Kühlschrank

Eine gut durchfeuchtete, wohlgenährte und rosige Haut – die wünschen wir uns auch im Winter! Vornehme Blässe nehmen wir dabei gerne in Kauf, schließlich wissen wir schon seit Schneewittchen, wie ein winterliches Schönheitsideal aussehen kann.

Alverde Cellulite Serum Gel: Schöne Aussichten

Der Sommer klopft schon an die Tür! Spürt ihr es auch? Ich freue mich schon jetzt auf die Tage am See, im Freibad, am Strand. Einfach generell im Freien. Wenn – ja wenn – da nicht das leidige Problem wäre, das vermutlich viele Frauen kennen. Ich gestehe: Auch meine Haut ist an manchen Stellen leider … „Alverde Cellulite Serum Gel: Schöne Aussichten“ weiterlesen

Was ist dran am Schönheitsschlaf?

Dornröschen hat es uns vorgemacht: Nach einem hundertjährigen Schlaf erwacht sie jugendlich frisch und so strahlend, dass sich ihr Prinz sofort unsterblich verliebt. Soweit Theorie und Märchen. Aber versprüht die nächtliche Ruhe nicht wirklich ein Fünkchen Beauty-Magie?

Marry me!

Es ist DER Tag im Leben: Wer heiratet, soll das natürlich in erster Linie genießen. Trotzdem gibt es Möglichkeiten für ein nachhaltiges Ja-Wort, die garantiert keine „Spaßverderber“ sind, sondern machbare Alternativen für alle, die diesen besonderen Tag im Einklang mit Natur und Umwelt feiern wollen. Wir haben 10 Tipps für das perfekte Eco-Wedding zusammengestellt.

Palmöl: Warum schadet es dem Regenwald?

Toller Wirkstoff oder Regenwaldkiller? Palmöl ist umstritten, steckt aber auch oft in Naturkosmetik. Warum das so ist und wie Sie trotzdem ganz viel fürs Klima tun können, erfahren Sie in in der brandheißen Folge 3 unserer Serie.

Besonderes für die Haut: GGs True Organics Purifying Mask Active Charcoal

Aktivkohle ist nach wie vor einer DER Trend-Inhaltsstoffe für klärende Kosmetikprodukte. Für die GGs True Organics Purifying Mask Active Charcoal wird die Formulierung mit beruhigendem Holunderblütenextrakt kombiniert. Das Ergebnis: Ein Highlight! /Janine

Unter Hochdruck: Schonende Pflanzenextraktion

Um wertvolle Inhaltsstoffe für Naturkosmetik zu nutzen, muss man sie aus ihrer pflanzlichen Verpackung extrahieren. Dafür wird ein Lösungsmittel benötigt. Kohlendioxid im so genannten überkritischen Zustand hat sich als besonders geeignet erwiesen.

Natürlich schön: Die Sommertrends 2017

Ob sommerfrischer Lidschatten, softe Smokey Eyes oder klassischer Lidstrich – diesen Sommer konzentrieren wir uns auf das Auge. Auf den Lippen dagegen geht es schlichter zu. Oberste Maxime: Je natürlicher umso schöner. Hier sind unsere Tipps für das perfekte Sommer-Make-up!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.