Alles auf Rot? benecos Blush-Lieblinge

Ein Hauch Frische, gesundes Strahlen und zarte Farbe: Das bietet Rouge unserem Teint. Nuancen von Rosé bis Bronze komplettieren dabei nicht nur Make-up-Looks, sie verzaubern auch als Solitär. Ich durfte verschiedene benecos Blushes ausprobieren. /Jenny
benecos Blush

[Sponsored Post*]
Die Bezeichnung „Rouge“, (französisch: Rot) erschien mir nahezu als Untertreibung, als ich vor ein paar Wochen die Post öffnete: Gleich sieben Nuancen an Powder Blushes hatte mir benecos für den Blog zugeschickt: Von Mallow Rose über Sassy Salmon bis Toasted Toffee, einem Trio mit Namen „Fall in Love“ bis hin zu den Refills berry please, rose please und peach please für die benecos beauty it-pieces Palette. Gerade diese Vielfalt an Farben – eben nicht einfach nur Rot – macht es easy für jeden Hautton das passende Produkt zu finden. Und sie macht Lust auf Experimente.

Neben Mascara und Concealer ist Rouge für mich eines der wichtigsten Beauty-Essentials. Kein anderes Produkt bringt im Handumdrehen einen solchen Frische-Effekt und lässt jeden noch so fahlen Teint erstrahlen. Powder Blush empfinde ich dabei am einfachsten in der Anwendung. Mit gezielten Pinselstrichen auf oder unter den Wangenknochen lässt sich das Gesicht außerdem ein wenig modellieren. Und sogar auf den Lidern sorgt Rouge für ein Strahlen.

Rouge richtig anwenden: Eine Frage der Gesichtsform

Angefangen hat alles in Frankreich, als man sich zu Zeiten Ludwigs XVI in adligen Kreisen nach Abwechslung zur vornehmen Blässe sehnte. Zum Glück sind wir mit der heutigen Mode von roten Farbklecksen auf weiß getünchten Gesichtern weit entfernt. Aber wie wendet man Rouge  eigentlich richtig an? Das kommt ganz darauf an…

Die ovale Gesichtsform gilt allgemein als optimal. Für einen frischeren Teint sorgt Rouge aber selbstverständlich trotzdem: Einfach auf die höchste Stelle der Wangenknochen auftragen und nach hinten verblenden. Psst: Etwas Rouge am Haaransatz betont die schönen Proportionen zusätzlich.

Bei einem runden Gesicht, kann man mit Rouge den Effekt erzielen, es schmaler wirken zu lassen. Der Pinsel wird dafür etwa auf Höhe des Ohres angesetzt und das Rouge zum Mundwinkel hin aufgetragen. Wichtig: Der Strich sollte unterhalb der Wangenknochen verlaufen und zart nach oben und unten verblendet werden.

Manche Gesichter wirken etwas länglich. Dann das Rouge vom höchsten Punkt der Wangenknochen aus fast waagrecht zum Haaransatz hin auftragen. Eine „horizontale Linie“ bietet den perfekten Ausgleich.

Um ein herzförmiges Gesicht in Balance zu bringen, etwas Rouge unterhalb der Wangen auftragen und leicht in Richtung Haarlinie auslaufen lassen.

Bei einer eckigen Gesichtsform wirkt die Wangenpartie oft stark ausgeprägt. Um es weicher wirken zu lassen, das Rouge seitlich vom Wangenknochen platzieren und nach unten ausschattieren.

Auch genial: Der Trend Blush Contouring… Bei dieser auch Draping genannten Anwendung liegt der Fokus vor allem auf dem Rahmen des Gesichts. Begonnen wird an den Schläfen, dann sind Brauenbogen und Kieferknochen dran. Ganz zum Schluss sind dann die Wangen dran. Hals und Nase werden im Gegensatz zum klassischen Contouring ausgespart. Matte Töne bevorzugt!

Choose your Color
benecos Blush
Swatch, Reihenfolge vlnr: Rose please, Mallow Rose, Toasted Toffee, Sassy Salmon, berry please, peach please. © naturalbeauty.de

Welche Farbnuance frau am besten auf ihre Wangen gibt, hat sich im Laufe der Zeit gewandelt. Was mit üppigem Rot begann und kreisrund oder später balkenartig kräftig aufgelegt wurde, soll moderne Beautylooks (abseits von Laufstegen und Theateraufführungen) eher unterschwellig zart untermalen. Blondinen mit hellem Teint stehen zarte Rosénuancen (z.B. rose please oder Mallow Rose von benecos). Typen mit dunklerem Haar und gebräuntem Teint dürfen hingegen zu Terrakottatönen (benecos Toasted Toffee) greifen. Mit schwarzem Haar und einem eher kühlen Hautton ist Pink (wie die Nuancen Sassy Salmon oder berry please von benecos) ein Hingucker. Pfirsich und Koralle (hier zum Beispiel benecos peach please) sind perfekte Alltagsbegleiter, die fast jedem Typ schmeicheln.

benecos Blush
© naturalbeauty.de

Reizvoll sind auch Color Bricks, die mehrere Nuancen in einem Produkt verbinden – so wie das benecos Trio Blush „Fall in Love“, das privat seit einiger Zeit zu meinen Lieblingen gehört. Die aufeinander abgestimmten Farben liegen nebeneinander und werden bei der Entnahme mit dem Pinsel gemischt. Je nach Lust und Laune kann man so mal heller, mal dunkler nuancieren. Wer sich nicht entscheiden will, kann auch mehrere einzelne Rouge-Nuancen parat haben und auf Make-up-Look und Style anpassen. Oder mit seinen Lieblingsfarben eine Palette bestücken. Die benecos my beauty it-pieces Palette macht es möglich und erlaubt den Austausch von Nuancen: Neue Farben kommen in umweltschonender Papierhülle und werden einfach eingeschoben.

benecos Blush
© naturalbeauty.de

Puderrouge ist in der Naturkosmetik am weitesten verbreitet. Gegenüber Cremerouge bietet es den Vorteil, dass es sich bei warmen Temperaturen nicht verflüssigt – weder in der Handtasche, noch auf dem Gesicht. Und es kann mit einem Pinsel super zart aufgetragen werden, während man von der Creme-Textur schnell zu viel erwischt (so ging es zumindest mir). Man kann Puderrouge auf den Lidern wunderbar zweckentfremden – während Cremerouge auch mal auf die Lippen darf.

benecos Blush
© naturalbeauty.de

Aber bleiben wir bei der pudrigen Version. Um Puderrouge aufzutragen, ist ein weicher, mittelgroßer Pinsel gefragt. Es gibt spezielle Rougepinsel, wie den Blush Brush von benecos, in abgeschrägter Form. Persönlich verwende ich aber auch gern runde Kabukis.

Ich finde Rouge in gepresster Form am praktischsten: Die Farbe steckt in fester Konsistenz in einem Döschen. Den Pinsel führe ich in kreisenden Bewegungen über die Oberfläche, um Produkt in passender Menge aufzunehmen – 2-3 Runden reichen aus. Dann wird aufgetragen. Je nach gewünschter Farbintensität und Hauttyp kann das bei Bedarf wiederholt werden. (fettigere Haut oder ein Teint, auf dem die Creme noch nicht perfekt eingezogen ist, wirkt natürlich wie ein Magnet und man hat schnell zu viel Farbe an einer Stelle. Vorsicht beim Auftragen! Bei Bedarf vorher abpudern.)

Fazit

Rouge macht einfach Spaß! Es ist denkbar einfach in der Anwendung und zaubert zarte Effekte mit toller Frische-Wirkung. Wer möchte schließlich nicht gern den Eindruck erwecken, herrlich ausgeschlafen zu sein oder erholt von einem Yoga-Retreat heimzukommen? Außerdem eignet sich die Farbe zum modellieren und ermöglicht in verschiedenen Nuancen ganz unterschiedliche Looks. Die Auswahl der Rouge-Produkte von benecos bietet eine seidig-weiche Konsistenz und leichte Textur, teilweise mit Schimmer. Alle Farben wirken sehr natürlich und es fällt wirklich schwer, sich da für eine zu entscheiden. Bei Preisen unter 4 € je Nuance muss man das eigentlich auch gar nicht….

Welches ist Eure persönliche Rouge-Farbe? Mögt Ihr lieber Puder- oder Cremerouge?

Eure Jenny Jenny

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge

Luxuriöse Inhaltsstoffe:
Glamour für die Haut?

Beauty-Produkte haben viele Talente. Wirksam sollen sie sein, uns ein Stück weit schöner machen und sich gut anfühlen. Für manchen ist Kosmetik aber vor allem der Inbegriff von Luxus: Edelmetalle, Diamanten, Kaviar und Co. sorgen für den gewissen Glamour-Faktor. Aber wirken sie auch?

Natur ist dufte!

Parfüms sind die pure Freude im Flakon: Ein kurzer Spritzer, und schon fühlen wir uns wie auf einer Sommerwiese. Doch bei konventionellen Düften stammt der Inhalt meist aus dem Chemiebaukasten. Statt Glücksgefühlen gibt’s oft jede Menge Gift. Lassen Sie sich nicht an der Nase herumführen! Die besten Benefits der herrlichen neuen Bio-Parfüms.

Im Tannenwald: Die besten Produkte zum Waldbaden zuhause

Waldluft belebt, entspannt und tut der Seele gut. Kein Wunder, dass sich „Waldbaden“ zum Trend entwickelt hat. Wer die City hinter sich lassen möchte, muss dank ätherischer Öle nicht einmal in den Forst: Mit diesen Produkten könnt Ihr auch daheim ins tiefe Grün der Wälder abtauchen. /Jenny

Exklusives Interview mit Pharmos Natur: Hilfe zur Selbsthilfe in Zeiten von
Corona

Einschränkungen, Stress, Ungewissheit: Die aktuelle Corona-Krise sorgt weltweit für einen Ausnahmezustand. Im exklusiven Interview haben wir mit Margot Esser-Greineder, Gründerin von Pharmos Natur, darüber gesprochen, was man noch tun kann, außer sich häufig die Hände zu waschen und Abstand zu anderen zu halten.

Du kommst hier nicht rein: Aceton

Zwei Drittel aller deutschen Frauen greifen zumindest gelegentlich zu Nagellack. Doch der muss irgendwann wieder ‘runter. Konventionelle Entferner enthalten als Lösungsmittel aber oft Aceton. Keine gute Wahl, denn dieses chemische Substanz trocknet aus, reizt die Lunge und kann bei häufigem Gebrauch sogar Blut und Knochenmark schädigen.

Reisen, die die Welt nichts kosten

Endlich – Urlaubszeit. Egal, wann die Ferien starten oder wohin die Reise führt: Auch nachhaltig geht Urlaub heute fast immer und überall. Deshalb haben wir ein paar klimaneutrale Reisetipps zusammengestellt, bei denen nicht auf Spaß, Genuss und Entspannung verzichtet werden muss.

Frühlings-Make-up: Glänzend aufgelegt

Osterglocken, Tulpen, Hyazinthen: Wo man auch hinschaut, blüht und sprießt es jetzt wieder in den schönsten Farben. Da bekommt man Lust, bei diesem bunten Treiben mitzumischen! Wir haben uns von der Pracht in der Natur und der aktuellen Mode inspirieren lassen. Absolut in: Katzenaugen, Gold und Orange.

Verpackungsfreie Läden

Ob Käse, Tofu oder Gurken: In den meisten Lebensmittelgeschäften gibt’s das alles nur in Plastik eingeschweißt – und oft dazu noch mit Umkarton. Muss das sein? Nein, finden immer mehr Händler und bieten ihre Waren hüllenlos an. Tolle Idee. Doch wie läuft das eigentlich ab? Wir packen aus!

Kracher des Monats: Mode mit Gewissen

Sich schick anzuziehen macht Spaß! Allerdings nicht jedem, denn günstige Kleidung entsteht oft auf Kosten von Umwelt und Arbeitskräften, die in Billigfabriken dafür schuften. Woran erkennt man, ob Jeans und Jacken fair produziert wurden? Und was ist von dem Textil-Siegel zu halten, das die Politik noch dieses Jahr einführen will?

Rohstoffmangel bei Bio-Beauty?

Natur ist Trend. Daher entdecken auch immer mehr konventionelle Kosmetikfirmen pflanzliche Zutaten für sich. Die Nachfrage steigt, wetterbedingte Ernteausfälle tun ihr Übriges und so ist es nicht selten, dass Engpässe bei Pflanzen und Ölen auftreten. Preissteigerungen von mitunter 300 Prozent belasten den Markt und wer (trotzdem) große Mengen abnimmt, wird schließlich von Lieferanten begünstigt. Naturkosmetikhersteller über ihre Erfahrungen mit raren Rohstoffen.

UV-Schutz – Mit Vorsicht genießen

Endlich Sommer! Während es die Einen in den sonnigen Süden zieht, genießen die Anderen ihre Ferien daheim. Aber egal, wo wir die heißen Tage verbringen: Spätestens jetzt kommen wir um einen zuverlässigen UV-Schutz nicht mehr herum. Aber worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen den verschiedenen UV-Filtern und weshalb sind Nanoteilchen so bedenklich?

Naturkosmetik zum Anfassen: beautypress Bloggerevent

Im Redaktionsalltag flattern ja tagtäglich viele spannende News über Neuprodukte ins Haus – diese im Original bestaunen zu können, ist aber noch viel interessanter! Am 18. März 2017 hatte ich die tolle Gelegenheit, am beautypress Naturkosmetik Bloggerevent in Köln teilzunehmen.

Pretty Pastell-Party

Süßes für alle! Für die pure Romantik im Frühling kann es Mädchen eigentlich nicht bonbonfarbig genug sein: Ein zartes Rosé, Himmelblau, Pistaziengrün oder vanilliges Gelb. Jede dieser fluffig-freundlichen Candy Colours symbolisiert die langsam um uns herum erwachende Natur und macht Lust auf mehr von diesem wunderbar beschwingten Lebensgefühl…

1×1 der Sonnenpflege

UV-Schutz ist im Sommer ein Muss – doch bei der riesigen Auswahl an Cremes, Lotionen und Sprays ist es nicht gerade leicht, den Überblick zu behalten. Und als ob diese Vielfalt noch nicht genug wäre, steht man auch noch vor einer Grundsatzentscheidung: Mineralischer oder chemischer Lichtschutz?

Pflanzenporträt: Brokkoli

Her mit dem jungen Gemüse! Ja gern, besonders, wenn es über so viele unbekannte Begabungen verfügt wie der Brokkoli. Der grüne Einwanderer schützt nicht nur vor Krebs, sondern macht neuerdings auch Karriere in der Beauty-Branche. Aus den Samen lässt sich nämlich eine Art Bio-Silikon herstellen, das Haut und Haare verwöhnt.

Räucherwerk, Duftkerzen und
Raumsprays: Es liegt was in der Luft

Wer aus seinem Zuhause gerne einen kuscheligen Rückzugsort macht, verwendet sie gerne: Raumdüfte. In der Adventszeit besonders beliebt, sind Räucherstäbchen, -kerzen und -kegel, sowie Duftkerzen. Aber auch Raumsprays mit heimeligen Aromen sind hoch im Kurs. Leider stehen die Duftspender mit synthetischen Zutaten, gesundheitsschädlichem Formaldehyd und Feinstaub in Verbindung.

Kaliflower Organics Massage Body Oil Love & Lust

Ein sinnliches Massageöl mit floralen Noten, das Frauen und Männern gleichermaßen gefällt? Das Kaliflower Organics Massage Body Oil Love & Lust verführt mit vielschichtigem Aroma und verwöhnenden Zutaten./Jenny

alverde Pflege-Trio „Perfekter Teint“ – Kompliment!

Temperaturen über 30 Grad vertrag ich einfach nicht. Meine Gesichtshaut hat unter diesen extremen Wetterbedingungen ziemlich zu leiden. Sie wirkt müde und matt, gepaart mit kleinen Hitzepickelchen – kurzum ich könnte zur Zeit wirklich besser aussehen… Da kam es mir sehr gelegen, dass ich die neue Pflege-Serie „Perfekter Teint“ unseres Partners alverde ausprobieren durfte. Und siehe da: Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen …

Auf einen Blick

Produktname: benecos NATURAL POWDER BLUSH und NATURAL REFILL BLUSH
Preis: 3,21 € bis 3,89 €
Zertifizierung:
BDIH zertifizierte Naturkosmetik oder COSMOS ORGANIC Bio-Kosmetik
Nachhaltigkeit: teilweise Rohstoffe in Bio-Qualität, teilweise Refill
Preis-Leistungs-Verhältnis: Top! Schöne Farben zum kleinen Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.