Glow im Döschen: marie w. SternenStaub

Ein zarter Schimmer auf der Haut verzaubert jeden Look. Gerade jetzt im Sommer sorgt Extra Glow für ein Upgrade. marie w. SternenStaub ist ein natürlicher Effektpuder, der viel dezenter ist, als die meisten Highlighter. /Jenny
marie w. Sternenstaub

[Sponsored Post*]
Ich mag Mica. Das natürliche Mineral reflektiert das Licht und sorgt in Lidschatten, Highlightern und sogar Pflegeprodukten für Glamour pur. Wieviel Glitzer sein darf, ist allerdings Geschmackssache. Viele Produkte schimmern mir persönlich einfach zu viel. Wer sich stattdessen einen natürlichen Look mit zurückhaltend-zartem Glow wünscht, sollte marie w. SternenStaub ausprobieren!

marie w. Sternenstaub
© naturalbeauty.de

Für den Einsatz hoch pigmentierter Highlighter fehlt mir ein wenig das Händchen: Setze ich diese als Finale eines Make-up-Looks ein, greife ich praktisch sofort wieder zum Abschminkpad, weil ich mich wie Elsa, die Eiskönigin fühle… Was mir gefällt, sind unaufdringliche Effekte, wie man sie zum Beispiel beim Yoga Skin Trend erzielt.

Der marie w. SternenStaub ist genau richtig, um mit sehr feinen siber und gold schimmernden Pigmenten die natürliche Ausstrahlung zu unterstreichen. Er verbindet Mica unter anderem mit Magnesiumstearat und Titandioxid, was der Rezeptur Refinement verleiht. Der Puder wird hauchzart über dem Make-up oder – wie ich es am liebsten mag –  direkt auf der Haut aufgetragen. Dazu dient mein unangefochtener Lieblingspinsel, ein kleiner Kabuki, ebenfalls von marie w.

marie w. Sternenstaub
© naturalbeauty.de

Markengründerin Marie Wissler empfiehlt SternenStaub für die Wangen (statt Rouge oder darüber), für Schulter und Dekolleté, als Highlighter oder auch als schimmernden Reflex im Haar. Ich selbst streiche auch sehr gern mit dem Pinsel über die gebräunte Haut an den Armen.

Man kann den Effektpuder direkt mit dem Pinsel aus dem Döschen entnehmen, ein Puderschälchen benutzen oder – für einen noch feineren Glow – vor dem Auftragen eine kleine Menge SternenStaub in das marie w. Make-up (ebenfalls in Puderform) geben.

Welche Glow-Produkte mögt ihr lieber: Satt pigmentiert oder zart schimmernd?

Eure Jenny

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge

Fette Pflanzenöle und Feuchtigkeit:
So funktioniert‘s!

Sie sind aus der Naturkosmetik nicht wegzudenken: Fette Pflanzenöle. Oftmals sind sie Basiszutaten, werden aber gleichermaßen als Wirkstoffe angepriesen, die der Haut Feuchtigkeit spenden sollen. Doch geht das überhaupt – wie sollen denn Lipide für Hydration verantwortlich sein?

Du kommst hier nicht rein: Aluminium

Gut duften will jeder. Aber das Frischegefühl mit Juckreiz, Entzündungen und womöglich sogar Krebs und Alzheimer bezahlen? Dieser Preis dürfte zu hoch sein… Kein Wunder, dass immer mehr Menschen Deos mit Aluminium ablehnen und auf Naturkosmetik umsteigen. Wie gefährlich sind die Schweißkiller tatsächlich? Unsere Abrechnung.

Zimt, Nelken und Co.: Wintergewürze

Egal ob Glühpunsch, Festtagsbraten, Bratapfel oder selbstgebackene Plätzchen – Weihnachtszeit ist die Zeit der Gaumenfreuden. Ganz klar, dass dabei unsere liebsten Wintergewürze nicht fehlen dürfen: Vorhang auf für Zimt & Co – denn sie schenken uns ein Duft- und Geschmackserlebnis der ganz besonderen Art.

Ein Gedanke zu „Glow im Döschen: marie w. SternenStaub“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.