Let the sunshine in

Leider neige ich in der kühlen, sonnenstrahlenarmen Jahreszeit zu schneeweißem Teint und sehe damit oft aus wie – O-Ton meiner Mama – ein Mitglied der Adams Family! Mit Make-up konnte ich mich dennoch nie so richtig anfreunden. Damit fühle ich mich irgendwie „zugekleistert“. Viel besser: getönte Tagescremes! Von denen bin ich ein großer Fan, vor allem wenn sie zusätzlich auch noch einen hohen Lichtschutzfaktor bieten. Denn damit wird meine Haut nicht nur „aufgehübscht“ und strahlend, sondern gleichzeitig auch zuverlässig vor schädlichen Sonnenstrahlen geschützt. Daher war ich natürlich mehr als prädestiniert für den Produkttest der getönten Tagescreme aus dem Hause ECO Cosmetics.

SNOW and FUN Tagescreme von ECO cosmetics

Kaum eingetroffen, nahm ich die hübsche Packung vor ein paar Wochen auch gleich mit an den schönen Bodensee zu meinen Eltern. Wir wollten ein wenig in die Berge zum Wandern, die Sonne schien, Schnee war auch schon ein wenig gefallen – die perfekte Ausgangsituation also für einen hautnahen Praxistest der getönten SNOW and FUN Sonnencreme von ECO Cosmetics mit LSF 50+.

Surprise, Surprise
Tja, schnell musste es gehen beim Einpacken, schließlich wollte ich ja nicht in den typischen Freitagnachmittag- und- Alle-wollen-heim-fahren-Stau geraten! Daher bemerkte ich erst, als wir bereits auf unserem Ausflug waren, dass sich in meiner Testverpackung 20 Sachets befanden. Ich hatte einfach nur das Päckchen in den Rucksack zu unserem Proviant geschmissen und bin losgefahren…War das ein Kommunikationsfehler oder gehört das so???

Der Look
Die Verpackung der SNOW and FUN Sonnencreme hat den typischen ECO Cosmetics Look, den ich sehr gern mag: Silberne Schrift auf einer weiß-gelben Verpackung, schick, modern und zur leichteren Erkennbarkeit im Regal mit Schneebergen sowie der Lichtschutzfaktorangabe 50+ gekennzeichnet… Und der Inhalt? Tatsächlich, das soll so sein! Statt Cremetopf enthält die Verpackung standardmäßig 20 Sachets mit je 2ml Inhalt. Wer sich vorher informiert, ist nur zu faul zum Tragen… 🙂 Denn die leichten, dünnen Einzelsachets sind natürlich sehr praktisch für Reisen oder zum Mitnehmen auf die Piste. Perfekt, um sie in einer Tasche des Ski-Anzugs zu verstauen, denn eine Einzelportion ist mit 3,5g wirklich sehr leicht!
ECO cosmetics LSF 50 +

Der Pisten-Aufriss
Damit mir die gute Höhenluft meine vornehme Blässe nicht rot zaubert, hier also der Praxistest: Vorsichtig reiße ich ein Sachet an der dafür vorgesehenen kleinen Kerbe auf und drücke den Inhalt in meine Handfläche. Hmmm, riecht das gut! Die Tönung ist ein wenig dunkler als mein Teint – also perfekt für mich! Die Konsistenz der unglaublich lecker nach Zitrus duftenden Creme ist eine zugegebenermaßen etwas klebrige Angelegenheit. Doch trotz ihres eher festen Aggregatzustandes lässt sie sich erstaunlicherweise ganz einfach im Gesicht verteilen. Das Ergebnis bestätigen mir meine Töchter: Meine Haut sieht richtig gesund aus und glänzt bzw. schimmert ganz leicht.

Nun will ich’s aber doch genauer wissen. Was genau tönt die Creme denn eigentlich – und wie schafft ECO Cosmetics das, einen so hohen natürlichen Lichtschutzfaktor ohne Zinkoxide und Aluminiumsalze anzubieten? Laut Hersteller reflektiert der natürliche, mineralische Lichtschutzfilter aus Titaniumdioxid in Verbindung mit Magnesium und Glimmer die schädlichen Sonnenstrahlen. Dieser rein mineralische Schutz wirkt direkt nach dem Auftragen – und hinterlässt auch keine weißen Spuren auf der Haut. Stimmt! Shea Butter und Olivenblatt-Extrakte (aus kbA) pflegen intensiv und schützen vor Hautschäden. Jojobaöl hinterlässt als flüssiges Wachs einen feinen Film auf der Haut und verhindert so den Feuchtigkeitsverlust. Und Kokosöl dient als zusätzliche Barriere bei extremer Kälte.

Mein Fazit
Die Eco SNOW and FUN Sonnencreme LSF 50+ ist eine richtig lecker duftende Creme, die wirklich jedem Anspruch eines Bergsportlers gerecht wird. Allerdings muss ich persönlich die Einschränkung machen, dass ich leider kein großer Freund von Sachets bin. Denn für mich reichte bei unserem Ausflug die Hälfte des Inhalts locker fürs ganze Gesicht. Und wohin dann mit dem Rest? Das Sachet ist ja nicht wieder verschließbar und durch das leichte Abfärben der Creme wollte ich es auch nicht in meinen Rucksack oder die Skijacke stecken…

Meine Lösungsansätze für Unterwegs: Entweder man braucht den kompletten Inhalt gleich ganz auf, oder man gibt sich großzügig und lässt den Freund, die Freundin oder die Umstehenden am Skilift von dem schützenden Erlebnis Gebrauch machen – kann ja durchaus auch ein Flirthelfer sein, sofern man noch Single ist…:-)

Abgesehen davon hält die Creme jedoch, was ich mir von ihr versprochen habe. Sie schützt optimal vor der gefährlichen Höhensonne, sorgt für ein sehr angenehmes Hautgefühl – und verleiht dem Teint eine richtig gesunde Tönung. Und darüber habe ich mich ganz besonders gefreut! Denn mit meinem kleinen Bergsport-Must-Have mache ich den Schneemännern ab sofort – zumindest in Sachen Hautfarbe – keine Konkurrenz mehr.

Hier gibt’s die SNOW and FUN Tagescreme von ECO cosmetics mit LSF 50+

 

Ein Gedanke zu „Let the sunshine in“

  1. Ich kannte bisher nur die eco cosmetics getönte Gesichtscreme mit dem LSF 15, habe sie aber selbst noch nicht ausprobiert. Diese mit dem LSF 50 klingt aber sehr gut und sieht zumindest nicht so fettig aus, wie es bei vielen Sonnencremes der Fall ist.
    Das Verpacken in Sachets finde ich allerdings auch nicht so toll, aber man könnte sich die einzelnen Packungen ja in ein Glasgefäß umfüllen.
    Diese Gesichtscreme werde ich mir definitiv mal ansehen, wo ich bald auch in den Skiurlaub fahre (: !
    Liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.