Für Haut und Sinne: Leahlani Bless Beauty Balm

Entdeckung zum Jahresanfang: Kennt Ihr schon den Leahlani Bless Beauty Balm? Ich bin beim Stöbern im Internet darauf gestoßen und habe mich sofort in das wunderschöne Packaging und die tolle Farbe des Balsams verliebt (Rosa gehört zu meinen Lieblingsfarben). In diesem Beitrag verrate ich Euch, ob mich auch die inneren Werte überzeugen konnten! /Janine
Leahlani Bless Beauty Balm

Als ich kurz vor Weihnachten durch Amazingy stöberte, auf der Suche nach einem Geschenk für eine liebe Freundin, entdeckte ich die Marke Leahlani. Bis dahin war sie mir kein Begriff, und nachdem ich mich ein wenig durch das Sortiment geklickt habe, war mir schnell klar, dass ich unbedingt eins der vielen spannenden Produkte ausprobieren und auf naturalbeauty.de vorstellen möchte. Die Wahl war gar nicht so einfach! Am Ende entschied ich mich für den Leahlani Bless Beauty Balm. Er sieht einfach wunderschön aus – und seine Beschreibung und Inhaltstoffe klingen vielversprechend! Für diesen Beitrag hat Amazingy uns freundlicherweise ein PR-Sample* des Balms zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch einmal dafür!

Leahlani Bless Beauty Balm – Was ist drin?

Die Frage ist nicht nur, was drin ist, sondern auch, was nicht drin ist. Nämlich Wasser, Wachs und Emulgatoren. Stattdessen enthält der Balm die geballte Power der Natur, mit pflegenden und teilweise exotischen Ölen (darunter auch einer meiner ewigen Favoriten: Kamelienöl), Sheabutter und Blue Tansy. Bei letzterem handelt es sich um ein blaues Öl, das aus dem Blauen Rainfarn gewonnen wird und insbesondere bei gestresster und gereizter Haut eine beruhigende Wirkung haben soll. Die Formulierung ist vegan.

INCI + Produktinfo

Produkt: Leahlani Bless Beauty Balm
Preis: 30 ml
Inhalt: 53.99 €
INCI: *Butyrospermum Parkii (Shea Butter), *Theobroma Cacao (Cacao) Seed Butter, *Argania Spinosa (Argan) Kernel Oil, *Camellia Sinensis (Camellia) Seed Oil, *moringa (moringa Oleifera) Seed Oil, *Sclerocarya Birrea (Marula) Seed Oil, *Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Citrus Aurantium (neroli) Flower Oil, Tocopherol, *Passiflora Edulis (Passionfruit) Seed Oil, Clay (Rose), **Tanacetum Annuum (Blue Tansy) Flower Oil, Orchis Mascula (Orchid) Extract, Rosa Canina (Rosehip) Flower, Ascorbic Acid, ***Limonene, ***Linalool, **Faresol

*organic **wild-harvested
*** component of essential oils

Einer für alles
Leahlani Bless Beauty Balm
© naturalbeauty.de

Ein Produkt für die Augenpartie, eins für die Haut, eins für die Lippen? Und davor natürlich noch eins zum Abschminken? Der Leahlani Bless Beauty Balm will all diese Spezialprodukte in sich vereinen. Ganz schön ambitioniert… Auch in Sachen Textur verspricht der Balm viel. So soll er nicht nur zart pflegen, sondern regelrecht mit der Haut verschmelzen und ein seidig-weiches Gefühl hinterlassen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass ich es kaum abwarten konnte, das im Praxistest auf die Probe zu stellen! 😉

Luxus für Haut und Sinne

Er sieht wunderschön aus, aber hält er auch, was er verspricht? Sobald man den goldenen Deckel des Leahlani Bless Beauty Balm aufschraubt, strömt einem sofort ein intensiver, blumiger Duft entgegen, der nach der Anwendung auch sehr lange auf der Haut haftet. Holla! Und das ohne synthetische Duftstoffe? Ich gebe zu, da habe ich wirklich zwei Mal in die INCI geschaut, um auch wirklich ganz sicher zu sein. Beeindruckend, was die Komposition der floralen Öle hier für ein Dufterlebnis zaubert. Mir gefällt es in diesem Fall, für den ein oder anderen unter Euch dürfte es aber sicher zu viel des Guten sein.

Die Anwendung wird morgens und abends empfohlen, nachdem die Haut mit einem Gesichtswasser und Serum vorbereitet wurde. Ich nutze dafür am liebsten ein Rosenhydrolat sowie das duftneutrale BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE Hyaluronic Serum. Anschließend wird (am besten mit einem kleinen Spatel) eine erbsengroße Menge des Balms entnommen und mit den Fingerspitzen in Gesicht, Hals und Dekolleté einmassiert. Auch Augenpartie und Lippen werden dabei nicht ausgespart. Der Leahlani Bless Beauty Balm überrascht an dieser Stelle nicht nur mit seiner zartschmelzenden Textur, sondern auch mit seiner beeindruckenden Ergiebigkeit. Zurück bleibt ein tatsächlich angenehmes, weiches Hautgefühl, das den ganzen Tag anhält. Allerdings zieht der Balm bei mir nicht ganz vollständig ein. Zurück bleibt ein feiner, pflegender Schutzfilm. Für meinen Geschmack genau richtig, da er nicht zu fettig ist und sehr gut mit dem nachfolgenden Make-up harmoniert. Wer jedoch ein Produkt sucht, das rückstandslos und fix in die Haut einzieht, wird mit dem Balm eher nicht warm werden.

Leahlani Bless Beauty Balm
© naturalbeauty.de

Auch als Make-up-Entferner funktioniert der Balm. Dafür eine kleine Menge des Balms mit den Fingerspitzen zum Schmelzen bringen und sanft in die Haut einmassieren. Anschließend mit einem feuchten Tuch abnehmen. Für mich hat das sehr gut funktioniert, allerdings trage ich aktuell aufgrund vom Homeoffice und Maskenpflicht nur wenig Make-up und muss zugeben, dass mir der Balm für die Reinigung fast zu schade ist. Da er hier nur kurz auf der Haut verbleibt, bevor er wieder abgewaschen wird, profitiert die Haut viel weniger von seiner Pflegewirkung, als wenn er richtig einziehen kann.

Mein Fazit

Als luxuriöses All-in-one Produkt mit großer Ergiebigkeit und großartiger Pflegewirkung kann der Leahlani Bless Beauty Balm definitiv überzeugen. Optik und innere Werte stimmen für mich perfekt. Auch der intensive, feminine Duft trifft meinen Geschmack. Umgefüllt in einen kleineren, leichteren Tiegel ist der Leahlani Bless Beauty Balm aufgrund seiner multifunktionalen Eigenschaften zudem ein idealer Reisebegleiter, der weitere Produkte (Augenpflege, Lippenpflege, Abschminkprodukt) überflüssig macht. Für mich ein Highlight, das Lust auf mehr von Leahlani macht – das Sortiment enthält viele weitere spannende Produkte, die ich nach diesem positiven ersten Eindruck definitiv nach und nach ausprobieren werde!

Eure Janine

*Was ist ein PR-Sample?

Bei PR-Samples handelt es sich um Produkte, die uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden. Ob und wie wir über diese Produkte berichten, entscheiden wir selbst.

Weitere spannende Beiträge

Du kommst hier nicht rein: Formaldehyd

Netzwerke sind gut, wenn es um den Job oder stabile Freundschaften geht. Wenn die Chemikalie Formaldehyd Verbindungen knüpft, kann das allerdings nach hinten losgehen. Sie glättet nämlich nicht nur die Haare und härtet Fingernägel, sondern kann auch Allergien erzeugen, Gedächtnisstörungen hervorrufen und Krebs begünstigen. In Naturkosmetik steckt Formaldehyd zum Glück nicht drin.

Sonnenbrand: Erste Hilfe aus der Natur

Natürlich wollen und sollen wir die Sommersonne genießen. Doch häufig wird die Intensität der warmen Strahlen unterschätzt. Die Folge: Sonnenbrand. Wir verraten, welche natürlichen Helfer Linderung verschaffen und wie wir die Haut bei der Regeneration unterstützen können.

Lebe den Moment!

Ob umtriebige Großstädter, gestresste Manager oder berufstätige Eltern – die meisten von uns wünschen sich mehr Entschleunigung und Ruhe im Alltag. Für den bekannten Zukunftsforscher Matthias Horx ist Achtsamkeit DER Trend, der unsere Gesellschaft künftig nachhaltig prägen wird. Hat das auch positive Auswirkungen auf die Naturkosmetik-Branche?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.