Eine haarige Angelegenheit

Die Wahl des richtigen Shampoos ist ja so eine Sache. Entweder es liegt total schwer auf den Haaren und macht jedes Styling unmöglich. Oder es pflegt nicht und lässt die vermeintliche Wallemähne aussehen wie Stroh. Ich bin schon lange auf der Suche nach dem richtigen Shampoo, da kam mir der Produkttest für das Farfalla Color & Shine Shampoo gerade recht.

Da ich mit einer Haarfarbe „gesegnet“ bin, die so ziemlich einem Straßenköterblond gleicht, coloriere ich meine Haare regelmäßig – aller Naturverbundenheit zum Trotz. Sie sind also schon ziemlich beansprucht – denn eine regelmäßige Färbung ist nun mal notwendig, um nicht gleich als Naturblond mit Ansatz erkannt zu werden. Zu allem Übel hab ich auch noch sehr dünne Haare. Das ist eine Herausforderung für jedes Shampoo, denn es muss ausreichend pflegen, darf die Haare aber auch nicht unnötig beschweren.

Nun also los. Die Flasche liegt schon mal sehr gut in der Hand. Besonders gut gefällt mir der Drehverschluss, er ist total handlich und ermöglicht ein sparsames Dosieren. Eine ganz kleine Menge des Shampoos reicht schon. Es schäumt super auf und lässt sich angenehm einmassieren. Für den Schaum sorgen beim Color & Shine-Shampoo Kokos-Tenside, denn Farfalla verzichtet natürlich auf Saubermacher auf Mineralölbasis. Und synthetische Duftstoffe sind ebenfalls tabu, trotzdem duftet das Shampoo sehr dezent und angenehm. Wunderbar, denn ich hasse nichts mehr, als wenn mein ganzer Kopf nach einer Haarwäsche übertrieben nach Kiwi oder Pfirsich oder so etwas riecht – ich bin doch kein Obstkorb!

Das Auswaschen ist auch ein Kinderspiel. Die Haare fühlen sich bereits nass gut, aber nicht überpflegt an. Nun kommt aber die größte Herausforderung – lassen sich meine Haare auch ohne Silikone im Shampoo gut kämmen? ….tatsächlich! Ich dachte immer, das sei unmöglich – aber es klappt. Das muss am enthaltenen Weizenprotein liegen und an den hochwertigen Pflegeölen aus grüner Walnuss und Bio-Mandelöl. Die beiden Öle sollen laut Farfalla mein Haar auch vor den negativen Folgen des Färbens schützen und die Farbe intensiver leuchten lassen.

Nachdem ich meine Haare wie gewohnt geföhnt habe, bin ich restlos begeistert. Sie fühlen sich frisch und irgendwie irre „rein“ an, fallen absolut locker und schön. Und das Beste für mich an dem ganzen Test ist, dass ich mir jetzt meine Haare nicht mehr täglich waschen muss. Denn eine Viertelstunde extra Schlaf morgens kann schließlich sehr wertvoll sein.

Ich dachte immer, ich habe fettige Haare. Doch offensichtlich habe ich einfach nur das falsche Shampoo benutzt und dadurch fettige Haare bekommen. Das Farfalla-Shampoo komplett ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe bekommt meinem Haar jedenfalls ausgezeichnet. Übrigens ist es auch vegan und NATRUE-zertifiziert, enthält also keine PEGs, Silikone oder Sulfate, dafür umso mehr natürlich pflegende Inhaltsstoffe. Schon nach ein paar Anwendungen habe ich das Gefühl, meine blonden Haare leuchten wieder wie die Sonne – und das ist ja nicht nur im Sommer passend, nicht wahr?

Das Color & Shine Shampoo Mandel-Walnuss gibt’s online bei Farfalla.

Ein Gedanke zu „Eine haarige Angelegenheit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.