Classic Blue – die Pantone Trendfarbe 2020

Neues Jahr, neue Farbe. So zumindest prognostiziert es das Pantone Institut. Für 2020 soll „Classic Blue“ das größte Trendpotential haben. Es steht für das Tiefblau des Abendhimmels, Weite, Klarheit und ruft dazu auf, neue Perspektiven einzunehmen. Dann beginnen wir doch am besten gleich damit und sehen uns sein Beauty-Potential an! /Jenny
Classic Blue

19-4052 lautet die offizielle Farbkennung für Classic Blue. Wer spontan seine Schlafzimmerwände in das abendliche Blau hüllen möchte, kann damit direkt losziehen, mischen lassen und den Pinsel schwingen. Bereuen wird man die Farbwahl eher nicht: Blau polarisiert nicht. Während andere Farben geliebt oder gehasst werden, wird Blau schlimmstenfalls neutral wahrgenommen. Unter den Lieblingsfarben rangiert es bei 57 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen ohnehin recht weit oben. Wer noch immer nicht überzeugt ist, sollte sich von der beruhigenden Farbwirkung leiten lassen. Ich jedenfalls mag den Ton definitiv – genau wie seine sanften Abstufungen!

Fashion for all: wandelbares Blau

Weniger dauerhaft als eine Farbveränderung der Wände, ist ein neuer Anstrich in Sachen Mode. Hier ruft Classic Blue sofort dunkle Blue Jeans vor mein inneres Auge – und gleich daneben einen tiefblauen Business-Anzug, bei dem es genau so funktioniert. Die Farbe kann sowohl lässig, als auch elegant getragen werden. Blau ist schlicht, unisex und harmoniert bestens in Kombination mit unterschiedlichsten Farben, Texturen und Materialien. Eigentlich ein Alleskönner und ein Basic, das in jeden Kleiderschrank gehört.

Beauty in Blue
Classic Blue
© naturalbeauty.de

Klar, dass Classic Blue auch bei der Kosmetik mitspielt – wenn auch nicht so vielseitig wie sein Vorgänger „Living Coral“ . Während der Korallenton auf Lidern, Wangen, Lippen und Co. funktionierte, kommt die neue Farbe wohl in erster Linie „mit einem blaue Auge“ davon J. Doch halt: Auch auf den Nägeln wird der kühle Ton zum Hingucker. Dabei hat man die Wahl zwischen mattem Understatement, sattem Schimmer und Glitzer-Glamour.

Angefangen bei Kajal und Mascara bis hin zu einer Vielfalt an Lidschatten reicht die Palette. Auch bei Naturkosmetik wird man fündig. Hier eine Auswahl an blauen Versuchungen, die gern 2020 meine Beauty-Bag bereichern dürfen – die benecos-Produkte habe ich bereits als Fotomuster im Home Office 🙂

Eure Jenny Jenny

Produktgalerie

[Anzeige]

Classic Blue
© GRN

GRN
Kajal Pencil Blue Ocean
6,99 €
COSMOS Organic zertifiziert, vegan

Classic Blue
© benecos

benecos
Natural Eyeshadow (Refill für It Pieces Palette) Blue Galaxy
2 g, 2,49 €
COSMOS Organic zertifiziert, vegan

Classic Blue
© benecos

benecos
Natural Quattro Eyeshadow True Blue
4,8 g, 4,99 €
BDIH zertifiziert, vegan

Classic Blue
© marie w.

marie w.
Duo Kajal Nordisch Rauchblau
26,00 €
NATRUE-zertifiziert, vegan

Classic Blue
© benecos

benecos
Nail Polish Nordic Blue
5 ml, 2,99 €
8-FREE, vegan

Weitere spannende Beiträge:

Klare Verhältnisse statt Pickel

Teenie-Zeit vorbei, Pickel weg – schön wär’s ja. Aber Unreinheiten plagen immer öfter auch Erwachsene. Woran liegt das? Vor allem an einem zu hektischen Lebensstil und falscher Pflege. So trickst Ihr potenzielle Pustelfallen aus und bekommen eine beneidenswert reine Haut.

Verpackungsfreie Läden

Ob Käse, Tofu oder Gurken: In den meisten Lebensmittelgeschäften gibt’s das alles nur in Plastik eingeschweißt – und oft dazu noch mit Umkarton. Muss das sein? Nein, finden immer mehr Händler und bieten ihre Waren hüllenlos an. Tolle Idee. Doch wie läuft das eigentlich ab? Wir packen aus!

Ceramide: Klein, aber oho!

Gehört hat man von diesem Wirkstoff schon oft. Trotzdem wissen die wenigsten, was es mit Ceramiden eigentlich auf sich hat. Woraus werden sie hergestellt? Warum gelten sie als Wohltat für trockene, sensible und reife Haut? Und vor allem: Gibt’s die auch in Naturkosmetik? Spannende Fakten über diese interessante Creme-Zutat!

Jenny

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.