Auf Tour mit dem SPEICK Fußbalsam

Mit meinen Füßen ist das so eine Sache: Schön sind sie gewiss nicht. Eher groß, ziemlich schief gewachsen und meistens kalt. Selbst im Sommer sind die Zehen dankbar für Kuschelsocken, wenn ich abends noch draußen am Lagerfeuer sitze. Spätestens im Herbst krame ich dann die Skisocken hervor und ernte schallendes Gelächter von meinem Freund, der davon gerade mal ein einziges Paar besitzt und dieses auch niemals zweckentfremdet.

Trotz unserer kleinen Problemchen sind meine Füße und ich dicke Freunde – schließlich machen sie all meine Hobbys tapfer mit und tragen mich stundenlang über Wiesen, Schotterwege und Wurzeln. Vor allem zusammen mit meinen Wanderschuhen sind die beiden unschlagbar und laufen ohne zu murren kilometerweit durch die Natur.

Auf Tour mit dem Speick Fußbalsam

Schlüpfe ich dann abends raus aus meiner Ausrüstung, freuen sich die robusten Gefährten auch mal über ein wenig Zuwendung. Eine kalte Dusche oder ein Sprung in den Gebirgsbach: Abkühlung tut müden, geschwollenen und vom Wandern aufgeheizten Füßen immer gut. Ein Fußbalsam von Speick unterstützt diese Wirkung perfekt und das sonst so bodenständige Duo fühlt sich wieder federleicht, ja beinahe wie zum Abheben an!

Es gibt immer ein erstes Mal

Meine erste Berührung mit einer durchblutungsfördernden, kühlenden Pflegecreme für die Füße hatte ich mit 8 Jahren. Meine Eltern und ich verbrachten den jährlichen Bergurlaub im Zugspitzdorf Grainau. Eine kleine Apotheke warb mit Allgäuer Latschenkiefer Produkten, und wir bekamen beim Einkauf Sachets geschenkt. War das ein tolles Gefühl, wenn der duftende Balsam nach dem Wandern mit den Füßen in Berührung kam! Leider mochte meine Mama den Geruch überhaupt nicht, so blieb es leider bei den Sachets und wir kauften keinen Nachschub…

Speick Fußbalsam Wanderurlaub

Zufall oder Schicksal?

Ich kann mir gar nicht erklären weshalb – aber es vergingen gute 20 Jahre bis ich wieder zu einem Fußbalsam griff. Und auch das eher durch Zufall. Eine Freundin brachte mir eine Tube SPEICK Natural Aktiv Fußbalsam mit: „Ihr geht doch immer zum Wandern? Das hier musst du unbedingt ausprobieren!“ Und da hatte Gudrun Recht. Mittlerweile möchte ich nämlich gar nicht mehr darauf verzichten. Das Aroma ist ein ganz anderes als damals beim Latschenkiefer-Produkt. Der Duft der aromatischen und alpinen Pflanzen erinnert mich dennoch an meine Ferien in den Bergen und lässt schmunzeln.

Ein willkommener Test

Bei der nächsten Tour war der Balsam natürlich sofort mit im Gepäck. Die handliche, stabile Tube aus Kunststoff mit 75 ml Inhalt findet in meinem großen Rucksack locker Platz. Der fest schließende Clip-Verschluss hält den Inhalt zuverlässig zurück, bis er gebraucht wird – ein wichtiges Argument für einen Einsatz als Reisebegleiter! Nach einigen Stunden Bergluft und Pfaden mit reichlich Steigung kehren wir in einer Hütte ein und schlüpfen erstmal raus aus den Schuhen. Weiß, verschwitzt und ein wenig angespannt, scheinen meine Füße einem Produkttest nicht abgeneigt zu sein…

Der Balsam hat eine schöne helle Farbe und verströmt sofort seinen krautigen Duft. Schon beim Auftragen sorgt der reichhaltige Mix reiner, natürlicher Inhaltsstoffe für echtes Wohlgefühl. Zehen, Ballen und Ferse fühlen sich sofort spürbar gepflegt an – dafür ist wohl das feuchtigkeitsspendende Sojaöl verantwortlich. Rosmarinextrakt und Rosskastanie fördern die Durchblutung und machen meine müden Füße wieder munter: Der Balsam prickelt so richtig und sorgt in Kombination mit einer kleinen Fußmassage für Wellness pur… Meine Fußsohlen scheinen den Balsam regelrecht aufzusaugen und er zieht ruckzuck weg. Dank Hopfenextrakt stimmt auch das Klima wieder: Mild desodoriert, ist meinen Füßen die Wanderung beinahe nicht mehr anzumerken. Ich schlüpfe in locker sitzende Kuschelsocken und genieße unsere Wanderküche: einen deftigen Linseneintopf mit Speck und Würstchen.

Speick Fussbalsam Wanderausflug

Am nächsten Morgen sind meine Füße fühlbar entspannt und bereit für den Abstieg. Auch den zweiten Tourentag stecken sie – so gut vorbereitet – locker weg. Und mit relaxten Füßen kann man die Landschaft einfach noch viel besser genießen!

Mein Fazit: Der SPEICK Natural Aktiv Fußbalsam gehört für mich zu den idealen Begleitern beim Wandern. Denn genau wie Kaiserwetter, eine atemberaubende Natur und zünftige Berghütten, machen zufriedene Füße eine Tour erst perfekt! Knapp 4 Euro für 75ml sind für mich absolut gerechtfertigt – diesen Preis zahle ich gern, um mich bis in die Fußspitzen wohl zu fühlen. Und selbst wenn es (leider) nicht jeden Tag rauf auf die Alm geht, nutze ich den Balsam auch zuhause immer häufiger: Spaziergänge mit den Hunden, Messe-Einsätze oder Shopping mit der besten Freundin ziehen meine Füße nämlich auch im Alltag häufiger in Mitleidenschaft… Gut, dass ich dank SPEICK gerüstet bin!

Wandern mit Speick Natural Aktiv Fussbalsam

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.