alverde Doll Lashes Mascara: Puppenwimpern

Wer kennt sie nicht? All die Schönheiten auf den Leinwänden, die mit nur einem lasziven Augenaufschlag toughe Männerherzen zum Schmelzen bringen? Ach ja, das wäre schon was… Leider habe ich gar kein gutes Händchen für die dafür zweifelsfrei dringend erforderliche Mascara. Irgendwann habe ich einfach aufgehört all meine Fehlkäufe – mal günstig, mal schweineteuer – zu zählen, die seitdem in meiner Badezimmerschublade darauf warten aussortiert zu werden.

Und nun also ein Produkttest für Wimperntusche. Um ehrlich zu sein, da bin ich schon etwas skeptisch. Das Päckchen flattert mir direkt in der Adventszeit vor die Türe, fast schon ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk…wie sich später rausstellt. Aber noch will ich nicht zu viel verraten.

Die Wimperntusche ist aus einer Dekokosmetik-Serie von alverde. Dieser Marke  liegt die Natur am Herzen. Das weiß ich, denn ich habe schon öfters alverde Produkte gekauft. Mir ist es wichtig, dass meine Kosmetik und Körperpflege unter Aspekten wie nachhaltiges Denken & Handeln produziert wird. Als meistverkaufte zertifizierte Naturkosmetikmarke Deutschlands vereint alverde hochwertige Pflege mit Ressourcen schonenden Prozessen. Dass das nicht nur eine medienwirksame Werbeaussage ist, bestätigt mir das NATRUE-Siegel. Da kann ich sicher sein, dass die Produkte frei von Inhaltsstoffen auf Mineralölbasis sowie von rein synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sind. Außerdem führt die Marke keine Tierversuche durch – auch das ist für mich ganz wichtig!

Mädchenträume

Na dann packe ich das kleine Päckchen also mal endlich aus. Eine schwarze Wimperntusche mit pinker Aufschrift kommt zum Vorschein: DOLL Lashes – das weckt ja sofort das „Mädchen“ in mir. Die Mascara lässt sich durch einen einfachen Drehverschluß leicht öffnen und hat ein eher breites Bürstchen. Ob das meine (leider) eher spärlichen Wimpern überhaupt trifft? Da bin ich ja mal gespannt – los geht’s!
Die Konsistenz wirkt cremig und nicht zu flüssig, das passt schon mal. Der erste „Anstrich“ ist sichtbar – aber nur dezent. Sobald ich ansetze und ein paar Mal über die Wimpern bürste, kann ich erkennen, dass sich die Farbe gut auf meinen feinen Wimpernhärchen absetzt und scheinbar auch hält. Dann die zweite Schicht. Und siehe da, einige wenige Bürstenstriche später, stelle ich mit Freude fest…passt perfekt!

Ich habe tatsächlich die versprochenen „Puppenwimpern“, und was mir am besten gefällt – keine Fliegenbeine! Denn ich finde, das sieht immer furchtbar blöd aus, wenn alles um die Augen herum verklebt. Nein, mein Blick ist klar, wach, groß. Und nicht nur, weil ich echt erstaunt bin, was so ein bisschen Mascara doch ausmacht.

Das Schöne an dieser alverde Wimperntusche ist, dass man sie tagsüber fürs Büro genauso gut verwenden kann wie für ein intensives Abend Make-up. Mit wenigen Bürstenstrichen bekommt man einen ganz natürlichen Look, etwas fester getuscht werden die Augen richtig schön ausdrucksstark. Fast wie bei den Schönheiten auf der Leinwand…

Mein Fazit

Diese Wimpertusche landet definitiv NICHT bei der Fehlkaufware in meiner Schublade, sondern hat es tatsächlich sofort in das Täschchen mit meinen Lieblingsprodukten geschafft, die ich täglich verwende. Und da ich gerade noch auf der Suche nach ein paar Kleinigkeiten für die ein oder andere Freundin bin, weiß ich nun auch, was da in diesem Jahr ganz dekorativ oben aufs Weihnachtspäckchen kommt…

Update: Leider ist die alverde Doll Lashes Mascara nicht mehr länger erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.