WE LOVE WHAMISA Peeling Finger Mitts

Auf der VIVANESS 2018 gehörten sie zu den Highlights vieler Besucher: die neuen Peeling Finger Mitts von WHAMISA. Bereits sehnlichst von uns erwartet, ist das Trendprodukt aus Korea jetzt endlich auch im deutschen Handel erhältlich. Ich habe es für Euch ausprobiert! /Janine
WE LOVE WHAMISA Peeling Finger Mitts Bild: naturalbeauty.de

Der Stand der koreanischen Trendmarke war rund um die Uhr gut besucht. Als Neuheit wurden unter anderem die WHAMISA Peeling Finger Mitts vorgestellt. Dabei handelt es sich um kleine, runde Tüchlein im Tiegel, die in einer milden Fruchtsäuremischung getränkt sind. Der Unterschied zum klassischen Peeling: Abgestorbene Hautschuppen werden nicht „abgerubbelt“. Stattdessen wirkt das Peeling enzymatisch – die Haut wird sanft bei der Ablösung abgestorbener Hautschüppchen unterstützt. Diese Form des Peelings ist mild und hautfreundlich. Nicht zu vergessen: Wie bei allen Produkten von WHAMISA finden sich in der Rezeptur fermentierte Inhaltstoffe, die als besonders gut verträglich gelten und sehr leicht von der Haut aufgenommen werden können.

Die Peeling Finger Mitts kommen in drei Varianten, die sich prinzipiell für alle Hauttypen eignen. Falsch machen kann man also nichts. Bei der Entscheidung, ob Fruits (ölige und Mischhaut), Seeds (reife Haut) oder Flowers (trockene Haut) besser zu mir passen, haben die Seeds Peeling Finger Mitts (PR-Sample) für reife Haut am Ende das Rennen gemacht. Mit 27 vielleicht eine unerwartete Entscheidung, aber die Mitts sollen nicht nur feine Fältchen mindern, sondern auch die Poren und somit das gesamte Hautbild verfeinern. Für mich das ausschlaggebende Argument.

Genug der Theorie, auf zum Praxistest! Im Tiegel befinden sich 25 Tüchlein, die alle reichlich getränkt sind. Nach der Gesichtsreinigung nehme ich eins davon heraus und schlüpfe mit zwei Fingern in die vorgesehene Lasche hinein. Dann streiche ich sanft über meine Haut. Der Geruch ist süßlich und erinnert an Kokosnuss, sticht allerdings etwas in der Nase. Vermutlich der enthaltene Alkohol? Sicher bin ich nicht. Während der Duft mich nicht überzeugen kann, überzeugt die Wirkung. Am Peeling Feeling Mitt finden sich Überreste meines Make-ups, das ich zuvor gründlich entfernt hatte – dachte ich jedenfalls. Porentiefe Reinigung unterschreibe ich also sofort. Auch fühlt die Haut sich weich an, braucht aber definitiv weitere Pflege. WHAMISA empfiehlt hierfür einen seiner Toner, aber natürlich funktioniert auch eine andere Feuchtigkeitspflege.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass WHAMISA sein Versprechen vom verfeinerten Hautbild bei regelmäßiger Anwendung (empfohlen wird 2-3x pro Woche) halten kann. Eine Überraschung ist das nicht: Bisher konnten mich alle Produkte dieser innovativen Marke überzeugen. 😉

Sind Enzympeelings interessant für Euch?

Oder mögt Ihr lieber das klassische Rubbelpeeling?

Eure Janine

PS: Noch mehr spannende Neuprodukte, die auf der VIVANESS 2018 vorgestellt wurden, findet Ihr in unserem Trendreport und unserem Blogbeitrag mit persönlichen Vivaness-Highlights.

Bei PR-Samples handelt es sich um Produkte, die uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden. Ob und wie wir über diese Produkte berichten, entscheiden wir selbst.

Janine

Autor: Janine

Hi, ich bin Janine und ständig auf der Suche nach neuen Trends und Beauty-Lieblingsstücken! Wenn ich nicht gerade für einen neuen Artikel mit Worten jongliere oder den roten Korrekturstift schwinge, kümmere ich mich um die Organisation der Website und mache Facebook und Co. unsicher. :)

Ein Gedanke zu „WE LOVE WHAMISA Peeling Finger Mitts“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.