WE LOVE Speick Sun Sonnenmilch LSF 30

Endlich Frühling! Wir verbringen wieder mehr Zeit im Freien, genießen die Natur und vor allem die Sonne. Damit die warmen Strahlen unseren Teint aber nur zärtlich kitzeln und nicht verletzen, ist UV-Schutz angesagt. Mein neuer Liebling: Die Speick Sun Sonnenmilch LSF 30. /Jenny
Speick Sun Sonnenmilch

[Sponsored Post*]
Die Sonnenpflege von Speick Naturkosmetik hat Zuwachs bekommen: Das knallgelbe Sortiment wurde um die Speick Sun Sonnenmilch LSF 30 erweitert und gewinnt damit eine leichte Textur mit beliebtem Lichtschutzfaktor hinzu.

Das bisherige Programm, bestehend aus Sonnencreme LSF 20 und LSF 50+, Sonnenmilch LSF 20 und After Sun Pflege, hatte Euch Janine vergangenes Jahr ausführlich im Blog vorgestellt.  Schon da konnte Speick Sun punkten: Als rein mineralischer Lichtschutz, ohne Einsatz von chemischen UV-Filtern, komplett ohne Weißeln, selbst bei LSF 50+. Hinzu kamen gute Verteilbarkeit und schnelles Einziehen. Die Rezepturen sind außerdem alle vegan, wasserfest, frei von Nano-Partikeln, korallenrifffreundlich… Und als ob das noch nicht reichen würde, sind alle Produkte gleichermaßen für Gesicht, als auch Körper geeignet, intensiv feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend, mild und parfümfrei – sogar für sensible Haut und Allergiker geeignet. Die neue LSF 30 kann da natürlich mithalten und erfüllt den Wunsch von Handel und Endverbrauchern nach einer Lotion mit hohem Lichtschutz. Wer gut geschützt in den Frühling starten will, sollte sie ausprobieren…

Die Speick Sun Sonnenmilch LSF 30 ist zertifiziert nach COSMOS-Natural-Standard und wie ihre Kollegen vegan formuliert. Mehr Infos zu Speick Sun findet Ihr in unserem exklusiven Interview.

Was mögt Ihr lieber: Sonnenmilch oder Sonnencreme?
Benutzt Ihr verschiedene Lichtschutzfaktoren, je nach Saison, Aufenthaltsort oder Hautregion?

Eure Jenny Jenny

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge

Analog leben und öfter mal abschalten!

Gleich nach dem Aufstehen geht es mit den ersten WhatsApp-Nachrichten los. Im Laufe des Tages kommen unzählige E-Mails, neueste Facebook-News meiner „Freunde“ und abonnierte Instagram-Beiträge dazu. Manchmal frage ich mich schon, ob diese digitale Dauer-Vernetzung wirklich sein muss. Früher ging’s doch auch ohne …?!

Kosmetikmythen auf der Spur

Zahncreme gegen Pickel, Teebeutel für einen frischen Augenaufschlag, Sonnenschutz durch Karotten – davon habt Ihr bestimmt auch schon gehört. Doch helfen diese von Generationen überlieferten Tipps wirklich? Oder lassen wir uns hier von Kosmetik-Mythen beeinflussen? Die naturalbeauty Redaktion hat nachgeforscht…

Tierversuche für Kosmetik – Eine unendliche Geschichte

Das jüngste Urteil des Europäischen Gerichtshofs wirkte zunächst eindeutig: Mit der Bestätigung des EU-Verkaufsverbots für kosmetische Produkte, die im Ausland an Tieren getestet wurden, schienen sich ein für alle Mal die Schranken zu schließen. Doch leider gibt es ein Schlupfloch, das den Verkauf von Tierversuchs-Kosmetik in der EU auch weiterhin ermöglicht.

Jenny

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.