WE LOVE marie w. matt&makellos Puder

Stäubchen für Stäubchen dosiere ich mein geliebtes marie w. Make-up Tag für Tag, um ja nichts von diesem wahren Wunderzeug zu verschwenden – und jetzt darf ich es testweise auch noch mit dem marie w. matt&makellos Puder perfekt ergänzen, das muss sofort ausprobiert werden! /Nina
marie w. matt&makellos

[Sponsored Post*]
Für meinen aktiven Lifestyle bin ich bekannt: Deswegen war ich super happy, dass ich mit dem Make-up von marie w. einen belastbaren Beauty-Partner gefunden habe. Mal sehen, was der matt&makellos Puder kann: Für besonders sportliche Situationen würde ich mir eine „to go“- Lösung für „danach“ wünschen. Aber auch als Finish über dem Make-up möchte ich matt&makellos testen. Er soll unsichtbar sein, daher auch für Männer geeignet. Dann mal los…

Situation 1: Nach dem Sport. Frisch geduscht, noch leicht errötet und auf jeden Fall noch auf Aktivität geeicht, kommt der matt&makellos Puder nach einer Stunde Spinning plus Krafttraining zum Einsatz. Über der Pflege, diesmal ohne Make-up drunter. Und siehe da: Ich sehe aus, als ob ich ein Wochenende in den Bergen auf 1500 Metern verbracht hätte! Frischer geht’s nicht! Ich bin begeistert: Test 1 mit Stern bestanden!

Situation 2: Über dem Make-up. Zuerst versuche ich matt&makellos über meinem flüssigen Make-up. Ergebnis: Ein schönes, mattes Finish, absolut unsichtbar und einfach schön, stundenlang! Am nächsten Tag das gleiche über meinem marie w. Make-up: Diesmal mit reichlich Feuchtigkeitspflege darunter, weil das Make-up selbst ja trocken ist und der Puder ebenfalls. Auch hier das Ergebnis: Top! Feinporiger, frischer Look, so wie man sich das vorstellt – ganz ohne überschminkt auszusehen!

Fazit: Ein rundum gelungenes Produkt. Kostenpunkt: 37 € für 2 g Wunderpuder, zu bestellen im Shop des Herstellers.

Eure Nina

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge:

Was ist dran am Schönheitsschlaf?

Dornröschen hat es uns vorgemacht: Nach einem hundertjährigen Schlaf erwacht sie jugendlich frisch und so strahlend, dass sich ihr Prinz sofort unsterblich verliebt. Soweit Theorie und Märchen. Aber versprüht die nächtliche Ruhe nicht wirklich ein Fünkchen Beauty-Magie?

DIY-Peelings: Wie aus dem Ei gepellt

Oster-Detox für die Haut gefällig? Peelen entfernt abgestorbene Hautschüppchen, hält geschmeidig und bringt unseren Teint wieder richtig zum Strahlen. Wir verraten Euch, worauf es dabei ankommt und wie Ihr ganz einfach Eure eigenen Body Scrubs herstellen könnt – mit Zutaten, die Ihr wahrscheinlich auch an den Feiertagen Zuhause habt.

Pure Leichtigkeit: Mineral Make-up

Schluss mit Masken-Effekt und Make-up in dicken Schichten! Wir bringen unseren Teint lieber ganz natürlich zum Strahlen, mit Foundation auf Basis mineralischer Rohstoffe. Hier erfahrt Ihr, welche Vorteile die leichten Texturen bieten und welche Unterschiede es gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.