WE LOVE alverde Sensitiv Handcreme

Raue Kälte und trockene Heizungsluft machen der Haut im Winter ganz schön zu schaffen. Das spüren vor allem Gesicht und Hände, die äußeren Umwelteinflüssen am meisten ausgesetzt sind. Im Herbst zieht daher bei mir immer eine reichhaltige Gesichtspflege ein – und ich greife wieder regelmäßig zur Handcreme. Dieses Jahr darf unter anderem die alverde Sensitiv Handcreme zeigen, was sie kann! /Janine
alverde Sensitiv Handcreme

[Sponsored Post*]

Absolutes Must Have im Winter? Eine zuverlässige Handcreme! Wenn ich in den letzten (fast) 30 Jahren eins über meine Haut gelernt habe, dann das: Im Winter benötigen meine Hände in Sachen Pflege ein wenig mehr Aufmerksamkeit. Andernfalls drohen trockene, raue oder gar rissige Stellen, die wirklich schmerzhaft sein können. Wählerlisch bin ich nicht, so lange ein paar Punkte erfüllt werden, daher nutze ich eigentlich jedes Jahr andere Handcremes. Dieses Jahr ist unter anderem die neue alverde Sensitiv Handcreme immer in der Tasche dabei. Und zwar deshalb:

  • Trendzutat Hanf: In Bio-Qualität, kommt man um diesen Rohstoff aktuell kaum herum. In einer Handcreme habe ich ihn bisher noch nie gesehen – spannend! Er soll unter anderem die hauteigene Schutzfunktion unterstützen.
  • Sanfte Bio-Kamille: Pflegt und beruhigend die Haut nachhaltig.
  • Super für sensible Haut: Mit sanfter Pflege habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, daher ein Pluspunkt!
  • Der Duft: Angenehm krautig-frisch – muss man mögen, aber mir gefällt’s!
  • Zertifizierung: Von Natrue als echte Naturkosmetik zertifiziert und vegan!
  • Handliches Format: Nicht zu groß, nicht zu klein. Einfach genau richtig!

Abgesehen von spannenden Inhaltsstoffen, der richtigen Größe und einem Duft, der mein Näschen erfreut, ist mir vor allem eins besonders wichtig: Die Creme muss fix einziehen. Denn auch im Office nutze ich die alverde Sensitiv Handcreme regelmäßig. Nach dem Eincremen möchte ich natürlich sofort weiterarbeiten, ohne Tastatur und Maus mit einem fettigen Film zu überziehen. Hier beeindruckt mich die alverde Sensitiv Handcreme besonders: Die reichhaltige Creme ist viel leichter als erwartet, lässt sich sehr gut verteilen und zieht sofort ein. Zurück bleibt nichts außer ein gepflegtes Gefühl. Schon nach Sekunden kann ich also zurück an die Arbeit. Perfekt!

Was ist Euch bei einer guten Handcreme wichtig?

Eure Janine Janine

*Was ist ein Sponsored Post?

Bei einem Sponsored Post handelt es sich um eine bezahlte Promotion. Die Produkte hierfür wählen wir gemeinsam mit unseren Kooperations-Partnern aus und werden uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Unsere Texte werden in keiner Weise durch unsere Kooperations-Partner redigiert: Wir erstellen ausnahmslos alle Texte völlig frei und geben bedingungslos unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere spannende Beiträge:

7 Mythen rund um das Serum

Sie sind die modernen Must-Haves der Anti-Aging-Pflege: Seren. Kaum eine Frau ab 30 verzichtet auf die wirkstoffreichen Spezialprodukte. Denn glaubt man den Versprechen der Hersteller, vollbringen die leichten Texturen wahre Wunder. Aber was ist dran an diesem Hype? Was zeichnet ein Serum aus und wie wendet man es richtig an?

Was eine Kosmetikverpackung
alles verrät

Verpackungen spielen bei unserer Kaufentscheidung eine besondere Rolle. Sie müssen daher mehr können, als ihren Inhalt zu schützen und gut auszusehen. Wie Schachteln, Tuben und Tiegeln all ihre Geheimnisse entlockt werden können, lest Ihr in unserem Special.

2in1 Prime & Care – mit dem benecos
Natural Face Primer

Ganz oben in der INCI steht Bio-Aloe vera – wenn das mal nicht vielversprechend klingt! Der benecos Natural Face Primer soll die Haut nämlich nicht nur ideal auf das tägliche Make-up vorbereiten, sondern gleichzeitig pflegen. /Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.