WE LOVE SPEICK Duftkerzen

Ohne Kerzen geht in der Adventszeit gar nichts. Sie hüllen alles in sanft-goldenes Licht, stimmen gemütlich und verschönern den Countdown bis zum Weihnachtsabend. Auch wenn sie das ganze Jahr über erhältlich sind, passen die Duftkerzen von Speick jetzt perfekt! /Jenny
WE LOVE SPEICK Duftkerzen Bild: naturalbeauty.de

Traditionen soll man pflegen. Das gilt für die Zutaten von Naturkosmetik ganz allgemein – und für den Speick-Extrakt im Besonderen. Schon seit 90 Jahren ist die hochalpine Pflanze ein fester Bestandteil der Produkte von SPEICK und verwöhnt in den krautig-frischen Rezepturen Haut und Sinne. Liebhaber können das unverkennbare Aroma mit den stimmungsvollen Duftkerzen von Speick nach Hause holen. Ich zähle mich definitiv dazu und durfte für diesen Sponsored Post* alle drei Varianten testen.

Es gibt die Duftkerze klassisch in satiniertem Weiß, als nostalgische Porzellan-Variante mit Holzdeckel (auf dem Titelfoto zu sehen) und im urigen Weck-Glas. Sie alle bestehen aus reinem Rapswachs in Kombination mit dem herrlichen Speick-Duft, natürlich ohne Zusatzstoffe. Hübsch arrangiert auf einem Tablett mit Zapfen, Kugeln und Sternen sind die drei Gefäße auch bestens für die weihnachtliche Deko geeignet. Für den Speickblog habe ich vor ein paar Wochen bereits verschiedene Looks ausprobiert – lest doch einfach hier mal rein!

Welche der drei mein Favorit ist? Schwer sich da zu entscheiden… Ganz nach persönlichem Stil ist für jede(n) der richtige Look dabei. Qualität und Aroma sind in jedem Fall dieselben.

Schade nur, dass sie so schwer zu kriegen sind: Das weiße Wachs im satinierten Glas bekommt Ihr online über den Speickshop. Das rote Wachs im Weckglas und die Porzellan-Version mit Holzdeckel gibt es jedoch nur exklusiv in der Speickwelt Stuttgart und im Werksverkauf am Standort Leinfelden-Echterdingen. Vielleicht habt Ihr ja Lust auf einen Adventsausflug?

Eure Jenny Jenny

Jenny

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.