WE LOVE farfalla Superfresh-Duschgel

DIY – mittlerweile weiß wohl jeder, dass dieses Kürzel für „Do it yourself“ steht. In manchen Bereichen kann man einfach loslegen. Bei DIY-Naturkosmetik ist jedoch ein wenig Hintergrundwissen erforderlich. Damit Laien trotzdem ganz einfach in das Thema DIY-Kosmetik einsteigen können, hat farfalla eine stetig wachsende, unkomplizierte Rezeptwelt kreiert – und liefert die benötigten Zutaten gleich mit. /Janine
farfalla Superfresh-Duschgel

Do it yourself klingt super– aber am Ende fehlt mir dafür einfach die Muße. Gerade in Sachen DIY-Naturkosmetik gibt es viel zu beachten: Angefangen bei höchster Hygiene, damit die Produkte nicht mit Bakterien kontaminiert werden, über die Frage, woher man die Rohstoffe bekommt, bis hin zur Recherchearbeit im Hinblick auf natürliche Konservierungsmittel. Mir persönlich ist das ein zu großer Aufwand. Aber zum Glück gibt es farfalla: Das Traditionsunternehmen aus der Schweiz bietet mittlerweile eine große Auswahl an DIY-Rezepten an, die sich mit den von farfalla bereitgestellten „Rohlingen“ easy-peasy umsetzen lassen! Für den Anfang hat farfalla mit das farfalla DIY Superfresh-Duschgel empfohlen, an das ich mich dann auch tatsächlich herangetraut habe.

Und so einfach geht’s:

  • Ihr benötigt 200 ml Cocos-Schaumbasis, in welche Ihr Folgendes gebt:
  • 20 Tropfen ätherisches Öl Grapefruit
  • 9 Tropfen ätherisches Öl Weisstanne
  • 3 Tropfen ätherisches Öl Pfefferminze
  • Die Flasche Cocos-Schaumbasis wieder verschließen und gut schütteln.

Leichter kann man DIY-Pflege wohl kaum herstellen. Cocos-Schaumbasis und Co. sind im Sortiment von farfalla zu finden, die Rohstoffe also schnell besorgt. Das Mixen der Zutaten dauert keine 2 Minuten. Kräftig schütteln – fertig! Belohnt wird das ganze mit einem Produkt, das herrlich erfrischend duftend, sanft-cremig aufschäumt und bei dem man genau weiß, was drinsteckt. Ideal für alle, die DIY einfach mal ausprobieren möchten – und zwar ganz unkompliziert!

Mixt Ihr gerne selbst, oder ist das nichts für Euch?
Oder vielleicht habt Ihr Interesse an DIY-Naturkosmetik, aber es noch nie ausprobiert? Was hält Euch zurück?

Eure Janine  

Weitere spannende Beiträge:

Schokohasen muss man sich verdienen…

Nicht jeder fastet zwischen Aschermittwoch und Ostern. Aber Fasten im Frühling ist eine tolle Sache. Gerade nach den langen Wintermonaten, mit (zu) viel köstlichem Essen, dem ein oder anderen guten Tropfen und zu wenig Bewegung, ist ein Entschlackungsprogramm großartig:

10 Dinge, die Du noch nicht über deine Haut wusstest

Was für ein Organ: Die Haut hält unseren Körper zusammen, lässt uns die Umwelt ertasten, spiegelt Gefühle wieder, regelt unseren Wärmehaushalt und schützt vor Druck und UV-Strahlen. Mehr faszinierende Fakten gefällig?

Alles über Kosmetik mit und ohne Duftstoffe

Wir können sie meistens gut riechen, aber trotzdem nicht wirklich gut leiden: Duftstoffe. Besonders schwierig ist es mit den synthetischen Varianten, aber auch natürliche Duftstoffe sind umstritten. Mit dem Trend der reizarmen Kosmetik geht deshalb auch der Wunsch nach duftstofffreien Beauty-Produkten einher. Was sollte man unbedingt wissen?

Autor: Janine

Hi, ich bin Janine und ständig auf der Suche nach neuen Trends und Beauty-Lieblingsstücken! Wenn ich nicht gerade für einen neuen Artikel mit Worten jongliere oder den roten Korrekturstift schwinge, kümmere ich mich um die Organisation der Website und mache Facebook und Co. unsicher. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.