Ingwer: Tolle Knolle

Auf den ersten Blick wirkt er recht unscheinbar. Zu Unrecht. Denn im Inneren seiner beige-grauen Wurzelknolle hält der Ingwer einige überzeugende Tatsachen bereit: Vitamine und ätherische Öle machen ihn als Gewürz, Heilmittel und kosmetischen Inhaltsstoff besonders interessant. Wir verraten, warum der scharfe Allrounder (nicht nur) im Winter ein Must-Have ist.
Tolle Knolle - Ingwer, Foto: PIXABAY

Obwohl die Ingwerpflanze eine Höhe von 50 bis über 100 Zentimeter erreicht und ihre gelb-rot leuchtenden Blüten an Orchideen erinnern, weiß kaum jemand wie sie aussieht. Die geweihartig gewundene Wurzel hingegen ist ihr Erkennungszeichen. Der wissenschaftliche Name Zingiber leitet sich aus dem Sanskrit-Wort sringavera ab, das übersetzt „mit Geweihsprossen versehen“ bedeutet. Schneidet man eine der harten, knochigen und geruchlosen Wurzeln auf, verströmt sofort ihr charakteristischer scharf-zitroniger Duft.

Ingwer als Küchenfreund

Kulinarisch findet Ingwer wegen seines besonderen Aromas vielseitig Einsatz: pur oder als Pulver in exotischen Gerichten und wärmenden Suppen, kandiert in edler Schokolade, frisch aufgebrüht als Tee, als sprudelndes Ginger Ale oder scharf-würziges Ginger Beer – aus unserer Küche ist die Knolle heute nicht mehr wegzudenken.

Apotheke in Wurzelform

In der traditionellen indischen und chinesischen Medizin spielt der Wurzelstock schon seit der Antike eine bedeutende Rolle. Der medizinisch wirksame Bestandteil ist sein zähflüssiger Balsam, das Oleoresin. Er besteht aus ätherischen Ölen und Scharfstoffen – den Gingerolen und Shoagolen. Die Anwendungsgebiete reichen von Verdauungsproblemen bis hin zu Erkältungsbeschwerden. Über die Feiertage sollte man also unbedingt mindestens eine Knolle im Haus haben! Auch Schwindelgefühl, Reise- oder Seekrankheit können mit diesem Gewürz wirksam behandelt werden. Andere Einsatzgebiete sind die Anregung des Appetits, Migränebehandlung und die Linderung rheumatischer Gelenkbeschwerden.

Powerstoff für Haut und Seele

Allgemein wirkt das Multitalent Ingwer anregend, vitalisierend, durchblutungsfördernd und wärmend – ein perfekter Begleiter für den Winter. Und um ihn auch auf der Haut anzuwenden… Die Kosmetikindustrie entdeckt Ingweröl zunehmend als Wirkstoff für ihre Produkte. Als Massageöl hilft es Verspannungen zu lösen, belebt die Haut und stärkt ihre natürlichen Abwehrkräfte. In Fußbädern sorgt die Wurzel, ähnlich wie Rosmarin, für eine bessere Durchblutung und lässt Eisfüße nach winterlichen Aktivitäten im Freien im Nu wieder auftauen. Seine stimulierende, erfrischende Wirkung und der aromatische Duft schenken Körper und Geist gleichermaßen neue Energie.

In der Naturkosmetik findet die scharfe Knolle deshalb besonders gern bei vitalisierenden Körperpflegeprodukten Verwendung. Und wer schon einmal Ingwerprodukte ausprobiert hat, der weiß, dass sie ideale „Kickstarter“ für den Tag sind: Denn beim Duschen oder Auftragen der Bodylotion, kommt man so richtig in Schwung. Und der Winter-Blues bleibt damit vor der Tür…

Unsere Lieblingsprodukte mit Ingwer:

Zum Weiterlesen empfehlen wir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.