TCM: Schönheit nach dem Yin-Yang-Prinzip

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) steht seit Jahrtausenden für Gesundheit und Wohlbefinden. Ihre Basis ist das Gleichgewicht aus Energien nach Yin und Yang – einem allumfassenden Harmonieverständnis, welches sich sogar für die Schönheitspflege nutzen lässt.
Schönheit nach dem Yin-Yang-Prinzip, Foto: PIXABAY

Körper, Geist und Seele im Einklang – das ist das Ziel der TCM. Um dies zu erreichen, müssen Yin und Yang ausbalanciert sein.

Das Yin-Yang-Symbol
Das Yin-Yang-Symbol

Das chinesische Symbol lässt sich auf alle Bereiche des Lebens übertragen: Alles hat ein Gegenteil und bildet zusammen mit diesem eine Einheit. Yin und Yang beeinflussen sich gegenseitig, Harmonie und Ausgleich gibt es nur, wenn ein gesundes Gleichgewicht zwischen ihnen herrscht: hell und dunkel, Wärme und Kälte, Ruhe und Bewegung.

Die fünf Elemente

Die TCM ordnet die fünf Elemente Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz wie auch die verschiedenen Organe nach Yin und Yang. Das funktioniert sogar bei Lebensmitteln: Beim Kochen nach den fünf Elementen werden die Zutaten und Gewürze bewusst für unser Gleichgewicht genutzt. Jedes Rezept beinhaltet immer alle fünf Elemente, lediglich der Schwerpunkt variiert.

Nahrung für die Haut

Während wir mit dem Thema Nahrung unweigerlich den Genuss von Speisen und Getränken verbinden, vergessen wir, dass auch unsere Haut aufnimmt, was wir ihr von außen zuführen. Auch unser größtes Organ können wir nach den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin nähren und damit in Balance pflegen.

Katharina Gfrerer, Brand Managerin bei Master Lin Naturkosmetik erklärt, wie das funktioniert:

„Die Rezepturen müssen – genau wie in der Küche – immer ausgeglichen sein und Bestandteile aller fünf Elemente enthalten. Deshalb arbeiten wir immer mit einem ausgewogenen Mix an Inhaltsstoffen, nicht wie andere Unternehmen mit einem Hauptwirkstoff. Unsere Haut nimmt sich dann das, was sie benötigt. So ist jedes der Master Lin Produkte für jeden Hauttyp geeignet und sehr verträglich.“

Geheime Rezepturen

Die Idee zu Master Lin Naturkosmetik aus Österreich stammt von ihrem Namensgeber: einem buddhistischen Mönch, Feng Shui Meister und renommiertem Experten fernöstlicher Kräuterheilkunde. Die Rezepturen dieser hochwertigen Naturkosmetik-Linie basieren auf jahrtausendealtem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin und können bis zu den chinesischen Kaiserhöfen zurückverfolgt werden. Kein Wunder, dass die Zutaten durchaus luxuriös ausfallen können…

Produktauswahl von Master Lin
Produktauswahl von Master Lin
Edle Rohstoffe

Neben natürlichen ätherischen Ölen und fernöstlichen Heilkräutern verwendet die TCM Naturkosmetik Master Lin auch Feingold und Perle.

Gold gilt als eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird es schon seit Jahrtausenden als kostbarstes Heilmittel geschätzt. Heute weiß man, dass Gold antioxidative Eigenschaften besitzt, die der Zellalterung entgegenwirken. Es versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und lässt den Teint strahlen“, so Katharina Gfrerer.

Und tatsächlich kann Gold das Dreihundertfache seines Eigengewichts an Feuchtigkeit binden. Es wird von den Hautzellen optimal aufgenommen und wirkt Alterungsprozessen von innen heraus entgegen.

Nach TCM aktiviert Gold außerdem das Qi, die Lebensenergie im Körper, indem es über die Haut und das Meridiansystem die Zellspannungen ausgleicht. Man sagt ihm deshalb eine ganzheitlich positive Wirkung nach.

Auch die Perle und der aus ihr gewonnene Perlenpuder haben in Asien eine lange Tradition als Inhaltsstoff jahrtausendealter Schönheitsrezepturen. Was die alten Meister vermuteten, hat die moderne Wissenschaft bestätigt: Studien zufolge hilft Perlenpuder der Haut bei der Regeneration, lindert Reizungen und fördert die Heilung von Verletzungen. Er soll zudem Unebenheiten ausgleichen, den Hautton aufhellen sowie Fältchen und kleine Linien reduzieren.

Kein Wunder, denn das wertvolle Anti-Aging Mittel enthält Aminosäuren, körpereigene Proteine, Spurenelemente und hat einen hohen Gehalt an natürlichem Kalzium.

„Damit unterstützt Perlenpuder die Zellregeneration, wirkt aufbauend und lässt selbst stumpfe Haut frischer, ebenmäßiger und strahlender erscheinen. Feinst vermahlen ist die wilde Seewasserperle deshalb ein Hauptinhaltsstoff vieler Master Lin Naturkosmetik Produkte“, verrät Katharina Gfrerer.

Zusätzlich soll Perlenpuder die Eigenschaft besitzen, den natürlichen pH-Wert der Haut wiederherzustellen und der Entstehung von Altersflecken und Faltenbildung vorzubeugen. Kombiniert mit Bambus, Grünem Tee, Ingwer, Ginseng, Tiger Grass, Reishi und neuen, exotischen Rohstoffen wie Wu-Zhu-Yu, Gotu Kola oder Dang Gui bieten die TCM-Rezepturen trotz ihrer langen Tradition viel Neues für die westliche Beauty-Routine. Her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.