Reise-Beauty: Must Haves, Tricks und Minis

Was darf mit in den Urlaub? Das Kofferpacken für die Sommerferien gestaltet sich meist schon schwierig genug. Aber welche der heiß geliebten Tiegel, Fläschchen und Tuben aus dem Bad in den Koffer dürfen, bereitet fast noch mehr Kopfzerbrechen. Mit unseren Tipps habt Ihr mit wenigen Produkten trotzdem eine große Auswahl im Gepäck!

Was braucht man alles für die Ferien? Meistens packen wir zu viel ein, aus Angst, etwas Wichtiges zu vergessen. Daher sollte die Frage lieber lauten: Was braucht man wirklich? Und werden Haut und Haar es uns übel nehmen, wenn das Pflegeprogramm für die nächsten 1-2 Wochen etwas minimalistischer ausfällt? Klar, auf manche Dinge kann man nicht verzichten. Sonnencreme und After-Sun-Lotion müssen unbedingt dabei sein. Aber viele andere Produkte kann man ruhigen Gewissens zu Hause lassen. Wir verraten, wie Ihr Eure Beauty-Essentials clever auswählt und mit welchen Platzspartricks Ihr für Luft im Koffer sorgt.

Haarpflege mit Köpfchen

Das Pulverwunder von plaine vereint Shampoo, Duschgel und Rasierschaum und ist superleicht. Wer der Pulverform nichts abgewinnen kann, setzt auf Kombiprodukte, die Shampoo und Duschgel kombinieren und so wie das Speick Natural Aktiv Duschgel Hair + Body von der ganzen Familie benutzt werden können.

Frisuren im Beach-Look benötigen kaum Styling – also alles Unnötige zu Hause lassen. Ein Haarwachs auf Kokosölbasis, zum Beispiel das keshawa haarwachs Repair & Style von apeiron, dient nicht nur als Stylingtool, sondern kann auch als Repair-Kur benutzt werden. Alternativ ein Haaröl einpacken. Am besten füllt Ihr das Produkt Eurer Wahl, zum Beispiel das Arganöl von farfalla, in ein kleines Fläschchen ab, denn Ihr braucht nur wenige Tropfen pro Anwendung. Das Multitalent hilft bei fliegenden Haaren, verleiht Glanz und macht vom Schwimmen ausgetrocknete Haarspitzen (und auch die Haut!) im Nu wieder schön geschmeidig.

Multitalente und Tipps für ein hübsches Gesicht

Im Urlaub kann ruhig auf eine extra Nachtpflege verzichtet werden. Einfach die Tagespflege auch abends nutzen. Ansonsten bieten sich 24h-Produkte wie die All Day and Night Cream von Kivvi an, die Tages- und Nachtpflege in einem Produkt vereinen.

Ein kleiner Geheimtipp der Redaktion ist das Protecting Serum von oceanwell. Es kann unter der Tagescreme aufgetragen werden, aber auch als alleinige Tagespflege dienen. Warum das Fläschchen sich besonders lohnt und der perfekte Urlaubsbegleiter ist? Bei hoher Sonneneinstrahlung steigt die Belastung durch freie Radikale und UV-Strahlung. Das Protecting Serum unterstützt die Widerstandsfähigkeit der Haut und wirkt als Schutzschild vor diesen negativen Umwelteinflüssen, welche die Haut vorzeitig altern lassen können. Ein weiterer Pluspunkt: Es kann auch als Augenpflege benutzt werden! Wer auf ein anderes Produkt setzt und trotzdem nicht auf seine Anti-Aging-Kosmetik verzichten möchte, kann auch sein fettfreies Serum als Augenpflege verwenden.

In Sachen Make-up unbedingt daran denken: Mit einer stark deckenden Foundation bekommt man gewiss keinen zart gebräunten Sommer-Teint. Stattdessen lieber getönte Sonnencreme nutzen, zum Beispiel von eco cosmetics. Ansonsten reicht ein zartes Rouge und wer nicht ohne Foundation aus dem Haus möchte, setzt auf federleichtes Mineral Make-up, das die Haut atmen lässt. Hierfür empfehlen wir die zarte Mineral Foundation und das Rouge TauFrisch von Mineral Make-up Pionier marie w.

Für weiche Lippen solltet Ihr unbedingt einen Pflegestift einpacken. Wer nicht auf Farbe verzichten möchte, packt einen getönten Lippenbalsam ein. alverde bietet solche pflegenden Lippenstifte zum Beispiel in 4 tollen Tönen an, die wir in unserem Blog bereits für Euch ausprobiert haben. Fehlt nur noch Eure Lieblings-Mascara und schon ist die dekorative Ausrüstung komplett.

Magazin: Reise-Beauty: Must Haves, Tricks und Minis Bild: pixabay

Saubere Sache: Reinigungsprodukte

Die Haut im Urlaub einfach mal atmen lassen: Viele entscheiden sich dazu, ganz ohne dekorative Kosmetik auf Reisen zu gehen. Aber selbst ohne Make-up ist ein Reinigungsprodukt Pflicht, denn auch ungeschminkte Haut sollte am Ende des Tages gründlich gereinigt werden. Wer keine zusätzliche Tube mitnehmen möchte, kann die eigene Tagescreme zweckentfremden und auf spezielle Remover verzichten. Die Ergebnisse sind allerdings von Creme zu Creme unterschiedlich – also lieber zu Hause ausprobieren, ob die eigene Tagespflege auch als Cleanser überzeugen kann. Unsere Empfehlung: Lieber an anderer Stelle sparen, denn verbleiben Sonnenlotion und Co. auf der Haut, können die Poren schnell verstopfen und zu Unreinheiten führen. Ein Mizellenwasser (z.B. dieses von Speick) reinigt und befreit in nur einem Handgriff von allen Rückständen eines (Urlaubs)Tages.

Klein, aber oho: Urlaubs-Größen zum Kaufen oder Selbermachen

Wenn die Reise nicht allzu lang dauert, sind Kleingrößen ideal, um Übergepäck zu vermeiden. Viele Unternehmen bieten mittlerweile Reisegrößen an, ansonsten seid Ihr selbst gefragt: Leere Fläschchen mit großen Öffnungen lassen sich immer wieder neu befüllen – das spart zudem Abfall und man muss sich vor dem nächsten Urlaub nicht wieder komplett neu eindecken. In Shops für Kosmetikbedarf werden oft auch Flaschen und Tiegel in unterschiedlichen Größen angeboten, die eigentlich für selbst hergestellte Pflege gedacht sind, online zum Beispiel hier erhältlich. Warum nicht einfach Eure Lieblingsprodukte in Gefäßen Eurer Wahl darin portionieren? Merke: Mengen bis zu 100 ml sind in Flugzeugen sogar als Handgepäck zugelassen. Einfach passend zu Eurem individuellen Bedarf besorgen und die kleine, feine Fläschchen-Garnitur immer wieder für Reisen nutzen. In diesem Sinne: Einen schönen Urlaub!

Zum Weiterlesen empfehlen wir:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.