10 Beauty-Vorsätze für 2017

Zehn sinnvolle und leicht umsetzbare Vorsätze, die Euch 2017 auf ganz natürliche Art und Weise noch schöner, strahlender und gesünder aussehen lassen.
Beauty-Vorsätze 2017, Foto: PIXABAY

Wenn uns etwas gut tut, dann sollten wir es öfter tun. Doch leider bleibt’s oft bei den guten Vorsätzen – besonders zum Jahreswechsel. Gewohnheiten, die sich über lange Zeit in unseren Alltag geschlichen haben, können eben ziemlich hartnäckig sein. Wir haben zehn effektive Beauty-Vorsätze, für die es sich wirklich lohnt, die tägliche Routine zu knacken.

Unsere Beauty-Vorsätze 2017:


1. Vor dem Schlafen immer abschminken

Sei im neuen Jahr konsequent. Denn Make-up oder Creme-Reste vermischt mit Schweiß und Schmutz hindern unsere Haut daran, sich über Nacht der effektiven Zellerneuerung zu widmen. Das Ergebnis: ein matter und unreiner Teint. Von unschönen Panda-Augen beim morgendlichen Blick in den Spiegel ganz zu schweigen… Gönn Dir zum Jahreswechsel eine sanfte, duftende Reinigungslotion, die Du unübersehbar am Waschbecken platzierst. Dann steht dem neuen Abendritual eigentlich nichts mehr im Weg.

2. Die Haut vor der Sonne schützen

Und zwar nicht nur am Strand und im Hochsommer, wenn die Sonne vom Himmel brennt, sondern auch beim Frühlingsspaziergang und beim Wintersport. Denn ob’s warm oder kalt ist, ob man liegt oder geht: UVA- und UVB-Strahlen wirken immer auf unsere Haut ein und sorgen für vorzeitige Hautalterung, wenn man sich ihnen zu oft und zu lange ungeschützt aussetzt. Eincremen ist daher zu jeder Jahreszeit oberste Pflicht – und zudem eine wirksame Anti-Aging Maßnahme. Und für den nächsten Strandurlaub gilt: kein stundenlanges „Grillen“ in der prallen Sonne! Lieber schonend in den Schatten legen, natürlich eingecremt – Deine Haut wird es Dir in ein paar Jahren danken.

3. Die Füße intensiver pflegen

Hände und Dekolleté kriegen gelegentlich ein bisschen Bodylotion ab – die Füße stehen dagegen meist ganz auf dem Trockenen. Falls Du dich hier wiedererkennst, dann gelobe schnellstens Besserung. Denn spätestens im Sommer rücken vernachlässigte Körperpartien ins unbeugsame Blickfeld. Deshalb ab und zu unsere täglich hart arbeitenden Füße mit Fußbad, Bimsstein und regelmäßiger Feuchtigkeitspflege belohnen und schon werden sie wieder samtweich.

4. Dem Hautarzt ab und zu einen Besuch abstatten

Die Akkuraten unter uns erledigen es regelmäßig, doch viele schieben es leider vor sich her: Das Screening beim Hautarzt, bei dem der ganze Körper auf verdächtige Pigmentveränderungen untersucht wird. Nicht direkt eine Schönheitsmaßnahme – aber wichtig für unsere Haut und unsere Gesundheit! Es lohnt sich in jedem Fall: Findet der Arzt etwas, sind die Heilungschancen bei frühzeitigem Erkennen ausgezeichnet…

5. Mehr Wasser trinken

VIEL! WASSER! TRINKEN! So lautet die wichtigste Regel in Sachen Flüssigkeitszufuhr, mit der Du Körper und Haut viel Gutes tust. Insgesamt sollten wir mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag zu uns nehmen. Aber schon ein halber Liter pures Wasser hilft, die Durchblutung der Haut zu verbessern und den Stoffwechsel anzukurbeln. Das wiederum schenkt einen sichtbar frischeren Teint. Ebenfalls zu empfehlen: grüner Tee.

6. Gesündere Ernährung

Auch schlechte Ernährungsgewohnheiten sieht man uns auf Dauer einfach an. Zu viel Fast Food macht sich sowohl auf den Hüften als auch auf der Gesichtshaut bemerkbar. Deswegen abwechslungsreich ernähren mit viel Obst und Gemüse, Getreide- (Vollkorn) und Milchprodukten. An apple a day keeps the doctor away, heißt es schließlich nicht umsonst…

7. Mehr lächeln

Eine repräsentative Studie des Emnid-Instituts belegt: Mehr als zwei Drittel der Deutschen beurteilen die Anziehungskraft des jeweils anderen Geschlechts anhand eines Lächelns. Erfreulicherweise verbessert Lächeln nicht nur unsere Ausstrahlung, sondern tut auch wirklich was fürs Aussehen. Es entspannt nämlich unsere Gesichtsmuskulatur. So können sich in hektischen Zeiten keine Grübel- oder Zornesfalten bilden! Also: Bitte lächeln – und zwar mehrmals am Tag! Anlässe dafür gibt’s zuhauf – der nette Busfahrer, die freundliche Kollegin oder das eigene Spiegelbild.

8. Mehr Schlaf

100 Jahre brauchen wir nicht, um frisch und strahlend schön wie Dornröschen auszusehen. Aber 7-8 Stunden pro Nacht sollten es schon sein. Wer dauerhaft zu wenig schläft, ist nicht nur weniger belastbar und nimmt eher zu – er gönnt seiner Haut auch nicht die notwendige Zeit für Reparaturprozesse und die über Nacht stattfindende Zellerneuerung. Das Ergebnis: muffelige Laune und müde, fahle Haut.

9. Die Schminkutensilien regelmäßig reinigen

Hand aufs Herz: Wann hast Du das letzte Mal die Kosmetikpinsel gereinigt? Na, eben. Damit bietest Du Bakterien, altem Hautfett und Make-up-Resten ein gemütliches Zuhause. Reinige daher die Beautyutensilien regelmäßig, und zwar mindestens einmal im Monat. Ein wenig warmes Wasser, ein mildes Haarshampoo oder ein spezieller Pinselreiniger – damit  geht’s schnell und effektiv.

10. Mehr Sport treiben

…und zwar nicht nur zum Abnehmen! Sportliche Aktivitäten und Bewegung setzen in unserem Körper Glückshormone frei und sorgen somit für ein besseres Körpergefühl. Auch wenn es sich dabei nur um kurze Einheiten handelt: Ein wenig Bewegung ist besser als keine Bewegung. Wenn das wohlige Gefühl nach einer kleinen Runde Joggen kein Grund zum Lächeln ist (siehe Punkt 7)… 🙂

Unterstützung aus der Naturkosmetik:

Tägliches Abschminken:

Sonnenschutz:

Pflege für die Füße:

Mehr schlafen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.