Danke, Mama!

Frühstück am Bett, kleine selbstgemachte Kunstwerke und bunte Blumen: Zum Muttertag gibt es allerlei Traditionen, um für Liebe, Wärme und Fürsorge DANKE zu sagen. Denn mit ein wenig Fantasie und natürlichen Zutaten kann man zumindest symbolisch zurückgeben, was wir das ganze Jahr über geschenkt bekommen. Diese Muttertagsideen kommen garantiert von Herzen.

Eines vorneweg: Nur einmal im Jahr seinen Dank zu äußern, ist definitiv zu wenig. Eigentlich sollte immer wieder mal eine liebevolle Geste, eine kleine Aufmerksamkeit oder eine nette Einladung drin sein. Dennoch ist der Muttertag ein schöner Anlass, sich etwas ganz besonderes einfallen zu lassen.  Als Fans natürlicher Schönheit denken wir selbstverständlich als erstes an Naturkosmetik. Wir mögen es aber ein bisschen origineller und schlagen ein symbolisches Geschenk-Ensemble vor:

Geborgenheit
Was könnte besser passen als eine reichhaltige Bodylotion oder eine zartschmelzende Körperbutter, die die Haut von Kopf bis Fuß mit feiner, duftender Pflege umhüllt? Wählen Sie ein Aroma, das Ihre Mutter liebt oder das Geborgenheit vermittelt, wie zum Beispiel Vanille. Ist sie ein Fan schöner Düfte, kann das "Geborgenheitsaroma" natürlich auch in Form eines Raumsprays mit ätherischen Ölen oder eines Naturparfums überreicht werden.

Wärme
Hier ist alles erlaubt, was an frösteligen Tagen köstliche Wärme spendet, die Durchblutung anregt und den Körper wohlig durchdringt. Unsere Vorschläge: Arnika, Rosmarin oder Fichtennadeln. Diese wärmenden Ingredienzien finden sich in verschiedensten tollen Badezusätzen. Man kann sie aber auch prima als Öle verschenken, die dann sowohl zur Massage als auch als Badezusatz Verwendung finden.

Liebe
In diesem Punkt bleiben wir klassisch und setzen auf Blumen, genauer gesagt auf Rosen. In welcher Form Sie Ihr persönliches Rosenpräsent wählen, bleibt ganz Ihrem Geschmack überlassen. Die Naturkosmetik  bietet schließlich eine breite Auswahl an Produkten – von der intensiv pflegenden Gesichtscreme über edles Rosenwasser bis zum Lippenstift mit Rosenöl.

Fürsorge
Sich einfach mal kümmern oder vom Profi kümmern lassen – das erscheint uns zum Muttertag das Richtige. Je nach Möglichkeit und Budget kann dieser Teil des Geschenks ein Gutschein für den Besuch bei einer Naturkosmetikerin sein. Oder eine Wellness-Behandlung, ein Friseurbesuch… vielleicht aber auch ein entspanntes Mutter-Tochter-Wochenende mit viel gemeinsamer Zeit.

Natürlich brauchen derartige Präsente auch eine passende Verpackung: Zum Beispiel hübsches Geschenkpapier, eine bunte Schleife, ein paar Blümchen und handgeschriebene Kärtchen mit dem jeweiligen Symbolwort. Oder eine schlichte Karte aus feinem Papier, auf der Geschenke und Bedeutung mit lieben Worten erläutert werden. Wer noch auf der Suche nach Inspirationen ist oder Hintergründe zur Tradition des Muttertags erfahren möchte, findet unter muttertag-tipps.com eine sehr liebevoll gestaltete Seite dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.