Wasser für die Schönheit

Schön ist, wer sich wohlfühlt, viel lacht und von innen heraus strahlt. Aber wie kommt man zu diesem Gefühl von Reinheit und Wohlbefinden? Ingrid Kleindienst-John hat sich mit der Frage beschäftigt. Ihr Fazit: Der Schlüssel zu wahrer Schönheit ist das Lebenselixier Wasser.

Dank der Wissenschaft wissen wir, dass der menschliche Körper zu 80% aus Wasser besteht und dieses benötigt, um seine biologischen Funktionen aufrecht zu erhalten. Bei Wassermangel leidet das allgemeine Wohlbefinden: Kopfweh, trockene Haut und sogar Schwindelgefühle können die Folge sein und dem angestrebten inneren Strahlen im Weg stehen. Die Autorin des Buches „DIY Schönheitswasser – Natürliche Pflege“ hat daraus den Rückschluss gezogen: Die beste Pflege für den Körper ist, ihm das zuzuführen was ihm gut tut. Und basierend darauf hat sie sich mit der einfachen Herstellung von Schönheitswässerchen beschäftigt.

Die richtige Methode
Für die Umsetzung der unkomplizierten Rezepte in diesem Buch benötigt man keine Destille oder andere komplexe Gerätschaften – die Schönheitswasser von Ingrid Kleindienst-John können mit einer Italienischen Espressomaschine oder einem herkömmlichen Wasserkocher in jeder Küche zubereitet werden. Mit einer einfachen, bebilderten Step-by-Step Anleitung werden verschiedene Verfahren erklärt – so kann sich jeder selbst die Variante raussuchen, die ihm am besten zusagt.

Kräuterkunde
Aber nicht nur fundiertes Wissen über den Herstellungsprozess von Schönheitswassern wird hier vermittelt: Ingrid Kleindienst-John gibt dem Leser auch jede Menge Hintergrundinformationen über die verschiedenen Zutaten ihrer Rezepte mit auf den Weg. Rosenblätter, Erdbeerblätter, Holunderblüten und Lavendel – alles Inhaltsstoffe, die man auch in einem gut sortierten Kräutergarten finden kann – also dann mal auf ins Beet!

Der Herstellungsprozess
So einfach wie die Anleitungen in einem Kochbuch beschreibt Ingrid Kleindienst-John den genauen Ablauf der Herstellung verschiedenster Schönheitswasser, die nicht nur für Erfrischung sorgen, sondern auch gereizte Haut wieder in Balance bringen und einen aufgeregten Geist beruhigen können. Die Wässerchen sind kleine Helfer für jede Gelegenheit.

Fazit:
Ein sehr liebevoll gestaltetes Buch, welches spannende Einblicke in die Kunst der Kräuterkunde bietet und durch viele erklärende Bilder sehr leicht zu verstehen ist. DIY wird hier ernst genommen: Ein Zugang zu einem Kräutergarten ist schon von Vorteil, denn alle Rezepte basieren auf „frischen“ Zutaten. Wer sich also als Brauerin von natürlichen Schönheitswässerchen versuchen möchte, für den ist dieses Büchlein wie gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.