The Glow Code

In 28 Tagen zur jugendlichen, strahlenden Haut – das verspricht Anita Bechloch in ihrem Buch „The Glow Code“, der Fortsetzung ihres Bestsellers „The Glow“. Das Geheimnis: Gesunde Ernährung, bewusster Lebensstil und selbstgemachte Skincare aus natürlichen Zutaten.
Buchtipp The Glow Code Anita Bechloch Bildquelle: amazon.de

Was ist dieser „Glow“ überhaupt, von dem wir überall lesen? Gemeint ist eine gute Durchblutung, die zu einem rosigen Teint führt. Die Haut ist nachhaltig durchfeuchtet, sodass Trockenheitsfältchen keine Chance haben. Im besten Fall sind Farbe und Oberfläche ebenmäßig. Sind all diese Bedingungen erfüllt, gilt: Let the magic happen! Denn die Lichtstrahlen, die auf unsere Haut treffen, werden in diesem Fall so gleichmäßig reflektiert und gestreut, dass die Haut umwerfend gesund und jugendlich wirkt. Doch die perfekten Reflektionsbedingungen zu schaffen, ist gar nicht so einfach: Der viel zitierte Glow kann nicht allein durch teure Cremes erzielt werden, sondern muss von innen kommen. An dieser Stelle setzt Anita Bechloch mit „The Glow Code“ an.

Ganzheitlicher Glow

Das Buch hat 142 Seiten und gliedert sich in fünf Kapitel:

  • Die Haut
  • Das Programm
  • Naturkosmetik
  • Skin-Food
  • Anhang

Im ersten Kapitel geht Bechloch auf die Bedürfnisse der Haut ein und erklärt, weshalb Kosmetik allein keine Wunder vollbringen kann. Dennoch betont sie, dass der erste Schritt zum Glow im Umstieg auf Naturkosmetik besteht – frei von jeglicher Chemie und toxischen Inhaltsstoffen. Doch auch natürliche Pflege reicht nicht aus, wenn die Haut unter Stress steht: einseitige Ernährung, Allergien, hormonelles Ungleichgewicht, Stress und Co. führen auch bei der besten Pflege schnell zur Problemhaut.

Was Bechloch schreibt, hat Hand und Fuß. Bevor sie das 28-Tage-Programm erklärt, das ein Anstoß und Guide zum Lifestylewechsel sein soll, erklärt sie die Hintergründe nachvollziehbar und fachlich kompetent. So geht sie auf die Ursachen und Lösungen für unreine Haut, vorzeitige Hautalterung, Stress und die Bedürfnisse unterschiedlicher Hauttypen ein. Die Texte sind gespickt mit zahlreichen interessanten Infos: Wusstet Ihr zum Beispiel, dass ölige Haut zwar zu Unreinheiten neigt, aber dafür länger ihren jugendlichen Teint behält und häufig durch übertriebene Pflege verschlimmert wird?

Let’s do it!

Im nächsten Schritt erklärt Bechloch das 28-Tage-Programm im Detail, das ganz im Zeichen von Gesundheit und Detox steht. Nach und nach wird auf saubere Kosmetik und Nahrung umgestellt, sodass jeder selbst sehen kann, was zum persönlichen Glow führt – denn das ist ganz unterschiedlich! Nach 28 Tagen hat die Haut ihren natürlichen Erneuerungszyklus durchlaufen und soll wieder leuchten.

Das Programm umfasst vier Phasen – zuerst werden Zucker, Fertiggerichte, und Alkohol vom Ernährungsplan gestrichen. In Phase 2 folgen Milchprodukte und Kaffee. Phase 3 verbannt Gluten aus unserem Alltag und die letzte Phase dient der Festigung des neuen, gesunden Ernährungsstils. Es folgt eine Anleitung, wie man schrittweise – insofern man das überhaupt möchte – wieder zur „alten“ Ernährung zurückkehren kann, ohne die Haut zu sehr zu stressen. Häufig stellt man während der vier Phasen schnell fest, welcher Verzicht wirklich einen Unterschied für die eigene Haut macht.

Es folgt ein kurzer Überblick, wie das Startwochenende aussehen sollte und wie sich das Programm leicht im eigenen Alltag umsetzen lässt.

Natürliche Pflege und Skin-Food

Die Kapitel 3 und 4 stehen ganz im Zeichen von Do-it-yourself! Passend zu den vier Phasen des Programms gibt uns Bechloch eine ganze Reihe von Rezepten an die Hand, um uns von Kopf bis Fuß zu pflegen. Von der Matcha-Maske über Detox Bath Salts bis hin zum Glow Shampoo ist alles dabei. Die Rezepte sind einfach gehalten und verlangen selten nach exotischen Zutaten, im Gegenteil: Meistens besteht die Einkaufsliste aus nur 2-4 Stichpunkten. Schöne Großbildaufnahmen aller fertigen Do it yourself Produkte machen Lust aufs Aufprobieren!

Auch alle Food-Rezepte kommen mit Bild und überwiegend handelsüblichen und überschaubaren Zutaten aus. Für 28 Tage ist man gut gewappnet, sogar Pancakes und Ice-Pops sind dabei. Viele der Mahlzeiten lassen sich gut vorbereiten, sodass man auch im Büro nicht auf Clean Food verzichten muss.

Until the last page

Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern lohnt es sich bei Get the Glow, bis zur letzten Seite zu lesen – inklusive Anhang! Dort gibt es ein hilfreiches Glossar, eine Übersicht über ätherische Öle und ihre Wirkweisen sowie eine Übersicht der verwendeten Bezugsquellen! Wer also nicht weiß, wo er weiße Tonerde oder Matchapulver bekommt, findet hier einige Tipps.

Fazit

Ein Buch, dem man anmerkt, dass es nicht nur mit Herz geschrieben wurde, sondern auch mit Sinn und Verstand. Bechloch erklärt uns verschiedenste Hautprobleme und -bedürfnisse, ohne zu langweilen oder belehrend zu wirken. Im angenehm lockeren Ton begründet sie schlüssig, weshalb sie das 28-Tage-Programm so und nicht anders aufgebaut hat. Eine schöne Gestaltung mit vielen großen Bildern, vor allem bei den Rezepten zur Skincare, macht Lust, selbst zum Beauty-Koch zu werden – und den eigenen Glow heraus zu kitzeln.

Ihr könnt The Glow Code ganz bequem über Amazon bestellen:

Wir haben übrigens auch schon den Vorgänger „The Glow“ für Euch unter die Lupe genommen – die Rezension findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.