SOS-Treatment

Eine ziemliche Herausforderung dieses Winterwetter: Eisige Temperaturen, Wind und Schnee in Kombination sind für meine Haut echte Strapazen. Der Wechsel ins muckelig-warme Wohnzimmer fühlt sich dann zwar toll an, trocknet aber noch zusätzlich aus, genau wie meine heiß geliebte Dusche am Abend. Da kommt mir die Biomarine Cellsupport Nourishing Cream von Oceanwell gerade recht: Sie wartet mit einer besonders milden, reichhaltigen Rezeptur auf. Mal sehen, ob die SOS-Pflege wirklich hilft…
SOS-Treatment, Nourishing Cream oceanwell

Laut Produktversprechen soll die Cream trockene und irritierte Haut regenerieren und kräftigen, genau das richtige also für mich, das ewige Sensibelchen! Gerade meine Nasen- und Mundpartie ist häufig trocken und spannt unangenehm, ganz besonders jetzt, im andauernden Schneechaos. Also her damit! Das Packaging wirkt auf mich clean und aufgeräumt, eine weiße Verpackung mit blauer und schwarzer Schrift, dazu das Oceanwell Logo. Mir gefällt dieser Minimalismus. Quietschbunte Verpackungen, die für reine Haut werben, finde ich eher unheimlich – und ich bin schließlich keine dreizehn mehr!

Parfumfreie Intensivpflege

Nachdem ich den praktischen Pumpspender betätigt habe, beäuge ich kritisch die weiße Creme auf meiner Hand. Vorsichtig schnuppere ich und schnuppere und schnuppere und rieche: (beinahe) Nichts! Nur eine ganz feine Frische kann ich bei diesem parfümfreien Produkt wahrnehmen.

Doch nun zum Hauttest: Die Creme kommt relativ fest aus dem Pumpspender, lässt sich dann aber erstaunlich leicht verteilen und zieht auch gut ein. Insgesamt ist die Konsistenz eher leicht, ganz im Gegenteil zu so manch anderen Produkten für trockene Haut, die einen Fettfilm hinterlassen. Das Geheimnis dahinter sind Wirkstoffe der Laminaria-Alge und Jojobaöl, die die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen und ihren Regenerationsprozess unterstützen. Hamamelis beruhigt, Sheabutter sorgt für einen leichten Fett-Anteil. Dazu noch Mineralien und Meerwasser – das nährt meine Zellen optimal. Damit eignet sich die Creme übrigens auch sehr gut als unterstützende Pflege bei Neurodermitis oder Schuppenflechte. Sie kann sogar im Augen- und Schleimhautbereich sowie für die Babypflege angewendet werden.

Bye Bye Spannungsgefühl, Hello Nourishing Cream!
Beauty-Schatz: Die Nourishing Cream von Oceanwell
Beauty-Schatz: Die Nourishing Cream von Oceanwell

Die ideale Rezeptur scheint gefunden! Also ran an die „Problemzonenbeseitigung“: Besonders im Gesicht fühle ich, wie trocken meine Haut momentan ist. Mit dem Auftragen der Creme lässt dieses Gefühl sofort nach, die Haut wird wunderbar weich. Meine trockenen Stellen rund um Mund und Nase saugen die Creme förmlich auf, Rötungen verschwinden. Auch wenn ich mich im Freien aufhalte (ab und an wage ich mich trotz Kälte für einen Spaziergang nach Draußen J), ist die Nourishing Cream einfach unschlagbar.

Abends nach einer heißen Dusche (mein tägliches Highlight bei dieser ungemütlichen Wetterlage) rächt sich meine Haut anschließend nicht mehr für dieses Ritual: Dank der SOS-Pflege sind Spannungsgefühl und trockene Ellbogen von nun an Geschichte.

Fazit

Besonders als Tagespflege für heimtückisches Winterwetter hat sich die Oceanwell Biomarine Cellsupport Nourishing Cream einen festen Platz bei mir erobert, da sie meine Haut sanft, intensiv und langanhaltend pflegt. Sie glättet, ohne Spannung zu erzeugen und ist dank ihrer milden Rezeptur ein echtes All-in-one-Produkt, das neben der Gesichtspflege auch für die Behandlung trockener Körperpartien geeignet ist. Mit 54€ für 100ml ist sie zwar kein wirkliches Schnäppchen, aber Qualität hat eben ihren Preis. Besonders Kandidaten mit empfindlicher oder Problemhaut sollten dieses Produkt in ihre Beautywunschliste aufnehmen!

Ein Gedanke zu „SOS-Treatment“

  1. Schöner Artikel! Das Produkt hört sich wirklich vielversprechend an, wenn es auch ziemlich teuer ist. Ich habe auch eine sehr empfindliche Haut und verwende sehr gerne Öle auf meiner Gesichtshaut. Gerade bei extremen Temperaturen bleibt die Haut dadurch schön weich und glatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.