Oceanwell Schützende Tagescreme: Gib mir Meer!

Wer glaubt, Meerwasser tauge nur zum Erfrischen und Abtauchen, irrt sich gewaltig. Bei unreiner Haut ist es DIE Wunderwaffe schlechthin. Und in Kombination mit der feuchtigkeitsspendenden Laminaria-Alge einfach unschlagbar …
Titelbild Blog: Oceanwell Schützende Tagescreme: Gib mir Meer! Bild: naturalbeauty.de

Auf der unendlichen Suche nach der perfekten Tagescreme: Sie soll gut duften, viel Feuchtigkeit spenden und zudem superschnell einziehen. Als meine Kolleginnen aus der Redaktion mich bitten, die Schützende Tagescreme von Oceanwell zu testen, sage ich also nicht Nein.

Außerdem: Wer meine Naturalbeauty-Beiträge kennt, weiß ja, dass ich ein eingefleischter Oceanwell-Fan bin. 🙂 Da ich als Basis für meine Gesichtspflege bisher immer die Nourishing Cream verwendet habe, bin ich nun umso gespannter auf die Wirkung der Schützenden Tagescreme aus der Basic.Line.

Was steckt drin?

Zunächst kurz ein paar Worte zur Verpackung: Die sahnig-weiche Creme kommt ganz unprätentiös in einem weißen, schlichten Tiegel mit silbernem Schraubverschluss daher. Ein wirklich schöner und vor allem edler Eyecatcher in meinem Badezimmerschränkchen, wie ich finde. Ich bin begeistert!

Was die Inhaltsstoffe angeht, tun diese meiner Begeisterung keinen Abbruch: Die INCIs sind nicht nur übersichtlich, sie klingen auch wirklich vielversprechend. Zum einen wegen des bereits erwähnten reinigenden Meerwassers und des feuchtigkeitsspendenden Algen-Extrakts. Die Kombination aus diesen beiden soll hautregenerierend wirken und für ein glattes frisches Hautbild sorgen. Zum anderen wegen des wertvollen Jojobaöls, des schützenden Hamameliswassers und der pflegenden Sheabutter, die diese Anti-Aging-Power-Kombi wunderbar unterstützen.

INCIs: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Maris Aqua, Simmondsia Chinensis Oil*, Saccharomyces/Laminaria Saccharina Ferment (enthält natürlichen Alkohol aus Fermentation), Glyceryl Stearate Citrate, Hamamelis Virginiana Distillate*, Glyceryl Stearate, Cetyl Alcohol, Butyrospermum Parkii Butter*, Parfum (enthält Linalool, Citral). Konserviert mit: Benzyl Alcohol, Glycerin, Benzoic Acid, Sorbic Acid.

* aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Anwendung: Anti-Aging-Power mit Algen und Meerwasser

Blog: Oceanwell Schützende Tagescreme: Gib mir Meer! Bild: naturalbeauty.de

„Gib der Haut zurück – was ihr die Zeit genommen hat“. Ein großartiger Slogan aus dem Hause Oceanwell. Denn, unsere Haut wird nicht jünger. Und irgendwann hinterlassen die Jahre bei jedem von uns die ersten Lach- und Trockenheitsfältchen. Umso wichtiger ist es, so früh wie möglich vorzubeugen …

Direkt nach der Gesichtseinigung (ebenfalls mit einem Oceanwell-Produkt 🙂 ) trage ich die weiche Tagescreme mit den Fingern auf. Sofort fühlt sich meine Haut erfrischt und gut durchblutet an. So als wäre mir gerade eine kühle Meeresbrise um die Nase geweht. Die Creme als solche duftet neutral bis zitrusfrisch. Sie ist außerdem mild und sehr ergiebig. Ich brauche nur ganz wenig davon. Und: Nach dem Auftragen fühlt sich meine Haut wirklich sofort viel glatter an. Davon will ich auf jeden Fall mehr!

Für alle, die wie ich, noch ein bisschen mehr Feuchtigkeit benötigen, hat Oceanwell noch einen ganz speziellen Tipp: Einfach unter die Tagescreme das Oceanwell Algen-Wirkstoffkonzentrat, das Cell Boost Elixir oder das Protecting Serum auftragen und schon erhält eure Haut noch mal einen Extra-Hydrations-Boost!

Mein Fazit

Eine super pflegende und feuchtigkeitsspendende Tagescreme, die hält, was sie verspricht. Die 50 ml sind sehr ergiebig, da ein dünnes Auftragen der Creme genügt. Sie zieht so schnell ein, dass auch das Tages-Makeup direkt danach aufgetragen werden kann. Zwar lässt mich der stolze Preis von 36,50 Euro erst einmal schlucken, die Creme ist aber auf jeden Fall ihr Geld wert!

Produkt: Oceanwell Schützende Tagescreme
Preis: 36,50 € für 50 ml
Zertifizierung: NATRUE
Vegan: Ja
Hauptwirkstoffe: Laminaria-Alge und Meerwasser
Nachhaltigkeit: Regionales Produkt, künftig sind die Verpackungen noch nachhaltiger. Zudem setzt Oceanwell sich mit seinem Projekt „Protect the Ocean“ für den Schutz der Meere ein.
Preis/Leistungs Verhältnis: Sehr gute Wirkung und sparsam in der Anwendung. Leider nicht ganz günstig, ist ihr Geld aber auf jeden Fall wert!

Hier findet Ihr weitere spannende Blogs unserer naturalbeauty-Redakteurinnen! 🙂

Veronika

Autor: Veronika

Hallo, ich bin Veronika und arbeite als freie Journalistin und Redakteurin in München. Auf naturalbeauty.de informiere ich Euch regelmäßig über spannende Brands und tolle neue Produkte. Besonders gern interviewe ich die großen Macher und Visionäre aus der Naturkosmetik-Branche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.