Festtagslook mit Zuii Organic – Frühling im Winter

Die dekorative Kosmetik der australischen Marke Zuii Organic besteht aus vermahlenen Bio-Blüten und Knospen – und ist damit nahezu einzigartig. Die Inhaltsstoffe erinnern an den Frühling, wenn alles zu blühen beginnt. Das war auch meine Inspiration für den Look, den ich euch heute vorstelle: ein frischer, festlicher Look – nicht nur für Weihnachten.
Titelbild Blog: Festtagslook mit Zuii Organic – Frühling im Winter Bild: naturalbeauty.de

Auf der Suche nach spannenden Marken für unsere Festtagslook-Miniserie bin ich über Zuii Organic gestolpert. Dahinter verbirgt sich die weltweit erste dekorative Blüten-Kosmetik, die nach BDIH/COSMOS zertifiziert ist. Vier Produkte durfte ich mir kosten- und bedingungslos als PR-Sample aussuchen und war völlig euphorisch. Blütenkosmetik – klingt das nicht schon wunderschön? Selten habe ich ein Päckchen so sehnsüchtig erwartet… Am Ende des Blogs findet ihr ein Foto vom kompletten Look! 🙂

Frischer Glamour

Blog: Festtagslook mit Zuii Organic – Frühling im Winter Bild: naturalbeauty.deBeim Eyeshadow-Quad fresh 201 ist der Name Programm: Mit den vier enthaltenen Farben kann man wunderbar erfrischende Looks zaubern. Chestnut ist ein cremiger Champagnerton, der sich spielend leicht auftragen lässt und – wie alle vier Töne – ein schimmerndes Finish hat. Der goldene Ton Rich Gold schenkt Glamour für festliche Anlässe wie Weihnachten oder Silvester. Auch er ist cremig und leicht zu verarbeiten. Grapefruit ist ein wunderschöner Ton, der sich kaum beschreiben lässt. Er liegt irgendwo zwischen Rot, Peach und dunklem Rosa, mit dezentem Goldschimmer. Ich habe mich umgehend verliebt, auch wenn die Textur nicht ganz so cremig ist wie bei Chestnut und Rich Gold. Fudge ist ein mittleres Braun, das die Palette toll abrundet und Tiefe verleiht. Die Textur ist deutlich fester als bei den anderen drei Nuancen, weshalb ich zum Auftragen einen festeren Pinsel gewählt habe.

Zum Vergrößern anklicken. Links oben seht ihr die vier Lidschatten (v.l.n.r.: Chestnut, Rich Gold, Grapefruit, Fudge) ohne Base, unten mit Base. Dann folgt der Blush Melon, rechts daneben der Lipstick Dahlia. Bild: naturalbeauty.de

Bei allen vier Farben handelt es sich um gut pigmentierte, hochwertige Töne, die eine super Haltbarkeit haben und sich mit Ausnahme von Fudge spielend leicht verarbeiten lassen. Da die Texturen nicht stauben, muss man sich zum Glück auch nicht mit nervigem Fallout herumplagen – so macht Schminken Spaß! (Als Base habe ich die Eyeshadow Base von benecos verwendet, die ich Euch hier vorgestellt habe und mich nach wie vor restlos begeistert.)

Neben der hohen Qualität überzeugt das Eyeshadow Quad fresh 201 mich vor allem mit seiner Harmonie. Chestnut und Fudge bieten als Duo einen natürlichen Alltagslook. Im Zusammenspiel mit Rich Gold und Grapefruit ergeben sich jedoch schier unendliche Möglichkeiten: Ob festlich oder frech und mit Pepp – die richtige Kombination macht’s! Dabei lassen die Farben sich super miteinander layern oder verblenden – bei den festeren Texturen von Fudge und Grapefruit erleichtert ein dichter Pinsel die Arbeit. Für den festlichen Look habe ich im inneren Augenwinkel Chestnut aufgetragen, in die Mitte des Lids Rich Gold, nach außen hin Grapefruit, welchem ich am nah am äußeren Wimpernkranz mit Fudge mehr Tiefe verliehen habe. Rich Gold sorgt für Glamour, Grapefruit verleiht pure Frische und Jugend – voilá!

Volumen für Fortgeschrittene

Die Mascara Volume Granite 301 ist nichts für Anfänger oder Ungeduldige. Damit sie ihr volles Potential entfaltet, muss man mindestens zwei Schichten auftragen. Probleme mit Klümpchen hat die Mascara nur, wenn zu viel Produkt am Bürstchen klebt. Einfach kurz durch ein sauberes Tuch ziehen, dann kann das Tuschen losgehen: Auftragen, kurz trocknen lassen, anschließend je nach Bedarf nachtuschen, bis das Ergebnis passt. Das Handling ist nicht ganz einfach, vor allem am unteren Wimpernkranz habe ich Probleme, alle Härchen beim ersten Versuch zu erfassen. Die oberen Wimpern zaubert die Wimperntusche dafür super schön! Weitere Pluspunkte gibt es für die Haltbarkeit – Pandaaugen? Fehlanzeige! Das satte Schwarz bleibt dort, wo es hingehört. Auch das Versprechen vom Volumen wird gehalten: Meine Wimpern wirken deutlich voller als mit meiner „normalen“ Wimperntusche. Ich habe mir morgens immer genug Zeit genommen, und mit etwas Übung wirklich tolle, volle Wimpern zaubern können. Lange hieß es, dass Naturkosmetik-Mascara ihren konventionellen Verwandten das Wasser nicht reichen kann. In letzter Zeit begegnen mir aber immer häufiger natürliche Wimerntuschen, die beweisen, wie überholt diese Meinung ist. Danke für ein weiteres Positivbeispiel, Zuii Organic! 🙂

Cheeks with a Sparkle

Als Rouge habe ich mir den Blush Melon 300 ausgesucht. Das Handling ist ein Kinderspiel: Gute Pigmentierung, kein Stauben. Die wunderschöne Farbe erinnert mich an Grapefruit aus dem Eyeshadow Quad und passt daher perfekt! Auch sie lässt sich kaum beschreiben: Irgendwo zwischen Peach und Pink passt sie zu fast jedem Look und verleiht einen frischen, jugendlichen Teint. Was mich an dieser vielschichten Farbe noch mehr fasziniert, ist ihr sanfter Goldschimmer. Das zarte Funkeln schmeichelt dem Teint ungemein. Auf einen Highlighter habe ich komplett verzichtet – Blush Melon und die schimmernden Lidschatten sorgen für einen wunderbaren Glow, dem man nicht weiter nachhelfen muss. 😉

 Refresh your lips

Für die Lippen wollte ich unbedingt einen peachigen Ton haben, der dezent wirkt und den frischen Look nicht übertönt, sondern unterstreicht. Meine Wahl fiel auf den Sheerlips Lipstick Dahlia 102 und ich wurde nicht enttäuscht: Passend zu Grapefruit und Blush Melon lässt auch er sich je nach Lichteinfall als Peach-Pink einordnen. Für einen Nude-Look ist er etwas zu kräftig, aber dennoch ist die Farbe recht dezent auf den Lippen und hat etwas von „my lips but better“. Die Haltbarkeit empfinde ich als mittelprächtig, im Laufe des Tages habe ich ihn immer mal wieder neu aufgetragen. Dafür punktet der Lipstick mit einer cremigen Textur, die sich sehr leicht und präzise verarbeiten lässt. Wer trockene Lippen hat, sollte vorher jedoch ein Peeling machen, da raue Stellen ansonsten betont werden. Den Duft des Lipsticks empfinde ich als angenehm, dem einen oder anderen könnte er aber zu stark sein. Trotz kleiner Mankos: Ein schöner Lippenstift, der den Look abrundet und momentan täglich zum Einsatz kommt, weil er morgens blitzschnell aufgetragen ist und mich sofort wach und frisch aussehen lässt.

Auch wenn die vielschichten Farben sich sehr schwer einfangen lassen, hier ein Foto vom fertigen, frischen Festtagslook! 🙂

Hier geht’s zu Veronikas Festtagslook mit alverde und hier zu Jennys Festtagslook mit marie w.! 😉

Janine

Autor: Janine

Hi, ich bin Janine und ständig auf der Suche nach neuen Trends und Beauty-Lieblingsstücken! Wenn ich nicht gerade für einen neuen Artikel mit Worten jongliere oder den roten Korrekturstift schwinge, kümmere ich mich um die Organisation der Website und mache Facebook und Co. unsicher. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.