Festtagslook marie w.: Minimalismus für die Feiertage

Heute startet unsere kleine Serie „festliche Make-ups“. Den Auftakt macht marie w. mit einem Look, der für puren Minimalismus steht: Augen und Lippen rücken dabei dezent in den Fokus – schließlich ist im Advent um uns herum genügend Schmuck und Lichterglanz. Ein Make-up ganz nach meinem Geschmack…

Erst im Herbst haben wir in einem Beitrag Gründerin Maria Wißler zum 10-jährigen Jubiläum ihrer außergewöhnlichen Marke gratuliert. Was mich am Portrait besonders inspiriert hat, war das Prinzip Einfachheit: „Nicht immer mehr von allem, sondern weniger und dafür vom Besten. In Zeiten von Reizüberflutung und schier unbegrenzten Möglichkeiten besteht die Kunst darin alles Überflüssige wegzulassen. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern schafft Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben…“ Recht hat sie. Und gerade in der Vorweihnachtszeit wird mir dieses „zu viel“ um mich rum wieder besonders deutlich.

Der erste Festtagslook unserer Serie richtet sich daher an alle, die natürliche Schönheit elegant und doch ganz einfach zelebrieren möchten – mit nur zwei Utensilien, die dafür besondere Wirkung zeigen: Lippenstift und Mascara.

Pure Weiblichkeit

Rote Lippen und lange, dichte Wimpern stehen nicht ohne Grund für pure Weiblichkeit. Bei dieser Kombination denke ich spontan an Marylin Monroe, auch wenn ich selbst nicht mit Lippen wie ihren aufwarten kann. Aber es geht ja auch nicht um eine Kopie ihres Looks, sondern den Versuch, schlichte Eleganz in ein Make-up zu legen. Die Produkte von marie w. sind dafür prädestiniert:

Schlicht und doch festlich: Rote Lippen

Der Natur-Lippenstift in der Nuance Rot 1-2 verkörpert Energie und Lebensfreude. Ein klassisches Rot, zeitlos und edel – und wenn ich mir meinen tiefroten Baumschmuck so ansehe: definitiv weihnachtlich! Neben handgepressten Bio-Pflanzenölen aus Fair Trade steckt auch echtes Gold in der feinen Rezeptur und verleiht den Lippen einen zart-glitzernden Schimmer. Das wirkt nicht nur festlich, sondern beruhigt auch die Lippenhaut und ist ein Feuchtigkeitsbinder der Luxus-Klasse. Überhaupt wirkt die Textur sanft pflegend, die Farbe verbindet sich mit dem Naturton der Lippen. Traumhaft! Und das obwohl ich normalerweise nur farblose Pflege verwende…

Lang und dicht wie Tannengrün

Zu diesem Hauch Farbe braucht der Look nichts weiter, als betonte Wimpern. Die Wimpern Tusche lang & dicht hält was ihr Name verspricht. Sie intensiviert den Blick und schenkt zu mehr Länge und Dichte auch noch einen schönen Schwung. Die Bürste ermöglicht einen perfekten Auftrag, der für einen sichtbaren Effekt einmalig genügt. Für noch mehr Intensität ist ein zweites Auftragen schon nach kurzer Zeit möglich, weil die Mascara super schnell trocknet. Anstelle fest und „klumpig“ zu werden, wie viele konventionelle Volumen-Mascaras, bleibt die marie w. Wimperntusche federleicht und pflegend. Unter anderem Arganöl und Bambus stecken in der rabenschwarzen Mixtur feinster Naturzutaten. Wachs aus den Samen der Sonnenblume hüllt jedes einzelne Härchen ein. Die Wimpern bekommen also nicht nur Farbe und Form, sondern werden zugleich gestärkt und gepflegt. Das Ergebnis nach dem Auftragen überzeugt mich daher ebenso, wie das Gefühl nachdem die Mascara später wieder entfernt ist. Für mich eine der besten Mascaras!

Mein Fazit

„Nicht immer mehr von allem, sondern weniger und dafür vom Besten“ – das trifft für mich schlicht und einfach, was diesen Look ausmacht. Zwar sind die beiden Produkte für 32 € (Wimpern Tusche) und 37 € (Lippenstift) in der höheren Preisklasse, punkten aber mit luxuriösen Zutaten, besten Ergebnissen und tollen Pflege-Effekten. Übrigens definitiv auch wundervolle Geschenkideen, die in der schicken Papp-Verpackung richtig was hermachen.

Wer anstelle der Lippen lieber den Augen etwas mehr Farbe verleihen möchte, dem seien die Lidschatten MondDuos von marie w. wärmstens empfohlen. Hierzu haben wir bereits passende Looks für brave und unartige Mädchen kreiert.

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.