Im Goldfieber: Die Master Lin Hydrating Face Mask

Wellness kommt im Alltag generell viel zu kurz. Dabei sind die kleinen Auszeiten purer Genuss für Haut und Seele. Das Nonplusultra für mich: Eine Gesichtsmaske mit spürbarer Wirkung, edlen Zutaten und noch dazu im Blitztempo.
Blog: Im Goldfieber: Die Master Lin Hydrating Face Mask Bild: naturalbeauty.de

Eigentlich war dieser Testblog erst für nächste Woche geplant. Die schicke Tube (übrigens im neuen Look), die Master Lin mir ins Home-Office geschickt hat, lag daher noch unangetastet neben meinem Laptop. Dann erhielt ich Janines Hilferuf, die ihr aktuelles Produkt einem Langzeittest unterziehen möchte. Ob es nicht möglich wäre, schon jetzt über die Master Lin Hydrating Face Mask zu berichten? Beim Blick auf die Verpackung war ich erstaunt: nur 8 bis 10 Minuten soll die Anwendung in Anspruch nehmen – im Vergleich zu anderen Masken ist das ja beinahe Express! Und wer lässt sich schon zweimal bitten, während der Bürozeit eine Wellness-Einheit einzulegen? Also los geht’s!

Was ist drin

Für die INCI benötigt die Hydrating Face Mask tatsächlich eine extra Faltschachtel, so umfangreich ist sie. Da steckt jede Menge Pflanzenpower drin! Das bedeutet ein reichhaltiges Angebot an Wirkstoffen. Nur für Allergiker ist die Vielzahl der Inhaltsstoffe so eine Sache… Laut Hersteller ist die Maske aber für jeden Hauttyp geeignet und meine (wirklich empfindliche!) Gesichtshaut fühlt sich mit der Rezeptur super wohl – aber dazu später mehr.

Beliebte und wirkstoffreiche Öle wie Rosmarin und Lavendel verleihen der Maske eine belebende und dennoch beruhigende Wirkung. Aber auch reichhaltige Rohstoffe wie Sheabutter sind enthalten. Darüber hinaus stecken edle Zutaten wie Damaszener Rose und echtes Feingold in der Rezeptur. Porzellanerde (Kaolin) bringt außerdem eine gute Reinigungswirkung mit.

INCI: Aqua, Alcohol**, Kaolin, Glyceryl Stearate SE, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Persea Gratissima Oil, Glyceryl Stearate, Betaine, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Olea Europaea Fruit Oil, Parfum*, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan Gum, Tocopherol, Lactic Acid, Linalool*, Lavandula Hybrida Oil, Santalum Album Oil, Pogostemon Cablin Oil, Hydrolyzed Pearl, Limonene*, Geraniol*, Helianthus Annuus Seed Oil, Potassium Sorbate, Rosa Damascena Flower Extract, Alchemilla Vulgaris Extract**, Sorbic Acid, Astragalus Membranaceus Root Extract, Panax Ginseng Root Extract, Bulnesia Sarmientoi Wood Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Pinus Sylvestris Leaf Oil, Rosa Damascena Flower Oil, Mentha Piperita Oil, Ocimum Basilicum Oil, Pelargonium Graveolens Flower Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Oil, Zingiber Officinale Rhizome Extract, Chamomilla Recutita Flower Oil, Cymbopogon Martini Oil, Lavandula Hybrida Abrial Oil, Pelargonium Graveolens Oil, Santalum Austrocaledonicum Wood Oil, Gold. * from natural essential oils **ingredients from certified organic

Anwendung

Nach der Gesichtsreinigung, sowie dem Auftragen von Augenpflege und Lippenbalsam, lege ich eine ordentliche Schicht der Maske auf – später merke ich, auch eine dünnere Lage hätte gereicht, man kann sie also ruhig sparsam verwenden. Stirn, Nasenrücken, Schläfen, Wangen und Kinn werden in die lehmig-goldene Maske gehüllt, während Augen und Lippen frei bleiben. Die Farbe ist ungewohnt, verleiht dem edlen Master Lin Produkt aber einen Hauch von Goldfieber. Angenehm kühl und leicht verteilt sich die Rezeptur. Der frische Duft der ätherischen Öle sorgt sofort für einen Wow-Effekt, so angenehm sind Hautgefühl und das olfaktorische Erlebnis. Die Frische hält an, selbst als die 10 Minuten um sind. Gern würde ich die Maske länger genießen, aber die enthaltene Porzellanerde beginnt anzutrocknen und sollte nach der angegebenen Zeit mit Kosmetiktüchern und anschließend mit feuchten Wattepads abgenommen werden.

Die dicke Schicht lässt sich trocken etwas mühselig entfernen. Ich habe zu lange genossen… Mit Wasser geht es aber ganz einfach und meine Haut braucht nach der Anwendung kaum ein Extra. Ich entscheide mich für eine dünne Lage meines Whamisa Deep Rich Toners als Extra und genieße die anhaltende Frische der Maske. Der Duft und die anregende Wirkung der ätherischen Öle scheint anzuhalten, selbst gute 2 Stunden später kann ich sie noch spüren. Herrlich! Meine Haut ist gut durchfeuchtet, scheint sichtbar (und spürbar) zufrieden mit der unerwarteten Wellness-Einheit am Morgen und könnte sich wohl daran gewöhnen… Master Lin empfiehlt die Maske 1-2 Mal wöchentlich.

Fazit

Ein hochwertiges Wellness-Produkt mit edlen, reichhaltigen Inhaltsstoffen, das fix und fertig für die Anwendung in der Tube steckt. Die 60 ml sind super ergiebig, da ein dünnes Auftragen der cremig-goldenen Maske genügt. Die kurze Einwirkzeit macht das Pflege-Extra perfekt für den Alltag. Wer gern länger genießt, darf die Maske mit dem Master Lin Body & Face Oil und dem Master Lin Cleansing Foam mischen und sie doppelt so lange (20 Minuten) auf der Haut lassen.

Produkt: Master Lin Hydrating Face Mask Gold & Rose
Preis: 39 € für 60 ml
Zertifizierung: NATRUE
Vegan: Ja
Hauptwirkstoffe: Feingold und Damaszener Rose
Preis-Leistungs-Verhältnis: Gut – nicht ganz günstig, aber sehr ergiebig und voller Wirkstoffe

Autor: Jenny

Hallo, ich bin Jenny. Schon seit 2008 arbeite ich im Bereich PR, Text und Konzept für die Naturkosmetikbranche. Für naturalbeauty.de nehme ich vor allem Inhaltsstoffe unter die Lupe und beleuchte den Kosmetikmarkt kritisch – schließlich wünschen wir uns pure Natur ohne Nebenwirkungen.

Ein Gedanke zu „Im Goldfieber: Die Master Lin Hydrating Face Mask“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.