Ansatz ade: Mit dem Hair Concealer von Angel Minerals

Eine tolle Farbe, gesunder Glanz… und ein lästiger Ansatz. All das verbinde ich mit dem Thema „Haare färben“. Wie alles im Leben hat es eben seine Vor- und Nachteile. Und wie so oft gibt es auch ein paar Tricks. Eva Longoria macht es vor: Im aktuellen TV-Spot eines konventionellen Anbieters von Haarfarben lässt sie ihren Ansatz quasi auf Knopfdruck verschwinden – mit einem Spray zum Kaschieren zwischen den Friseurbesuchen. Aber geht das auch natürlich?

Angel Minerals sagt ja: Der Experte für Mineral Make-up hat auf der Vivaness 2017 einen veganen Hair Concealer präsentiert. Anders als das beworbene Spray steckt dieser im Tiegel und wird mit dem Pinsel aufgetragen. Neun Nuancen sind insgesamt erhältlich: Blond, Ashblond, Dark Brown, Almost Black, Deep Black, Brünett, Burgundy, Silver Grey und Copper.

Laut Hersteller lässt sich auch mit dem pudrigen Hair Concealer ein nachwachsender Ansatz zwischen zwei Friseurterminen unsichtbar machen. Zudem soll das mineralische Puder eine natürliche Problemlösung bei schütterem Haar oder durchscheinender Kopfhaut sein. Und: Sogar Effekt-Strähnen sind möglich. Ich bin sehr gespannt und darf auf meinem (zugegeben konventionell) aufgehellten Schopf die Nuance Blond testen und rücke damit meinem teilweise in Grau, teilweise in Dunkelblond nachwachsendem Ansatz zu Leibe. Mit der Nuance Copper versuche ich mich an Strähnchen.

An die Pinsel – fertig!

Aufgetragen wird mit dem Pinsel. Das geht trotz meiner leicht welligen Haarstruktur recht einfach. Noch leichter wäre es vielleicht, die Haare zu einem Pferdeschwanz zu binden und dann die platt anliegenden Haare am Ansatz zu bepinseln. In den Längen (Akzente mit Kupfer) habe ich eine Strähne genommen, „gespannt“ und dann mit dem Pinsel „angemalt“.

Ich habe immer etwas von dem Puder in den Deckel des Döschens gegeben und es von dort mit dem Pinsel aufgenommen. Der Pinsel hat das Puder sehr gut erfasst und der Produktverlust geht gegen null. Das Puder staubt auch so gut wie gar nicht, was ich besonders angenehm fand – denn trotz weißem Oberteil waren keine Spuren sichtbar.

Blog Angel Minerals Hair Concealer Bild: naturalbeauty.de
Nicht ganz farbecht: In der Realität wirkt das Ergebnis noch besser und vor allem total natürlich!
Farbe satt?

Stichwort Ergiebigkeit: Hier kommt es darauf an, wie man das Puder verwendet. Die Pigmentierung ist sehr hoch und effektiv! Bei ordentlichem Ansatz braucht man natürlich schon ein wenig mehr, aber das ist ja nur logisch. Ich bin mir sicher, dass das Produkt ein ganzes Weilchen halten wird, wenn man es nur für „kurz vor dem Friseur“ anwendet. Bei häufigerer Anwendung kann ich es schlecht einschätzen. Es wird einfach davon abhängen, wieviel Haar man abdecken möchte. Will ich Effektsträhnen in schulterlangen Haaren setzen, brauche ich natürlich mehr Produkt, als bei einem Bob oder für das Abdecken eines sehr schmalen Ansatzes.

Und es kommt offenbar auf den Kontrast an: Für die Abdeckung des dunklen Ansatzes brauchte ich dem Gefühl nach etwas mehr Produkt, als für die Grauabdeckung. Ich habe es in beiden Fällen aber mehrfach aufgetragen, um alle Haare zu erwischen. Das ist bei mir wohl eher ein Problem der „wirren“ Haarstruktur als ein Problem der Ergiebigkeit. Ich kann auf jeden Fall feststellen, dass auch die dunklen Stellen super abgedeckt wurden.

Den Profi überzeugt

Da direkt am nächsten Tag mein Friseurbesuch anstand, habe ich mich am Abend nicht bemüht, den Concealer auszubürsten und die Haare auch nicht frisch gewaschen. Zu meiner Verwunderung fand ich keine Spuren auf meinem Kopfkissen und das Produkt war am Morgen noch immer (nur) da, wo es hin gehörte.

Als ich meinen Friseur scherzhaft darauf hingewiesen habe, dass ich wirklich DRINGEND Ansatz färben muss, auch wenn man es nicht sieht, hat er gesagt, dass es mittlerweile immer mehr Angebote in dieser Richtung gibt – und ich ein sehr gutes Produkt erwischt habe. Diesen Eindruck kann ich nur bestätigen!

Blog Angel Minerals Hair Concealer Bild: naturalbeauty.de
Die Effektsträhnen in der Nuance Copper sorgen für tolle Akzente!
Mein Fazit

Ich finde dieses Produkt prima, wenn der nächste Friseurtermin noch andauert, aber der Ansatz schon auffällig ist. Der Concealer deckt mit seinen rein mineralischen Zutaten vor allem graues Haar verblüffend gut ab und das Ergebnis ist sehr natürlich. Die Anwendung dauert mit etwa 5 Minuten ein wenig länger als bei den Sprays. Dafür klebt der Concealer im Gegensatz zu diesen aber nicht und hält trotzdem sogar noch am nächsten Tag! Weder auf weißer Kleidung, noch auf weißen Kissenbezügen hinterlässt er irgendwelche Rückstände. Und wenn man die frische Farbe wieder loswerden möchte, kann sie ganz leicht ausgewaschen werden.

Ein Döschen des Puders kostet 35 € – das erscheint auf den ersten Blick nicht sehr günstig, hat anhand der hohen Pigmentierung seines Inhaltes aber seine Berechtigung. Ich kann diese Innovation guten Gewissens weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.